Ergebnis 1 bis 5 von 5

Sockelleisten bei Aufputz Heizungsrohren

Diskutiere Sockelleisten bei Aufputz Heizungsrohren im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Sankt Augustin
    Beruf
    Freiberuflerin
    Beiträge
    25

    Sockelleisten bei Aufputz Heizungsrohren

    Hallo,

    wir bekommen eine neue Heizung in unserem Altbau (1902), die Aufputz gelegt werden sollen (war der Vorschlag der Baufirma). Diese sollen mit Sockelleisten verblendet werden.
    Grundsätzlich finde ich diesen Vorschlag in Ordnung.

    Ich frage mich nur grade, ob diese Sockelleisten (die ja doch breiter als "normale" Fußleisten sind) ggf. störend sein können, wenn man z.B. Schränke an die Wand stellen möchte. Wäre dann der Abstand von den Schränken zur Wand nicht zu groß?

    Danke für eure Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockelleisten bei Aufputz Heizungsrohren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    ja sicher sind die etwas "störend" ,wie man das auch empfindet, großartige Nachteile sehe ich aber nicht.
    zumindest stehen die Möbel nicht so nahe an der Wand das Schimmel entstehen könnte.
    bei der Bauweise gibt es kaum Alternativen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Beiträge
    155
    Man sieht es bei Schränken, aber ich fand es in meiner alten Mietwohnung nicht störend. War halt so.

    Bei dem Abstand ist der Schrank an Außenwänden wenigstens hinterlüftet und du kannst dir ein indirekte LED Beleuchtung dahinter bauen *Heiligenschein für den Schrank*

    In "meinem" Haus liegen die Rohre an vielen Stellen Aufputz. Ich wollte hier keine Fußbodenleiste und hab dann vom Sani Edelstahlrohre mit schönen Schellen (Edelstahl) Aufputz legen lassen. Wenn das richtig (Stangenrohr, gerade Verlegung, gleiche Abstände usw) gemacht ist sieht es besser aus als so eine Kunststoffleiste.

    Gerade wenn der Fußboden nicht so gerade ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Sankt Augustin
    Beruf
    Freiberuflerin
    Beiträge
    25
    stimmt, dass mit dem Schimmel ist ein guter Vorteil.

    Die Baufirma sagte uns auch, dass wenn was mit den Rohren ist, kommen wir da leichter ran. Bei Unterputz im Altbau sieht er das Problem, dass bei eventueller "Bewegung" im Gebäude schneller was an den Rohren sein kann und man dann nur mit großem Aufwand dann nur noch ran kommt.
    Der Aufwand fürs Aufschlitzen ist wohl auch nicht ganz unerheblich.

    Gut, dann machen wir es so!
    Danke für die Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Lösung kann auch mit Gipskarton erfolgen, eine " Minivorsatzschale" .

    Streichen, tapezieren oder verputzen wie die Wand, dann wirkt es nicht mehr störend.


    Mal den örtlichen Trockenbauer fragen.

    Peeder
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen