Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    209

    Haus vs. Carport

    Liebe Forengemeinde.

    Das Brandenburger Bauamt ist pingelig und legt den Bebauungsplan anders aus als der Architekt bisher mit uns. Neben anderen Änderungen (z.B. Lichtschächte zählen in die GRZ1 - kein Platz mehr für Terrasse direkt am Haus) ist ein Fazit, dass wir Carport und Zugang zum Haus nicht so bauen können, wie wir ursprünglich wollten.

    Ursprünglich geplant war ein Carport "von der Stange" an der nördlichen Grundstücksgrenze. Direkt davor wäre dann die Eingangstür mit Glasdach als Überdachung. Leider muss der Carport wg. der Baugrenze nach vorne rutschen, damit stände er nun genau vor der Eingangstür. Ein Glasdach, was dann quasi direkt an das Carport anstößt sieht vermutlich nicht mehr so gut aus.

    Zur besseren Vorstellung ein Bild des überarbeiteten Lageplanentwurfs.

    Bildschirmfoto 2013-11-28 um 22.29.17.png

    Architekt sagt er sieht folgende Varianten:
    - kein Standardcarport nehmen sondern Tischler beauftragen - dann Übergang von Carport zu Tür erstellen (sein Favorit, halt nur teurer)
    - Haus 2,50m weiter nach Süden rücken. Dann hätten wir aber ungewollten ungenutzten Raum im Norden des Hauses und unsere Hauptfläche des Gartens wäre kleiner.
    - Carport ganz woanders hin - aber dann längere Laufwege und keine Überdachung bis zum Haus (siehe Skizze von mir).

    carport vorne.jpg

    Bei uns nun große Fragezeichen vor allem:
    - was sollte man für den (Doppel-) Carport mit Anschluss ans Haus kalkulieren. Eine erste Meinung vom Architekten haben wir - was würdet ihr so schätzen?
    - irgendwelche alternativen Ideen, wie man Haus und Carport auf dem Grundstück platzieren sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haus vs. Carport

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Es gibt gute Carporthersteller die Carport in beliebiger Breite machen. Du muss nicht unbedingt zum Tischler gehen. Natürlich wird es nicht so günstig wie ein 0815 Carport aus dem Baumarkt, aber so eins würde ich persönlich auch nciht kaufen wollen.

    Google einfach mal Carport nach Mass und du wirst viele finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kappradl
    Gast
    Wenn du nicht für die Meisterschaft im Rückwärtsfahren trainieren willst, wäre der Carport vorne an der Zufahrt ganz gut platziert. Du musst dann auch weniger Einfahrt fegen und unkrautfrei halten. Allerdings geht der Blick aus dem Wohnzimmer immer auf deine Blechkisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Bei dem Grundstück würde ich das Haus in den Süden oder zumindest in die Mitte des Grundstück verlegen. Hast Du mal überlegt, wieviel Fläche durch den langen Fahrweg verloren geht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Neben der Fläche für die Einfahrt hat so ein Schattenplätzchen im Sommer, wenn die Südterrasse brütend heiß ist, auch was für sich. Wir bauen auch auf einem süderschlossenen Grundstück und haben im Norden extra noch eine Terrasse eingeplant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Du brauchst auf jeden Fall einen Platz zum Wenden auf dem Grundstück! Die Zufahrt ist viel zu schmal dafür (max. Breite 6 m).

    Die vom Architekten geplante Lösung halte ich nicht für praktikabel. Ca. 6,40 m für 2 Pkw und ein Podest ist sehr eng. Zeichne mal in den Lageplan die Autotüren in geöffneter Stellung ein, da wirst Du sehen, dass Du aus der Haustür direkt gegen den Kotflügel läufst oder durch den Kofferraum ein- und aussteigen musst.

    Deshalb würde ich das Carport so weit wie möglich vorne platzieren. Zum Ausladen kann man ja eine Fahrspur zum Haus pflastern. Oder das Haus umplanen:

    Das Haus mittig auf dem Grundstück anordnen halte ich für die schlechteste aller Lösungen. Das habe ich noch nie verstanden, warum man sich so den Garten zerstückelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,897
    Zitat Zitat von Mikalaya Beitrag anzeigen
    Neben der Fläche für die Einfahrt hat so ein Schattenplätzchen im Sommer, wenn die Südterrasse brütend heiß ist, auch was für sich. Wir bauen auch auf einem süderschlossenen Grundstück und haben im Norden extra noch eine Terrasse eingeplant.


    Was waren wir heuer froh, im Norden ein schattiges Plätzchen zu haben.

    Und bedenke: Mit dem Auto bis vors Haus zu fahren mag ja eine nette Vorstellung sein, aber machst Du dann auch ein el. Gartentor (schon mal geschaut was sowas kostet?) oder willst Du immer aussteigen und das Tor auf- und zumachen? 60m² Zufahrt räumen ist auch nicht ohne. Wohin den Schnee? Wie machst Du dann den Sichtschutz auf die Südterrasse?

    Ich würde den CP auch vorne als offene Zufahrt machen und lieber die paar m Weg zum Haus in Kauf nehmen. Wie oft ist denn wirklich so schlecht Wetter, dass einen das stört? Der Platz im gezeigten Bild für einen Doppel CP ist zudem viel zu gering. Ich würde beides machen: CP vorne und Haus vor, dass der Norden nutzbar wird. Hinten ins Nord Ost Eck ein Gartenhaus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    209
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

    Nach Rücksprache mit meiner Frau verabschieden wir uns vom Parkplatz im Nordosten. Mit der engeren Auslegung des Bebauungsplans passt es so halt nicht mehr.

    Wenden können wir nun, weniger Schnee schippen ist auch gut. Und die eingesparte Wegfläche tut der empfundenen Gartengröße gut. Auch beißt sich das Eingangspodest nicht mehr mit den Autos.
    Das Haus mehr in den Süden zu verlegen überzeugt uns derzeit nicht.

    carport vorne2.jpg

    Allerdings geht der Blick aus dem Wohnzimmer immer auf deine Blechkisten
    Lt. Bebauungsplan muss der Carport mit zwei Rankpflanzen begrünt werden. Und noch zwei Obstbäumchen o.ä. ... There's djungle out there

    Montag wird neuer Termin mit Architekt ausgemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    Ach das wird schon gut aussehen...sprich es gibt schon gute Maßnahmen um einen Carport schön zu machen...wir haben die gleiche Grundstücksgröße und die Nachbarn haben auch ähnliche Setups wie ihr...wenn ihr wollt dann könnt ihr rumkommen und ansehen wie es später aussehen wird und wieviel Platz dann hier und da ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    209
    Hallo Mycraft,

    vielen Dank für das Angebot. Schickst 'ne Adresse per PN? Dann fliegen wir heute noch mit Google drüber und je nach Lage kann unser Auto auch mal 'nen Schlenker machen. Beispiele im richtigen Leben sind immer besser als Skizzen und Entwürfe in CAD-Programmen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen