Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Elektromeister/Betriebswirt
    Beiträge
    59

    Suche nach Tipps für Kalkzementputz-Verschönerung

    Hallo zusammen,

    habe die letzten Monate den Partykeller angefangen und endlich zu Ende verputzt, war gar nicht so einfach da der Keller zu 70% aus Ortbeton gefertigt wurde.

    - Alles mit Knauf Betokontakt vorbehandelt
    - Dann mit Kalkzementputz verputzt und abgezogen, an der Decke hatte ich mit der Haltbarkeit so meine Probleme
    - Zwei große Außenwände sind mit einer Wanderheizung ausgestattet worden

    Nun suche ich nach Möglichkeiten, wie ich den Putz gestalten soll ohne die mineralische Eigenschaft, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben zu beeinträchtigen.

    Hab an streichbare Raufaser gedacht, ist das was? Muss ich da vorher auch wieder grundieren?

    Freue mich auf Eure Tipps

    LG
    Adit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Suche nach Tipps für Kalkzementputz-Verschönerung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Maler- und Lackierermeister
    Beiträge
    35
    Um die Mineralischen Eigenschaften des Kalkzement Putzes zu erhalten solltest du einen Anorganischen Beschichtungsstoff auftragen, dies währe dann eine Silikat oder Dispersionssilikat Farbe. Streichbare Raufaser ist in dem Fall eher ungeeignet .

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Elektromeister/Betriebswirt
    Beiträge
    59
    Okay, vielen Dank für die Info´s.
    Gibts da ne bestimmte Marke?
    Wie sieht es aus mit grundieren, sinnvoll? Und wenn ja, mit welchem Produkt?

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596
    also, ich weiß ja nicht, ob dir die Glätte des **-Putzes reicht. Wenn es glatter werden soll kann ich Mineralische Putzglätte (z.B. Weber dur 114) empfehlen. geht super geschmeidig an die Wand und wird babypopo glatt. Kann man abstucken oder auch ggf. schleifen.
    Danach eine Silikat-Innenfarbe mit mgl. wenig Dispersionsanteil. Und für die Grundierung auf der Glätte auch eine Silikatgrundierung, keine Dispersion, ist aber nicht unbedingt nötig, wenn man ggf. zwei mal streichen kann.

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von floba arb
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    127
    ohne Einschränkung der mineralischen Eigenschaften des Kalkputzes bleiben zwei möglichkeiten:

    1. gefilzte Oberfläche
    2. geglättete Oberfläche mit Kalkglätte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Oder man wartet auf die Erfindung der Kalkfarben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Kalkfarben...
    Ein Fresco. Aber dafür hätte er eher fragen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen