Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Beiträge
    48

    Gaslampe "nachrüsten"... Wo Gesetzeslage einsehen?

    Hallo Leute, ich hab mal wieder ne Frage...

    Aus nostalgischen Gründen bin ich am überlegen, bei der demnächst anstehenden Wohnzimmer-Reko eine Gasdecken- oder Wandlampe zu installieren. In erster Linie aus optischen Gründen. Allerdings möchte ich schon, das diese dann ggf. auch funktioniert. Sie sollte dann fest mit der vorhandenen Erdgasleitung verbunden sein.

    Wo kann man sich diesbezüglich über die aktuelle Gesetzeslage informieren? Mich würden die Auflagen interessieren...

    MFG Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gaslampe "nachrüsten"... Wo Gesetzeslage einsehen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    9
    Mit hunderprozentiger Sicherheit kann ich es nicht sagen, aber ich würde auf das EnWG tippen: Energiewirtschaftsgesetzt über die Elektrizitäts- und Gasversorgung. Sollte im Normalfall über das Bundesministerium für Justiz zu finden sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Gaslampe im Raum? Wie wird die Be- und Entlüftung geregelt? Ich würde das nicht wollen, und wenn dann nicht an einer "unendlichen" Energiequelle. Der Ausfall der Ausströmsicherung führt dann zum unweigerlichen Exitus des Gesamtgebäudes. Wenn aus nostalgischen Gründen eine Gaslampe, dann mit Kartuschen aus dem Campingbedarf. ich würde eine solche Gafahrenstelle ohne Not nicht ins Haus bauen wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    feelfree
    Gast
    Be- und Entlüftung für eine Gaslampe? Wieviel Gas verbraucht denn so eine Gaslampe, im Vergleich zu so einem gewöhnlichen 10kW Gaskochfeld oder diesen Gas-Einzelöfen, die hunderttausendfach in deutschen Häusern installiert sind?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Beiträge
    48
    Also es ist schon so....ich kenns jetzt nur von Arbeit aus, aus dem Bauwagen....da ist bei Gasheizung und Gaslicht eine Zwangsbelüftung vorgeschrieben, sowie eine Jährliche Prüfung der Anlage. Die werden aber mit Propan betrieben!

    Allerdings muss ich zugeben, finde ich den Einwand von Peter durchaus nicht unangebracht. Er hat nicht unrecht.
    Ich bin bisher davon ausgegangen, eine feste durchgehende Leitung von der Erdgasleitung mit nem Gasventil dazwischen bis zur Gas-Deckenlampe zu verlegen. Wenn Ventil zu, dann zu!
    Andererseits könnte man das ganze auch mit einer Art Gasherd-Steckdose realisieren, die nur im Bedarfsfall verbunden wird.
    Auf Propan/Butan ausweichen würde ich nicht wollen. Erdgas is leichter als Luft, das "verfliegt" irgendwann. Propan sammelt sich an der Erde. Weiterhin würde ich Propanflaschen nur ungern im Haus lagern. Da vertrau ich einer Fest installierten Erdgasanlage mehr.
    Ungeachtet dessen habe ich Gasheizung und Herd im Hause. Die entsprechenden Gaswarngeräte sind also so oder so "Pflicht".

    Das war jetzt nur meine persönliche Vorstellung. In wie weit realisierbar müsste geklärt werden.

    MFG Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen