Ergebnis 1 bis 2 von 2

Dampfbremsfolie verkleben, aber wo ?

Diskutiere Dampfbremsfolie verkleben, aber wo ? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Neuendettelsau
    Beruf
    Technische Zeichnerin
    Beiträge
    1

    Dampfbremsfolie verkleben, aber wo ?

    Hallo,

    brauche einen Rat von jemandem der sich mit Dampfbremsfolie auskennt.
    Ich hab euch mal eine Skizze gemacht von meiner Zwischendecke mit Anbindung ans Dach.
    Meine Zwischendecke ist ein Fehlboden, der nach unten hin mit Brettern und Schilf verkleidet ist, welches verputz wurde.
    Die Balken des Fehlbodens habe ich nun ausgeglichen und OSB drauf gelegt. (So weit so gut!)

    Doch nun muss ich meine Dampfbremsfolie die von oben die Dachschräge runter kommt irgendwo verkleben, aber wo?
    Muss ich um Feuchteschäden zu vermeiden wirklich die Folie auf dem Mauerwerk ganz außen verkleben, oder reicht es diese auf der OSB-Platte anzuschließen?
    (Alle Räume sollen voll beheizt werden, eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage habe ich aber nicht.)

    Würde mir gern die fummelige Arbeit um die Deckenbalken herum sparen (die Balken haben zudem teilweise noch Risse, die schwierig abzudichten sind), habe aber bedenken, da sich im Sockwerk unter der Decke zum Beispiel ein Bad befindet. (Nicht das mir die Feuchtigkeit aus dem Bad in die Decke und in die Dämmung wandert.)
    Was meint Ihr dazu?

    Name:  20131115_074707a.jpg
Hits: 259
Größe:  35.4 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfbremsfolie verkleben, aber wo ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Sie vermuten richtig. Es genügt nicht, die Dampfsperrfolie einfach nur auf en OSB Boden zu verkleben. Sie muss am Mauerwerk angeschlossen werden. Oder es muss in den Räumen eine entsprechende Folie eingezogen werden, wenn gewährleistet ist, dass sich Feuchtigkeit nicht über die Mauerkronen der Innenwände hochziehen kann.

    Ggf. könnte man die Außenwand aufmauern, so dass sie mit der OK Balkenlage abschließt. Das müsste ein Fachmann aber vor Ort entscheiden nach Besichtigung des "IST-Zustandes".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen