Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6

    Zweifamilienhaus mit Fußbodenheizung und Heizkörpern ohne Mischer

    Hallo,
    unser Zweifamilienhaus ist 12 Jahre alt und wir haben seit 12 Jahren Probleme mit der Heizung. Wir haben eine Vaillant Gas-Brennwert-Therme. Die obere Wohnung hat Heizkörper und die untere Fußbodenheizung. Da wir immer wieder Fehlermeldungen haben, waren nun schon einige Fachleute vor Ort, aber zum Winteranfang geht es mit den Ausfällen wieder los. Nun hat ein neuer Fachmann festgestellt, dass man zwei verschiedene Heizsysteme ohne Mischer nicht betreiben darf und die Anlage von Anfang an falsch installiert wurde. Was kann ich tun? ist die Installationsfirma noch in der Haftung?
    Gruß
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zweifamilienhaus mit Fußbodenheizung und Heizkörpern ohne Mischer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Nach 12 Jahren? Wohl eher nicht. Ich frage mich eher, wie man so einen Mangel 12 Jahre mit sich herumschleppen kann.

    Abgesehen davon, kann man FBH und Heizkörper an einem gemeinsamen Kreis betreiben, vorausgesetzt es wurde alles aufeinander abgestimmt. Ist zwar nicht optimal, aber grundsätzlich wäre das noch kein Fehler. Dazu müsste man erst einmal tiefer in die Anlage einsteigen. Wie wurde die FBH aufgebaut? Dimensioniert? Wie sind die Heizkörper dimensioniert?

    Üblich wäre ein Betrieb der Heizkörper direkt vom Wärmeerzeuger aus und ein 2. Heizkreis mit einer niedrigeren "gemischten Temperatur" für die FBH. Aber wie gesagt, es gibt auch andere Möglichkeiten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Um den Handwerker jetzt noch dran zu kriegen, müsstet Ihr dem Vorsatz nachweisen. Nicht bloß gro´ße Dämlichkeit, sondern echte und volle Absicht, diesen Mangel zu erzeugen.
    Also z.B.
    Geselle: Meister, da muss ein Mischer rein.
    Meister: Ja, hab ich aber nicht kalkuliert, lassen wir weg.
    Geselle: Das ist aber gegen die Fachregel
    Meister: Egal, hau rein.
    Viel Spass, so etwas rechtssicher nachzuweisen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6
    Hallo Ralf,
    die haben ja 12 Jahre alles Mögliche gemacht und dann ging es immer mal wieder. Es ist auch schon einiges defekt gewesen und ich habe genug Geld reingesteckt. Ich habe von Heizungen keine Ahnung. Die Dimensionierungen der Heizungen kenne ich leider nicht. Was wäre die Beste Lösung und was die Günstigste. Danke für die schnelle Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ok, aber bitte erst mal feststellen, dass der fehlende Mischer wirklich für das Problem verantwortlich ist.
    Dazu wird man erst mal wissen müssen, was das für Fehler sind, die dort angezeigt werden... Und was zu den Ausfällen führt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6
    Aber so etwas mit einem Mischer zu bauen war vor zwölf Jahren aber auch schon Stand der Technik, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das war vor 40 Jahren schon so, aber egal - das allein ist kein Grund, jetzt noch was machen zu können!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ulimeyer Beitrag anzeigen
    Was wäre die Beste Lösung und was die Günstigste. Danke für die schnelle Antwort!
    Das kann man so pauschal nicht sagen. Eventuell wäre es sinnvoll einen 2. Heizkreis aufzubauen, vielleicht kann das Problem aber auch mit anderen Heizkörpern erschlagen werden. Man müsste jetzt zuerst einmal prüfen was überhaupt möglich ist, und dann sich hinsetzen und mal ein paar Preise rechnen. Falls es möglich ist die Heizkörper von der FBH zu trennen, dann wäre wohl ein 2. Heizkreis die günstigere Lösung. Das funktioniert halt nur, wenn man dafür nicht das halbe Haus zerlegen muss um neue Leitungen zu ziehen.

    Sollen/müssen beide Kreise miteinander verbunden bleiben, dann müsste man überlegen was man der FBH zumuten kann, und was sich mit diesen Temperaturen für Heizleistungen bei den Heizkörpern ergeben. Dann evtl. größere Heizkörper verbauen.

    Aber wie gesagt, so pauschal lässt sich das nicht beantworten, sonst stolpert man von einer Falle in die nächste.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6
    Beide Heizkreise sind getrennt bis zur Heizung gelegt und haben eigene Wärmemengenzähler, also trennen ist kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ulimeyer Beitrag anzeigen
    Beide Heizkreise sind getrennt bis zur Heizung gelegt und haben eigene Wärmemengenzähler, also trennen ist kein Problem.
    na dann ist die Lösung einfach. Trennung! Wärmeerzeuger versorgt die Heizkörper direkt und über einen Mischer den FBH Kreis. DIe Gastherme bzw. deren Regelung kann sicherlich beide Kreise ansteuern, ansonsten gibt es das passende Material zur Erweiterung. Dieser Anwendungsfall ist jetzt ja nicht gerade exotisch.

    So, Problem gelöst. Aber jetzt frage mich ja nicht was das kostet.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6
    Hört sich gut an, vielen Dank für die ganzen Antworten.
    Was es kostet, werde ich sehen. Ich mus es ja sowieso machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    haben wir jetzt etwa eine Lösung gefunden zu einem Problem, das wir gar nicht kennen?

    die ganze Problembeschreibung war:
    unser Zweifamilienhaus ist 12 Jahre alt und wir haben seit 12 Jahren Probleme mit der Heizung
    Da wir immer wieder Fehlermeldungen haben, waren nun schon einige Fachleute vor Ort, aber zum Winteranfang geht es mit den Ausfällen wieder los.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Flieden
    Beruf
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Beiträge
    280
    Es wäre zumindest sehr ungewöhnlich, wenn die Trennung der Heizkreise etwas mit den Fehlern/Problemen der Therme zu tun hätte. Hätte da doch gerne von dem "neuen Fachmann" eine Erklärung, warum dies der Grund für die Probleme sein soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Hörste
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    6
    Ich bin kein "neuer Fachmann", wie erwähnt habe ich keine Ahnung von Heizungen. Aber die ganzen Fachmänner, die bei mir waren, anscheinend auch nicht. Ich befürchte auch, dass die Probleme nicht weg sind, wenn ein Mischer installiert wurde. Ich glaube, dass es einfach eine schlechte Anlage ist. Ich werde in Zukunft alle Fehlermeldungen notieren und hier posten.
    Geändert von R.B. (26.11.2013 um 08:25 Uhr) Grund: Bewertung raus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es geht hier um 2 Probleme. Einmal die Versorgung der beiden Kreise, und einmal die Fehlermeldungen. Die Fehlermeldungen können eine ganz andere Ursache haben, das ist klar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen