Ergebnis 1 bis 13 von 13

Lautes Klappern bei Wind bei nagelneuen Rollläden

Diskutiere Lautes Klappern bei Wind bei nagelneuen Rollläden im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schwieberdingen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    11

    Lautes Klappern bei Wind bei nagelneuen Rollläden

    Hallo zusammen!

    Wir haben vor ein paar Wochen an unserem Altbau neue Fenster und auch neue elektrische Vorbau-Rollläden einbauen lassen. Nachdem nun die ersten Herbst-Winde aufkamen, machten sich die neuen Rollläden durch lautes Klappern/ Scheppern bemerkbar. Diese Geräusche sind wirklich richtig laut und störend. Unser Sohn zum Beispiel (kein Kleinkind) kann bei Wind in seinem Zimmer (Westseite) nicht mehr schlafen.

    Die Rollläden sind von isdochegal, die Antriebe von isdochegal . Nun war der Kundendienst von isdochegal einmal da und meinte, es sei alles richtig montiert. An diesem Tag war kein Wind und man hörte nichts! Die Geräusche traten natürlich beim nächsten Wind wieder auf und als wir uns per Mail an den Geschäftsführer wandten, schickte uns dieser Technische Richtlinien zur Beurteilung der Produkteigenschaften von Rollläden, nach denen Windgeräusche in der Norm seien. isdochegal will also nichts mehr machen!

    Wir vermuten, dass es an der Rückwand des Rollladenkastens liegt, der zur Hauswand hin zeigt.

    Bei unseren 30 Jahre alten früheren Rollläden hörte man nie ein Geräusch. Es geht also auch ohne! Müssen wir uns das wirklich gefallen lassen? Was können wir machen?

    Danke für eure Hilfe,
    viele Grüße
    Roland
    Geändert von Achim Kaiser (08.11.2013 um 19:42 Uhr) Grund: NUB´s - keine Firmennamen sonst wird der Thread geloscht oder geschlossen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lautes Klappern bei Wind bei nagelneuen Rollläden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Alu oder Plaste?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    gibt es da so einen großen unterschied zwischen Alu und Plaste? Ist Alu leiser?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Weitere Frage: in der Rolladenführungsschiene ist eine Nut, sind dort Besen oder Silikonlippen eingeschoben, oder hat man die vergessen? Wieviel Spiel haben die Rolladenlamellen darin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was sagt denn der montierende Betrieb dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schwieberdingen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    11
    Hallo,

    Wir haben uns bei den kleineren Rolläden für Kunststoff entschieden, bei den größeren für Alu. Die Geräusche treten bei beiden auf, unabhängig ob Alu oder Kunststoff. In den Führungen sind Besen angebracht.

    Wir können das Geräusch simulieren. Es kommt unserer Meinung nach nicht von den Rollläden selber, sondern von der Rückwand des Rollladenkastens, der zur Hauswand hin zeigt. Diese Rückwand kann, wenn man mit der Hand von unten hin greift, hin und her bewegt werden, und schlägt bei Wind immer wieder gegen den Fensterrrahmen.

    Die montierende Firma war einmal da und meinte, alles sei korrekt montiert. Auf weitere Beschwerde von uns schickten sie uns nur Richtlinien, nach denen Windgeräusche in der Norm wären.
    Unsere Geräusche sind aber so laut, dass sie nicht tolerierbar sind!

    Bei den alten Rolllläden hatten wir nie ein derartiges Problem und jetzt haben wir uns für viel Geld so einen Müll ins Haus geholt! Bin echt stinksauer.

    Danke für jede Hilfe!
    Gruß Roland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Klemm doch mal was dazwischen, vielleicht ist es dann ruhig. Danach guckste weiter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast360547
    Gast
    Moin,

    die Besen können evtl. nicht lang genug, will sagen dick genug sein. Da gibt es nämlich verschiedene Dicken zu verschiedenen Rolläden. Nicht abspeisen lassen!

    M. f. G.

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schwieberdingen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    11
    Hallo Herr Ibold,

    danke für Ihren Beitrag.

    Sie meinen also, dass es eher nicht mit der Rückwand des Kastens zusammenhängt sondern mit den Besen?

    An wen können wir uns wenden, wenn die ausführende Firma weiterhin einen zweiten Ortstermin verweigert bzw. sich weiterhin sperrt ?

    Vielen Dank und Gruß
    Roland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    @Roland Peter,
    es gibt ja nun verschiedene Vorbaumöglichkeiten, wie sind die denn angebracht?
    wenn Du mal gockelst unter Vorbaurolladen und dann auf Bilder klickst kannst Du uns
    mal zeigen wie bei Dir eingebaut wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schwieberdingen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    11
    Name:  Rollladenkasten.jpg
Hits: 5169
Größe:  48.9 KBHallo baufix 39,

    ich kann bei unserem Rollladenkasten (wenn der Panzer ganz oben aufgerollt ist) zwischen Panzer und Rückseite Rollladenkasten reinfassen, und dieses Blech (ich vermute es ist die Rückseite des Rollladenkastens, das zum Fenster hin zeigt) ca. 3cm hin und her bewegen, also zum einen Richtung Panzer und dann wieder Richtung Fenster. Dieses Blech schlägt bei Wind an das Fenster. Das Geräusch kann man sehr einfach von Hand reproduzieren.

    Meine Vermutung ist, dass der Rollladenkasten nur oben angeschraubt ist, und unten eben nicht.
    Der Rollladenkasten hat eine Breite von 2,75 meter.

    Auf dem Bild habe ich mal die Stelle markiert.
    Geändert von Roland Peter (11.11.2013 um 13:48 Uhr) Grund: Grafik eingefügt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ist hinter dieser Rückwand eine geschlossene Rahmenverbreiterung, oder steht die teilweise in die Fensteröffnung?
    Hast Du schon mal versucht irgend einen "Klapperdämpfer" zwischen Hauswand und Rollorückwand zu klemmen/stopfen?
    Dann wäre das eindeutig nachgewiesen oder ausgeschlossen. Und klappern sollte diese Rückwand eigentlich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schwieberdingen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    11
    Hallo PeterB,

    danke für deine Antwort.

    Eine Rahmenverbreiterung habe ich nicht gesehen. Ich kann auch nicht genau sagen, ob dieses Teil, das gegen den Fensterrahmen schlägt, die Rückwand des Rollladenkastens ist, oder ein separates Teil. Es ragt auf jeden Fall nicht in die Fensteröffnung rein, da der Rollladenkasten ja am oberen Teil des Fensters angebracht ist, an dem ja kein Glas ist, sondern nur Kunststoff.

    Ich wollte eigentlich nichts reinklemmen, denn das wäre eine provisorische Lösung. Und im Normalfall müsste dies ja auch anders gehen.

    Auf jeden Fall ist es so, dass ich bei Wind das Teil festhalten kann und dann klappert nichts mehr.
    Geändert von Roland Peter (11.11.2013 um 15:30 Uhr) Grund: Korrektur
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen