Ergebnis 1 bis 6 von 6

Loch in Fassade, Dämmstoffdübel drehen durch.

Diskutiere Loch in Fassade, Dämmstoffdübel drehen durch. im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Franken
    Beruf
    Angstellter
    Beiträge
    2

    Loch in Fassade, Dämmstoffdübel drehen durch.

    Hallo,

    ich wollte zwei Ausenlampen mit Hilfe von Dämmstoffdübeln http://www.amazon.de/Fischer-FI-D50-.../dp/B001L5SM9E montieren. Es waren nicht genau diese Dübel, aber in dieser Art.

    Bei der ersten Lampe hat alles sehr gut funktioniert. Bei der zweiten Lampe war ich beim Reindrehen der Dübel leider unvorsichtig und habe diese mit zu viel Schwung reingedreht. Somit zerstörte der Dübel das Styropor und dreht nun hohl und findet nicht genug Halt.

    Ich habe nun in der Fassade eben ein Loch und frage mich, wie ich nun dort wieder etwas befestigen kann. Gibt es eine Art "Schaum" oder ähnlich, das ich in das Loch einspirzten kann, in das ich dann den Dübel stecke und dieses dann aushärtet?

    Ich bedanke mich im Vorraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Loch in Fassade, Dämmstoffdübel drehen durch.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Es gibt diese Dübel auch noch länger, aber aufpassen ob das noch zu Deiner Dämmung passt. Diese Dübel, die maximal 40-45mm lang sind, halten aber auf keinen Fall eine Lampe, die auskragend ist oder ein Kilo oder mehr wiegt. Wird dann meist ein kurzzeitiges Erlebnis.

    Du kannst auch versuchen, die Löcher mit PU-Schaum zu verfüllen, am besten dann direkt den Dübel danach reindrehen und erst morgen belasten. Allerdings würde ich das nicht mit W&W*-Schaum machen, sondern der für das Verkleben von Fassadenplatten gedacht ist, d.h. sich nicht stark ausdehnt und viel fester wird. Und beim PU-Schaum achten, dass Du über der vom Hersteller angegebenen Verarbeitungstemperatur bleibst. Hast Du keine Erfahrung, Loch ringsrum mit Malerkrepp abkleben und einen Zeitungspapier-Schlaberlatz nach unten, sonst ist die Fassade versaut.

    *Wald & Wiesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1,448
    Welche Stärke hat die Dämmung?
    Montage -Kleber hält bombig!
    Da das Kind eh schon in den Brunnen gefallen ist ,sollte man" Minimal-Invasiv" vorgehen.
    Außerdem beschädigen die Dübel in erster Linie den fertigen Außenputz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    mit Montagekleber hab ich schon öfters Rohrschellen eingeklebt bei WDVS (auf Anweisung)

    Hält bombig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Franken
    Beruf
    Angstellter
    Beiträge
    2
    Also vielen Dank für eure Antworten.

    Du kannst auch versuchen, die Löcher mit PU-Schaum zu verfüllen, am besten dann direkt den Dübel danach reindrehen und erst morgen belasten. Allerdings würde ich das nicht mit W&W*-Schaum machen, sondern der für das Verkleben von Fassadenplatten gedacht ist, d.h. sich nicht stark ausdehnt und viel fester wird. Und beim PU-Schaum achten, dass Du über der vom Hersteller angegebenen Verarbeitungstemperatur bleibst.
    -was genau ist PU-Schaum? Ist das das gleiche wie Bauschaum? Ich habe halt Bedenken, dass so ein Schaum das Styropor beschädigen könnte.
    Das mit der Bearbeitungstemperatur wird zu dieser Jahreszeit wohl schwierig. :-)

    Welche Stärke hat die Dämmung?
    Kann ich nicht genau sagen, aber es müssten zwei Schichten mit Dämmplatten sein. Ist insgesamt schon recht dick (Neubau).

    Montage -Kleber
    Gibt es da große Unteschiede oder kann man da jeden nehmen? Sicher, dass so ein Kleber die Dämmung nicht beschädigt?

    Ich habe mich wegen dem Problem auch mal im Baumarkt beraten lassen. Dort wurde gemeint, dass beispielsweise Silikon auf chemische Weiße, dass Styropor angreift und mir wurde auch von Bauschaum abgeraten, da dieser sich stark ausdehnt und die Dämmung zerstört.

    bei WDVS
    was ist das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nachden Dir offenkundig nicht nur alle Voraussetzungen (Kenntnisse und Fähigkeiten) fehlen (von der Berechtigung zum Ausführen von Elektro-Installationsarbeiten vermutlich ganz zu schweigen...), das Gockeln schwerfällt und Du noch dazu der Annahme bist, daß man in einem Baumarkt fachkundigen Rat erhalten könne, ist es an der Zeit für den ultimativen Tipp:

    Eigene Finger wegnehmen und durch Fachmann ausführen lassen!

    Für Mitleser noch der Hinweis:
    Das Elend fing (wie so oft...) schon mit mangelnder Planung an.
    Denn an die Stelle des Leuchtenauslasses hätte ins WDVS mindestens ein Geräteträger eingearbeitet gehört!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen