Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Berliner Verbau

Diskutiere Berliner Verbau im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15

    Berliner Verbau

    Hallo zusammen

    Gleich vorweg ich bin ein Leihe was das Hausbauen angeht

    Ende 2012 haben wir uns dazu entschieden ein Hausbauen zu lassen schlüsselfertig,durch den Makler der uns das Haus angedreht hat haben wir auch das grundstück erworben
    das Grund stück ist nicht optimal zwecks hanglage und der boden könnte besser sein aber mir wurde gesagt man kann auf den Grundstück bauen
    ich bräuchte eine bodenwanne dann geht es
    nach langer wartezeit haben wir im juni 2013 unsere baugenhmigung erhalten super dachten wir den Bauträger bescheid gegeben der sagte er bräuchte baustrom ok schnell bevor der Elektriker im Urlaub ging noch darum gekümmert anfang bis mitte August stand der Baustrom(miete im monat 300 euro dazu noch aufbau kosten)
    dann ging das Theater los erst warteten wir bis mitte september,nix passierte erste konatkt ausnahme zum bauträger und der vermittelten firma da kam nach ca 4-6 raus das er seine
    Mitarbeiter kündigen müsste und er deshalb nicht anfangen konnte ihn zu erreichen war schon ein akt 100 anrufe waren nötig.
    dann mitte anfang mitte oktober er bekommt keinen tiefbauer her??? komisch dachten wir weitere wartezeiten folgten
    bis er es endlich zusammen bekommen hat am 2 Dezember nen Hlaben Meter erde wegzunehmen^^
    dann sofort der Anruf der bräuchte einen Berliner verbau es ist zu gefährlich.
    Donnerstag darauf der Kostenvoranschlag 16000 euro wir konnten es nicht glauben.dabei ist nicht mal ein Kran den die Firma mitbringt also zusatz kosten ich vermute nochmal 10000
    Daraufhin sagte ich das ist mir zu Teuer prombt die antwort gut dann ziehe ich die Bagger ab er hat woanderst auch noch zu tun.

    Daraufhin habe ich mit dem Unternehmen telefoniert das das Bodengutachten erstellt hat das sagte bei dem Boden kann es sein das man einen Berliner verbau benötigt wird
    jetzt wo die Wasserstände höher sind wenn er im Sommer angefangen hätte wäre es womöglich ohne verbau möglich solange keine Regenperiode da wäre.

    die Finanzierung war gut Festpreis und es wird nach bauabschnitt bezahlt aber dennoch durch den verbau droht der bau zu scheitern einfach zu teuer

    da wir seit Oktober doppelbelastung haben da der Bau ja nicht fertig ist und die Mietgebühr für den strom schon die Ganze zeit umsonst bezahlt wurde.

    also wenn ich richtig gerechnet habe müßte der Bauträger bis spätestens März Fertig sein sonst wäre es ein Vertragsbruch <--- zur info(6monate nach erhalt der baugenehmigung)

    so da ich echt nicht weis was ich im mom tun soll bzw ob das normal ist was der Bauträger mit uns abzieht wäre ich um Tipps dankbar


    wenn ich im Falschen Bereich bin sorry bin neu hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Berliner Verbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15
    sorry wegen den rechtschreibfehler wollte den Text noch bearbeiten aber geht irgenwie nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Ich glaube Berliner Verbau ist nicht Dein Problem. Vertragsrecht ist das Thema. Ich glaube Du sollst hier gnadenlos abgezockt werden. Deswegen sogar mal von mir, hier geht es nicht ohne Anwalt. Vertragskündigung!!??!!?? Übrigens die Konstellation riecht mir stark nach Grunderwerbssteuer auf das gesamte Objekt. Ist darüber schon gesprochen worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15
    Erstmal Danke für die Antwort ich Denke mittlerweile auch das die mich abzocken wollen,selbst der Architekt sagt das der sich mittlerweile von der Firma abgewandt hat.
    Grunderwerbssteuer haben wir bezahlt was nicht genau was damit gemeint ist das das danach riecht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du bist nicht im falschen bereich, sondern beim falschen vertragspartner. dir bleibt nur der gang zum anwalt, die verarschen dich und wollen nur geld generieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Es kann sein, dass Du für das gesamte Objekt und nicht nur für das Grundstück zahlen musst. Auch wenn Du jetzt schon gezahlt hast, die prüfen definitiv die Vertragsgestaltung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15
    Danke euch für die Antworten werde morgen erstmal den gang zum Anwalt machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja, umgehend.

    Und für alle Mitleser:
    An solchen "Festpreisen" kann man zugrundegehen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15
    langsam bekomm ich es mit der Angst zu tun
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Etwas näher zur Grunderwerbssteuer:

    "Bei Neubau möglichst nur das Grundstück kaufen. Den Vertrag über den Hausbau nicht mit dem Grundstücksverkäufer abschließen, sondern das Traumhaus von einer anderen Firma bauen lassen. In diesem Fall fällt Grunderwerbsteuer nur auf das Grundstück nicht aber auf die Immobilie selbst an. Positiv: Das spart nicht nur Grunderwerbsteuer, sondern auch Notar- und Gerichtskosten."

    Ob der wirtschaftliche Zusammenhang bei Deiner Vertragskonstellation gegeben ist musst Du prüfen lassen.

    Wären dann halt wieder eine 5-stellige Summe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von SAMBA1982 Beitrag anzeigen
    langsam bekomm ich es mit der Angst zu tun
    Die durchaus begründet sein könnte!
    Sowas ist sehr gefährlich.

    Wie ist denn die genaue Vertragskonstellation?
    Wie stehen die anderen Vertragspartner zueinander in Beziehung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wie stehen die anderen Vertragspartner zueinander in Beziehung?
    Ist doch ganz einfach Julius, ist die Familie und der Makler der Pate.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    fürth
    Beruf
    einsteller
    Beiträge
    15
    Also es waren schon 2 verschieden Makler der vom Haus hat nur den Kontakt zuden vom Grundstück hergestellt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Hoffentlich glaubt das Finanzamt auch, daß die nicht zusammenhängen...

    Aber wozu braucht man einen Makler, um sich ein Haus auf eigenem Grundstück bauen zu lassen?
    Vermittelt der Baufirmen oder was?
    SEHR verdächtig, das Ganze!

    Unbedingt alle Verträge rechtlich (Fachanwalt) UND bautechnisch (z.B. Architekt) prüfen lassen!
    Die haben (um einen auf dem Papier nierdigen Lockpreis zu erzielen) bestimmt noch so einiges "vergessen", was dann zu teuren Nachträgen führt.
    Wenn die Hütte dann am Ende das Doppelte oder auch nur die Hälfte mehr kostet, seid Ihr vermutlich Pleite...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Zitat Zitat von SAMBA1982 Beitrag anzeigen
    Also es waren schon 2 verschieden Makler der vom Haus hat nur den Kontakt zuden vom Grundstück hergestellt
    Wie schon gesagt, lass diese Position gleich auch mal vom Anwalt prüfen, dann bist du hinterher nicht überrascht wenn Du Post von den Steuerleuten bekommst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen