Ergebnis 1 bis 3 von 3

Fußbodenheizung nachrüsten oder bei Heizkörpern bleiben ?

Diskutiere Fußbodenheizung nachrüsten oder bei Heizkörpern bleiben ? im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Krankenpfleger
    Beiträge
    11

    Fußbodenheizung nachrüsten oder bei Heizkörpern bleiben ?

    Guten Morgen,
    ich plane für nächstes Jahr den Kauf einer neuen Küche. Deshalb soll in der Küche der alte Boden entfernt werden und durch einen neuen ersetzt werden.Aufbau im Moment ist Kellerdecke-Pottasche-Dielen-Spanplatten-Laminat. Aufbauhöhe ca.8cm.
    Meine Frau möchte gern Fliesen in die Küche. Meine Befürchtung ist, das es zu fußkalt wird. Weitere Planung ist die Etage baulich so zu verändern, das Raum 1+2 durch Wegnahme der Wand und Erneuerung des Bodenaufbaus zum Wohnzimmer werden. Raum 3 soll Schlafzimmer werden und Baulich nicht verändert werden.
    Im Moment sind in allen Zimmern Heizkörper mit Ausnahme des Bades. Dort Ist ein Heizkörper mit Fußbodenheizung am Rücklauf angeschlossen.
    Meine Frage: Würdet Ihr in der Küche und Raum 1+2 eine "richtige" FBH verlegen lassen oder evtl. die Heizkörper lassen und an den Rücklauf eine FBH anschließen. Andere Lösung wäre nur ne vernünftige Wärmedämmung auf den Boden und die Heizkörper ohne FBHlassen.
    Alles nicht so einfach und bevor ich mir eine Heizungsfirma ins Haus hole würde ich mir bei euch gern Ratschlage(Schläge ) holen.
    Daten zum Haus: Bj 56
    24er Ziegel,noch keine Wärmedämmung ist aber geplant
    Fenster und Balkontür kommen beim Umbau neu
    Keller,in allen Räumen Heizkörper
    EG, in allen Räumen Heizkörper
    OG, in allen Räumen Heizkorper, z.Zt. nicht bewohnt
    DG, nicht bewohnt
    gesammte WF ca. 150m2
    Heizung Vitodens 200, 3 Jahre alt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung nachrüsten oder bei Heizkörpern bleiben ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von mockylock Beitrag anzeigen

    Meine Frage: Würdet Ihr in der Küche und Raum 1+2 eine "richtige" FBH verlegen lassen oder evtl. die Heizkörper lassen und an den Rücklauf eine FBH anschließen. Andere Lösung wäre nur ne vernünftige Wärmedämmung auf den Boden und die Heizkörper ohne FBHlassen.
    ...Heizkörper am Rücklauf der FBH....dann eher umgekehrt.

    Ich würde nur eine Lösung akzeptieren, bei der FBH inkl Dämmung so zumindest vorbereitet wird, dass später, nach erfolgter Aussendämmung, nur noch die Heizkörper stillgelegt werden müssen.

    Dazu muss sich jemand Gedanken machen, wie der Fussbodenaufbau und die Anbindung an die Heizungsanlage aussehen muss.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Krankenpfleger
    Beiträge
    11
    Hallo,
    FBH an Rücklauf des Heizkörpers hatte ich geschrieben.Aber egal.Heizung ist eine Vitodens 300 und nicht 200.
    Die Heizkörper im Keller und OG müssen bleiben. Die beiden Heizkörper im Schlafzimmer im EG sollen auch bleiben, da ich dort schon vor ein paar Jahren den Fußbodenaufbau erneuert habe mit der dazugehörigen Wärmedämmung. Unter diesem Raum ist eine unbeheizte Garage. Garagendecke ist mit 10cm Wärmedämmung N...... Wlg 032 gedämmt. Fußbodenaufbau dort ist ca. 8 cm M...... Schüttung und OSB Platten + Laminat. Haben dort keinerlei Fußkälte mehr.
    Aufbauhöhe in den 2 infragekommenden Räumen ist ca. 8cm. Küche hat ca. 17m2, Wohnzimmer 32 m2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen