Ergebnis 1 bis 10 von 10

Risse in Betondecke bzw. Dachboden

Diskutiere Risse in Betondecke bzw. Dachboden im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    4

    Risse in Betondecke bzw. Dachboden

    Hallo, habe mich gerade in diesem Forum angemeldet da ich ein konkretes Problem habe.

    Ich möchte mir ein neues haus kaufen und habe kürzlich eines besichtigt. Der Dachboden war teilweise ausgebaut und man sah den Betonboden mit ziemlich vielen Rissen. Leider weiß ich nicht, ob das jetzt irgendwie bedenklich ist oder ob mir "die Decke irgendwann auf den Kopf" fallen kann. Hier ein paar Bilder, ich würde mich über hilfreiche Kommentare freuen. Danke schon mal.

    DSCF5924.jpgDSCF5925.jpgDSCF5926.jpgDSCF5927.jpgDSCF5928.jpg


    Falls das mit dem Haus etwas wird, werde ich sicherlich noch einige Diskussionen hier anstoßen :-)

    vg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Risse in Betondecke bzw. Dachboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Das ist nicht der Betonboden sondern das ist der Estrich... Kann man eventuell verharzen, muß ein Fachkundiger vor Ort rausfinden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    4
    Ah so... worauf kommt es denn an ob man es verharzen kann und was wäre wenn nicht ?
    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dir bleibt nur die ursache herausfinden. fachmann oder fachfrau einschalten, z. b. sachverstänge(r) für estrich der zuständigen handwerkskammer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    4
    Die Frage zielte eher darauf ab, ob das ein Risiko für den Hauskauf ist. Natürlich wird das dann ein Fachmann erledigen.

    Seid Ihr wirklich sicher, dass das der Estrich ist ? Estrich wird doch gegossen und hat dann eine einheitliche Oberfläche. Für mich sah das hier aber eher aus, wie Platten. Auf dem dritten Bild sieht man auch eine dünne Styropor Lage zwischen den "Platten".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das ist doch das zeichen für estrich oder meinst du, dass stahlbetondecken mit einem hauch an styropor abgestellt wird? der betonierdruck walzt den streifen unter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    4
    ok, danke für die Klärung. Hab halt (noch) keine Ahnung vom Bau, bin aber lernfähig :-)
    Was wäre denn, wenn man das so lässt und trotzdem z.B. Laminat legt. Ich habe gelesen, dass es bei Teppich oder ähnlichen Belägen Falten gibt, aber beim Laminat würde das ja nichts ausmachen, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Lebski
    Gast
    Die Risse sind durchgehend, trennen den Estrich in mehrer kleine Platten. Dadurch kann die Last nur unzureichend verteilt werden. Die Risse müssen also kraftschlüssig geschlossen werden, damit der Estrich die Funktion einer lastverteilenden Platte erfüllen kann.
    Belag ist da egal. Der Estrich erfüllt so seine Funktion nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    und die hartschaumfugen müssen erhalten bleiben, je nach belag müssen die durchgebildet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Wobei die Fuge auf dem Bild mit Heizkörper an einer Stelle ist, die zumindest in der aufgehenden Wand NICHT als Fuge ausgebildet ist. Merkwürdig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen