Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7

    Mindestdicke Kalk-Gips Putz

    Hallo, ich hab da mal ne frage.
    Ich hab nen Neubau und im Keller wurde der Putz Quarzolith KG30 verwendet. Die Mauern mit 17,5er Ziegelsteinen sind jetzt z.B. 19cm dick, also da wo die Türe dann rein kommt. Meine frage dazu ist nun ob das nicht etwas zu wenig Putz ist oder ob das Ok so ist. Im Wohnzimmer ist Gipsputz verwendet worden, dort sind es auch nur 19cm.
    Was ich im Netz so gefunden habe denke ich sollten es eher 1,5cm auf jeder Wand sein. Was meint ihr dazu, wie da gepfuscht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mindestdicke Kalk-Gips Putz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gipsputz mind. 8 mm. was sagt der hersteller zur mindestdicke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7
    Den Hersteller habe ich noch nicht befragt. Mach ich morgen. Was ist wenn es zu dünn ist? Nächste Woche kommt der Estrich rein. An manchen Stellen schauen Dosen 1-2 mm heraus. Der Elektriker sagt es ist zu wenig Putz drauf. Der Putzer sagt die Dosen sind schlecht gesezt.
    Und ich bin dazwischen. Was würdet ihr tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von itzlbritzl Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr tun?
    einmal rahmen und schalter daruf setzen und schauen wie es sitzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7
    Also ich habe heute mit dem Hersteller des Putzes gesprochen. Dieser meinte es ist genormt das innen die mindest Dicke 10mm sein muß. Empfohlen werden 15mm. Es ist ok wenn der Putz anhand schiefer Mauern an einzelnen Stellen dünner als 10mm ist, aber auf gar keinen Fall durchgehend. Ich hab mal ein Foto beigelegt, an manchen Stellen ist der Putz nur 3-4mm Dick. Mann o mann. Hat jemand ne Ahnung was das sonst noch für Nachteile haben kann. Vielleicht trägt es bei zur Wärmeisolierung oder als Schallschutz zwischen den Räumen oder gar zur stabilität der ganzen Mauern? Das wäre ja der Obergau. Name:  test.jpg
Hits: 1932
Größe:  56.8 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    welche mindestputzdicke wurde denn beauftragt?

    4 mm ist zu wenig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    es kann sein, dass die Türfutter nicht mehr richtig an die Wandoberfläche anschließen, wenn der Verstellbereich nicht passt...

    solchen "Sparputz" hab ich auch schon gesehen. braucht man deutlich weniger Material...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7
    Über eine mindest Putzdicke wurde gar nicht gesprochen. Nur über den Preis. Da hab ich gar nicht dran gedacht das man da so murksen könnte.
    Die Frage ist jetzt nur ob man es so lassen kann und ich den Putzer den Preis kurzen sollte oder ob es ein ganz grober Bau Mangel ist und unbedingt behoben werden muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7
    Richtig nach den Steckdosen ist das mit den Tür futtern das nächste. Im Eg Und Og passt es gerade noch so genau auf den mm. Aber im Keller passt es um 5-8mm nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    am besten einen anwendungstechniker des putzherstellers zur beratung holen, der wird dir einen vorschlag machen. er weiß auch, was eine unterschreitung der mindestdicke für folgen haben kann. wenn es zum fertigstellungstermin nicht drängt, sollte die mangelbehebung nicht zum problem werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    gerade auf Ziegelmauerwerk hätte ich bei einem solch dünnen Putz Sorgen, dass er nicht Sollfestigkeit erreicht, weil das Wasser ja unter Umständen vom Ziegel aufgesaugt wird, noch bevor der Putz chemisch abbinden kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rosenheim
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    7
    @ rolf aib: Danke, das macht mir Mut dass nicht alles verloren ist und noch Hoffnung besteht ohne Alles zuerst wieder runter kratzen zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen