Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fassade mit Tau bedeckt

Diskutiere Fassade mit Tau bedeckt im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    633

    Fassade mit Tau bedeckt

    Hallo zusammen,

    mir fiel es letztes Jahr schon auf, aber ich habe die Frage verdrängt.

    Aktuell bildet sich auf meiner Fassade großflächig Tau. Wir haben regelrecht einen Temperatursturz in den letzten beiden Tagen von 8-10°. Ich habe als Mauerwerk einen 18er Holzmantelstein inkl. 15er Betonkern und 24cm WDVS.

    Da Tau durch Temperaturunterschiede zustande kommt, hätte ich 2 Erklärungen dazu:

    -- Die Temperatur ist schnell gefallen und das WDVS hatte irgendwie Restwärme

    -- Wärme tritt von innen nach außen, weil irgendwas vielleicht nicht richtig ausgeführt wurde

    Wie verhält es sich tatsächlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fassade mit Tau bedeckt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    633
    Ist es eher ein Zeichen, dass alles top ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von vOlli Beitrag anzeigen
    Ist es eher ein Zeichen, dass alles top ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    633
    ...die nicken, gell (-;

    Mein Nachbar hat den Tau nicht auf dem Putz, ebenfalls Neubau mit Dämmung.

    Dann lehn ich mich mal entspannt zurück und freue mich, dass alles gut ist!

    Ich hoffe, dass Du mich net verappeltst, hehe....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Das "Problem" ist die WDVS zusammen mit dem dünnen Putz: Kann kaum Feuchtigkeit aufnehmen und Wärme speichern.

    Deine Erklärungen sind übrigens beide falsch, wenn das WDVS wärmer wäre, hättest Du überhaupt keinen Tau dafür aber Wärmeverluste. Insofern alles i.O.

    Außer - auch ein bekanntes Phänomen - dass es eben zu Verfärbungen kommen kann, wenn es regelmäßig feucht wird (Algen etc.).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von vOlli Beitrag anzeigen
    Mein Nachbar hat den Tau nicht auf dem Putz, ebenfalls Neubau mit Dämmung.
    Das kann an einer größeren Wasseraufnahme des Putzes liegen, z.B. bei rein mineralischem Putz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Das liegt daran das der Putz auf deinem WDVS über nacht auskühlt und morgens die Luft sich langsam erwärmt und somit wärmer ist als dein Putz. Die Luftfeuchtigkeit schlägt sich dann an der kälteren Wand nieder.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    633
    Eure Antworten beruhigen mich, obwohl ich gar nicht beunruhigt war. (-;
    Bzgl. Algen hat der Architekt einen speziellen Putz ausgewählt, da ich am Waldrand gebaut habe.

    Sieht demnach alles gut aus. Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von floba arb
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    127
    Was für ein spezieller Putz soll das denn sein? Mineralisch oder Silikonharz mit Fungiziden?
    Wenn letzteres, lässt die Wirkung mit zunehmen Alter nach da die Wirkstoffe ausgewaschen werden und im Erdreich versickern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von floba arb Beitrag anzeigen
    Was für ein spezieller Putz soll das denn sein? Mineralisch oder Silikonharz mit Fungiziden?
    Wenn letzteres, lässt die Wirkung mit zunehmen Alter nach da die Wirkstoffe ausgewaschen werden und im Erdreich versickern.
    Ich gebe mal wieder, was im LV steht und muss Dir Recht geben:


    Vollfächige Armierung durch alkalibeständiges Glasfasergewebe mit Armierungsmasse auf
    Wärmedämmung. Im Systemaufbau passend zum Deckputz.

    Inkl. Anti-Algen/Schimmelpilz-Zusatz mit algen- und schimmelwidriger Einstellung mit vorbeugender und
    verzögernder Wirkung, ohne Gewährleistung eines dauerhaften Ausbleibens von Algen- und
    Schimmelpilzbefall.

    Oberputz:
    6.40. Oberputz Siliconharz-Putz Kratzputzstruktur Korn: 2 mm, Farbton
    Liefern, Auftragen und Strukturieren von mit Siliconharz gebundenem Putz, inkl. evtl. nötigem Putz- und
    Haftvermittler.
    Struktur: Kratzputz
    Korn: 2,0 mm
    Farbton: nach Farbkarte Hersteller

    Zulage Oberputz mit algen- und schimmelwidriger Einstellung mit vorbeugender und verzögernder Wirkung,
    ohne Gewährleistung eines dauerhaften Ausbleibens von Algen- und Schimmelpilzbefall.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen