Ergebnis 1 bis 6 von 6

Tragfähigkeit eines Holzbalkens

Diskutiere Tragfähigkeit eines Holzbalkens im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    1

    Tragfähigkeit eines Holzbalkens

    Erst mal Guten Tag beisammen - ich bin neu hier.
    Ich habe jetzt die letzten Tage viele Stunden das Internet durchforstet um die Tragfähigkeit eines Balkens herrauszufinden,
    an den ich in meiner Garage einen sehr schweren LKW Motor hängen möchte - ca. 1 Woche wird er wohl dort hängen müssen.

    Ich habe hier eine Tabelle gefunden, bin mir aber nicht 100%ig sicher damit: http://www.bullinger.de/produkte/kon...bauphysik.html

    Der Leimholzbalken liegt (leider) quer - 14cm breit - 12cm hoch - freie Länge 2,80m.
    Die Enden liegen auf einer Mauer auf - überragen diese sogar nach außen.
    Ich möchte eine Lastenschlinge um den Balken legen - mittig - und 500kg dran hängen.
    So wie ich die Tabelle (dto) lese, geht das nicht gut. - richtig?


    Gruß Hubertus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tragfähigkeit eines Holzbalkens

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    fragen nach online-statik laufen immer gefahr geschlossen zu werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Online Statiken gibt es nicht, Fachmann fragen. Aber trotzdem ein Hinweis:
    Das erste Maß ist die Breite des Balkens, das zweite die Höhe. Für die Tragfähigkeit ist die Höhe um ein mehrfaches wichtiger als die Breite. Somit könntest Du annähernd in den 12x12 gehen.
    Die freie Länge ist nicht ausschlaggebend sondern Du mußt von Mitte zu Mitte Auflager rechen. Also wenn er auf z.B. zwei 24 er Wänden aufliegt wäre die stat. relevante Länge 3,04 m. Dazu käme, dass Du keine Streckenlast sondern eine Punktlast hättest und damit ist die Vorbemessungstabelle hinfällig. Außerdem sind Vorbemessungstabellen nur dazu da eine wie der Name schon sagt Vorbemessung (z.B. für eine Kalkulation) durchzuführen. Nun gibt es auch verschiedene Hölzer in verschiedenen Bearbeitungsstufen die hierfür evtl. besser geegnet sind als ein FI/TA KVH.
    Und deshalb bei solchen Fragen, Statiker fragen. Vor allen Dingen auch weil es hier um Sicherheit geht!!!!!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    48
    warum ist es rechtlich bedenklich dem bastelbert noch gut gemeinte tipps zu geben, die sein leb und leben gefährden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Berzuio Beitrag anzeigen
    warum ist es rechtlich bedenklich dem bastelbert noch gut gemeinte tipps zu geben, die sein leb und leben gefährden?
    um den weisskitteln möglichst schwerwiegende aufgaben zu ersparen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    und deswegen ist hier Feierabend. Es wurde alles wichtige gesagt.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen