Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Leichter Schimmel im Kaltdach

Diskutiere Leichter Schimmel im Kaltdach im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58

    Leichter Schimmel im Kaltdach

    Hi,
    in unserem Neubau ist der Dachstuhl leider leicht angeschimmelt.

    Aufbau:
    OG
    Betondecke
    20cm WLG 032
    Dachstuhl ohne isolierung
    Wasserdichte Unterspannbahn
    Ziegel


    Problem war folgendes:
    Wir haben die letzten 2 Wochen den Estrich trocken geheizt.
    Luke zum Dachboden haben wir mit Folie abgeklebt.
    Leider fiel die Folie nach drei Tagen runter.
    Danach hab ich provisorisch Styroporplatten drüber gelegt.
    In der Hoffnung das hält schon das meiste ab. (war wohl ne Schnapsidee)

    Nun war ich gestern wieder oben und musste leider feststellen das doch sehr viel Feuchtigkeit hoch ist.

    Wie sollte man am besten vorgehen?
    Bautrockner oder Luke ganz öffnen und das Holz trocken heizen.

    Vielen Dank für eure Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Leichter Schimmel im Kaltdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    UNd die Unterspannbahn ist nicht irgendwie so eingebaut, daß das hinterlüftet ist? Auf einem Kaltdach ist es normalerweise ziemlich zugig... Da sollte sich gar keine Feuchte halten.

    Bei meinem Verständnis von einem zugigen kalten Dachboden wüsste ich auch nicht wie man den heizen sollte..?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    Also mein Dachaufbau ist wie folgt:

    Dachsparren 18 cm
    Bretterschalung
    Direkt auf der Bretterschalung eine Divoroll-Folie (regensicheres Unterdach, da nur 16 Grad Dachneigung)
    Lattung
    Konterlattung
    Ziegel

    Die Dämmung liegt auf der Rohbetondecke zum OG

    Es ist schon deutlich kälter da oben... aber der Wind pfeift jetzt nicht unbedingt durch. (Fenster zum öffnen sind leider auch nicht vorhanden)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    Ich glaub der von mir verwendete Begriff : "Kaltdach" ist hier nicht zutreffend ....!!
    Hab hier wohl was verwechselt ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von pimpi99 Beitrag anzeigen
    Also mein Dachaufbau ist wie folgt:

    Dachsparren 18 cm
    Bretterschalung
    Direkt auf der Bretterschalung eine Divoroll-Folie (regensicheres Unterdach, da nur 16 Grad Dachneigung)
    Lattung
    Konterlattung
    Ziegel

    Die Dämmung liegt auf der Rohbetondecke zum OG

    Es ist schon deutlich kälter da oben... aber der Wind pfeift jetzt nicht unbedingt durch. (Fenster zum öffnen sind leider auch nicht vorhanden)
    Warum liegt Deine Dämmung auf der OG Decke? Ist der Dachboden begehbar und / oder bewohnbar?

    Warum baust Du eine Betondecke ein, wenn man dort oben eigentlich den Raum nicht betritt?

    Ein Kaltdach ist es ja offensichtlich nicht. Wie hoch ist denn der Raum unter dem Dach. Was hast Du damit vor?

    Alles aber ich bin neugierig.

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Oder anders gefragt - warum Bretterschalung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    Der Dachboden ist an der höchsten Stelle nur 1,20m hoch. (Dachneigung 16 Grad)
    Daher nur sehr eingeschränkt begehbar.
    Vor hab ich damit eigentlich gar nichts...

    Betondecke hat der Bauunternehmer/Archtiekt so geplannt, erschien mir sympatischer als Holz ;-)
    Es handelt sich um ein Gebäude mit zwei Vollgeschossen.

    Bretterschalung da ansonsten das regensichere Unterdach nur sehr schwer herzustellen war.
    (Die Zimmererbetriebe haben sich dagegen gesträubt)


    Aber zurück zum Thema.... Wie bekomm ich das Ding am schnellsten wieder Trocken ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Ronnenberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    16
    Hallo gibt's was neues hierzu habe aktuell genau das gleiche Problem!
    Trotzdem Frohe Weihnachten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    Hi,
    Hab n Gebläse und zwei bautrockner rein.
    Nach ca. 1 Woche alles deutlich trockener.
    Denke wir werden die Balken im Sommer nochmal reinigen & behandeln .



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Ronnenberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    16
    Die Trockner direkt auf dem Dachboden? Oder so im Haus mit offener Klappe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Meisterstadt
    Beruf
    Portfoliomanager
    Beiträge
    58
    direkt im Dachboden und die Klappe geschlossen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Lass das Gebläse, sofern Gas betrieben weg... Dann kannst dir auch den Entfeuchter sparen, oder stellst für das Gasgebläse noch zusätzlich ein auf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen