Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Knauf/Rotband Wandfüller alternativ zu Ardex 828

Diskutiere Knauf/Rotband Wandfüller alternativ zu Ardex 828 im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566

    Knauf/Rotband Wandfüller alternativ zu Ardex 828

    Hallo Leute,

    ich weiss das Produktbesprechungen nicht erlaubt sind, aber hier geht es einfach nur um die Frage
    ,ob man den Wandfüller von Knauf alternativ zum Ardex nehmen kann.

    Anwendungsgebiet, vollflächiges Verspachteln und Kantenschutzprofile setzen - Leider ist mir mein Ardex ausgegangen und
    musste im Baumarkt jetzt den Rotband Sack kaufen - Wäre sonst Uniflott besser gewesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Knauf/Rotband Wandfüller alternativ zu Ardex 828

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    Egal ob Rotband oder sonst ein Band, zum GK spachteln????? Ich fass´es nicht.......

    Mit Ardex beginnen und mit egal was weitermachen, schon das ist Pfusch³
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Mit Ardex beginnen und mit egal was weitermachen, schon das ist Pfusch³
    Da hast scho recht, Roland ... aber wie kommst Du auf GK?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    vollflächiges verspachteln, Kantenschutzprofile, Uniflott
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Lager Arbeiter
    Beiträge
    478
    MP75 kann ich wärmenstens empfehlen. Da gab es noch nie Schwierigkeiten mit und der Putz läßt sich 1a cremig verarbeiten. Von GK lese ich auch nix, von daher ist auch kein Pfusch zu erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Was macht den

    Zitat Zitat von RingoStar Beitrag anzeigen
    MP75
    im "Trockenbau"-Unterforum? Und wie hilft der Tip bei

    Zitat Zitat von Bauking Beitrag anzeigen
    Anwendungsgebiet, vollflächiges Verspachteln und Kantenschutzprofile setzen
    ? Erkläre mal ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Lager Arbeiter
    Beiträge
    478
    Er schrieb doch er muss die Wand verputzen und weiß nicht wie er es machen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    er schrieb: VERSPACHTELN, lesen kannst du also auch nicht....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ringoringoringo - mittlerweile müllst du alles zu. du steuerst so langsam auf eine denkpause hin!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    vollflächiges verspachteln, Kantenschutzprofile, Uniflott
    Da gibts genug, die des auf ALLE Flächen machen würden.
    Drum trau ich nur dem was ich wirklich les.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    und ich trau jedem alles zu, sogar Dir
    duckundwech
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von gipser Beitrag anzeigen
    und ich trau jedem alles zu, sogar dir
    duckundwech
    hallo !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    greift jetzt eine manie um sich, ausgehend von einem mitschreiber hier???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Also Zeit zur Aufklärung, bevor das hier noch zum Feierabend eskaliert.

    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich einem Freund bei der Renovierung seiner "Bruchbude" helfe - Heute sind wir mit den fast 100m² (Wohnfläche, nicht Wandfläche ) vollflächigen Spachteln der
    gefühlt 5 x übergestrichenen Putzwände fertig geworden, da hier komplett Renoviervlies geklebt werden soll und das einen vernünftigen Untergrund verlangt, wurden also bis jetzt knapp 75KG Ardex und 20KG und von dem Rotband Flächenspachtel verbraucht.

    Erstmal das alte Gelumpe von Tapete und die losen Farbschichten runter (Latexfarben sollten verboten werden ) - Anschließend Tiefgrund "en masse", sind mittlerweile wohl auch 30 Liter oder mehr verbraucht.

    Die Geschichte mit dem hohlen Putz hat sich mittlerweile auch schon aufgeklärt, da kam die vom Vermieter beauftragte Putzerkolonne und hat die losen Stellen abgeschlagen und mit Zementputz neu verputzt - Mit einem tapezierfähigen Untergrund hatte das aber wenig zu tun - Da aber eh vollflächig gespachtelt wurde, war uns das ziemlich egal.
    (vorher - nachher Bilder sind verlinkt)

    Geschliffen wurde mit Giraffe und einem Multi-Tool, was richtig gut ist, sind die Schleifgitter von Abr*net - Vorher war ein extremer Verbrauch von Schleifblättern der Giraffe, da wäre das Papier wohl teurer als die Maschine gekommen - Dagegen hatte man für die gesamte Fläche vllt. einen Verbrauch von 5-6 Schleifgittern - Halten also locker um den Faktor 10 länger als Schleifpapier.

    Zu dem Rotband Flächenglätter, der kam heute und gestern Abend zum Einsatz - Doll ist das Zeug nicht, lässt sich ähnlich wie Ardex verarbeiten, aber neigt dazu schneller auf der Fläche zu verklumpen und man zieht nur noch die Cellulose lang, die Trockenzeit ist auch etwas höher als bei Ardex.
    Hässlich ist die beton-kackgraue Farbe wirkt beim Spachteln eher "demotivierend", wenn man das perlweiss des anderen Spachtels gewohnt ist.

    Hier mal die Ergebnisse - Ist alles noch ungeschliffen und teilweise nur vorgespachtelt, beim letzten Bild hat sich stellenweise die Farbe von der Decke verabschiedet, also den losen Kram runter und dicker auftragen - Ich sag ja Bruchbude...

    DSC_0041.jpgDSC_0042.jpgDSC_0048.jpgDSC_0049.jpgDSC_0050.jpgDSC_0052.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen