Ergebnis 1 bis 9 von 9

Welche Rohrleitungen für die Heizung

Diskutiere Welche Rohrleitungen für die Heizung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    290

    Welche Rohrleitungen für die Heizung

    Hi zusammen,

    hab grad meinen Heizi bei mir, der den HKV umsetzen muss. Welche Leitungen dürfen eigentlich verwendet werden. Aktuell sehe ich Kupferrohre und Stahlrohre gemischt. Ist das nicht schlecht?

    Danke schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Rohrleitungen für die Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Gut ist es nicht, aber bei Heizungsrohren nicht kritisch. Mangels Sauerstoff ist Korrosion hier kein Thema.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von andi5783 Beitrag anzeigen
    ... Kupferrohre und Stahlrohre gemischt. Ist das nicht schlecht?!
    Ja, das ist nicht schlecht.

    Außer Holzröhren, Trinkröhrchen und Alphörnern kann für die Heizung nahezu alles verbaut werden, was vom Hersteller für den zu erwartenen Druck und die zu erwartende Temperatur zugelassen ist.

    Heizungswasser ist nach kurzer Zeit "totes" Wasser und somit nicht mehr korrosiv.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    290
    Ok besten Dank für die Info. Dann muss ich nur noch drauf achten, dass sie mir entkalktes Wasser einfüllen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von andi5783 Beitrag anzeigen
    ...dass sie mir entkalktes Wasser einfüllen.
    Entsalztes, nicht entkalktes, Wasser ist nur dort nötig, wo der Wärmetauscherhersteller dies fordert. Kalk fällt beim ersten Hocheizen aus und spielt dann in der Heizung keine Rolle mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    290
    Auch bei Anlagen die nach VDI2035 eine Heizwassermenge >20l/kw hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von andi5783 Beitrag anzeigen
    Auch bei Anlagen die nach VDI2035 eine Heizwassermenge >20l/kw hat?
    Ja. Wieso sollte es da anders sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Maxhütte-Haidhof
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    290
    Hmm, vielleicht versteh ich da was falsch

    Ich hab diese Tabelle im Kopf

    http://www.bosy-online.de/VDI2035.htm

    in der steht, dass .... oh jetzt sehe ich gerade

    "Die Werte in der Tabelle gelten nur für Heizungsanlagen, die ein Anlagenvolumen bzw. Füllwasser von nicht mehr als 20 l / kW Nennwärmeleistung haben..."

    Hab das "nicht" überlesen und dachte daher, dass die max. Wasserhärte in meiner Anlage nicht mehr als 11,2 sein durfte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Auch wenn viele Werkstoffe eingesetzt werden könnten sollte man ein Sammelsurium an Werkstoffen und Verbindungstechniken etc nach Möglichkeit vermeiden ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen