Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Holzhaus mit Doppelrundstamm / Decke zu Dachboden mit Dampfsperre?

Diskutiere Holzhaus mit Doppelrundstamm / Decke zu Dachboden mit Dampfsperre? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Haiger
    Beruf
    Werkzeumacher
    Beiträge
    4

    Frage Holzhaus mit Doppelrundstamm / Decke zu Dachboden mit Dampfsperre?

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    da wir zur Zeit ein Holzhaus bauen und wir an die Isolierung kommen, stellt sich jetzt die Frage mit der Dampfbremse.

    Ich hoffe Sie können mir da weiterhelfen. Mir noch nicht klar wie wir den Aufbau fachgerecht hinbekommen.

    Im Anhang ein Bild vom Wohnzimmer: XY

    Da alles auf einer Etage ist und der begehbare Dachboden vorab nur als Speicherraum dienen sollte, müssen wir also nur die Decke isolieren.

    Auf dem Dach sind Dachziegel und darunter Deltavent-Folie, ansonsten keine Isolierung.

    Die Deckensparren sind 200mm hoch und werden mit der vom Holzhausbauer (...................) mitgelieferten Steinwolle isoliert.

    Darauf kommen die Nut-und Federbretter für den begehbaren Dachboden.

    Unter die Deckensparren käme jetzt vermutlich die Dampfsperre, darunter eine Konterlattung und darauf OSB-Platten und Rigips oder nur Rigps.

    Welchen Aufbau würden Sie empfehlen?

    Ich wäre sehr dankbar für eine professionelle Lösung.

    Vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Dietermann
    Geändert von mls (15.11.2013 um 13:24 Uhr) Grund: Werbelink weg - herstellername weg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzhaus mit Doppelrundstamm / Decke zu Dachboden mit Dampfsperre?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von dietermann Beitrag anzeigen
    Welchen Aufbau würden Sie empfehlen?
    Völlig Wurst. Hauptsache der Link ist platziert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,993
    wenn der Hausbauer die Dämmung einbringt, wird er ja auch die DS anbringen und der wird schon wissen wo....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Haiger
    Beruf
    Werkzeumacher
    Beiträge
    4
    @ gipser

    das ist ja gerade das Problem - das wir (der Hausbauer) nicht wissen was der richtige Aufbau mit oder ohne Dampfbremse ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,993
    vermutlich habe ich das falsch interpretiert...
    der Ausbau erfolgt in Eigenleistung?

    Unter die Deckensparren käme jetzt vermutlich die Dampfsperre,
    richtig, aber die OSB würde ich weglassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Haiger
    Beruf
    Werkzeumacher
    Beiträge
    4
    ... ja Eigenleistung.

    Also auf jeden Fall eine Dampfbremse, dann Konterlattung und 12er (oder dicker?) Rigipsplatten und keine OSB-platten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,993
    12,5 mm GK reicht, auf die OSB würde ich aufgrund unterschiedlichem Ausdehnungsverhalten verzichten, dadurch entsteht ein höheres Risiko der Rissbildung. Auch würde ich nicht auf Glasfaserband verzichten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Haiger
    Beruf
    Werkzeumacher
    Beiträge
    4
    ... das ist ja prima das ich das mit dem Ausdehnungsverhalten jetzt weis.
    Das Gasfaserband immer bei den Fugen anwenden, oder?
    Wie groß darf der Abstand der Lattung sein bei 12,5 GK sein?

    Und schon mal vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,993
    max. 50 cm, Achse / Achse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    kappradl
    Gast
    Ist anscheinend doch mehr als der übliche "schaut mal in den Link was ich tolles baue" Werbebeitrag.
    Also eher der DIY "bitte helft mir mal mit dem Detail" Hilferuf (SCNR)

    Aber mal im Ernst. Wenn man so ein Aus- oder gar Selbstbauhaus baut, gibt es dazu keine Pläne, wie man das fertigbaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen