Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Maschienenbauingenieur
    Beiträge
    31

    Abschluss Trockenestrich - Rohboden bei unterschiedlichen Bodenhöhen

    Hallo zusammen,

    ich möchte in einem Kellerraum (Boden: Grundplatte) den Boden mit den Trockenestrichelementen auslegen.
    Der Raum hat zwei Türen, eine zum Kellerflur, die andere zum Treppenaufgang in den Garten.
    Bodenniveau zwischen der Bodenplatte im Kellerraum und Flur, sowie Treppenfläche ist das gleiche.
    Das bedeutet, die Bodenhöhe in diesem Raum wird nach dem Verlegen des Trockenestrichs das Niveau des Bodens im Flur und draussen um die Plattenhöhe
    überschreiten. Die Türe (derzeit alte verzogene und abgesackte Hörmann-Metalltüre) werden weichen müssen.
    Stattdessen käme eine Nebeneingangstür nach draussen und Zimmertür nach innen.

    Mir geht es speziell um die durch unterschiedliche Bodenhöhen entstehende Übergänge. Ich habe nicht viel zu diesem Thema gefunden. Wie werden derartige Übergänge gestaltet so dass die Stirnseite der Trockenestrichplatten verdeckt bzw. kaschiert wird?
    Mit dem Übergang nach aussen dachte ich mir, die Tür mit der Bodenschwelle auf den Rohboden zu stellen, und dann die Platten an die Schwelle anstossen.
    Habe aber die Vermutung dass die Platten (z.B. HF30) höher sein werden als die Türschwelle. Dann wäre die Lösung, die Tür auf die Platte zu stellen, dann gibt es wieder das Problem mit der Stirnseite der Platten, die auf der Gartenseite der Witterung ausgesetzt sein wird.
    Kann mir bitte jemand einen Hinweis auf die Ausführung der Abshlusse bei den unterschiedlichen Bodenhöhen geben?

    Danke im Voraus.

    Alex.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abschluss Trockenestrich - Rohboden bei unterschiedlichen Bodenhöhen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren