Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9

    Schimmel an der Wand im Schlafzimmer (Außenwand)

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe sehr auf ein Rat,

    Vor einer Woche haben wir in unseren Schlafzimmer, hinter einem Schrank großflächigen Schimmelbefall entdeckt.
    2013-12-09 06.40.02.jpg

    Dieses "Problem" haben wir sofort die Hausverwaltung gemeldet. Die haben oben eine Tapetteprobe entnommen(Hauswart) und uns mitgeteilt, dass es an den falschen Luftungs/Heizverhalten liegt.

    Das Haus ist eine Plattenbau ohne Außendämmung(Zweite Fenster von unten und gleich die Wand rechts):
    _DSC0131.jpg

    Da die Sache kurzfristig leider nicht zu klären scheint, haben wir eigenhändig die Tapete entfernt (kleines Kind im Haus), damit wir das ganze Dreck nicht länger anatmen sollen/müssen.

    Nach entfernen der Tapette kamen unten einige feuche Stellen an der Wand zum vorschein:
    _DSC0123.jpg_DSC0125.jpg

    Zusätzlich haben ein Stalträger in der Ecke entdeckt, ohne jegliche Isolierung und zusätzlich noch undicht. Wenn man daneben steht spürt man sofort den Lüftzug von der Seite(Fenster sind zu).
    _DSC0151.jpg_DSC0147.jpg

    Der Vermieter will jetzt einen Gutachter beauftragen, die Sache zu prüfen.

    Können Sie mir eine einschätzung geben, ob ich mit der feuchten Wand von Außen recht habe?

    Vielen Dank in Voraus

    Eugen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel an der Wand im Schlafzimmer (Außenwand)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ob hier ein bauliches Problem vorliegt, kann Dir hier anhand von Bildern kaum jemand sagen, aber ich fürchte mit dem (wahrscheinlich unsachgemäßem) Entfernen der Tapeten hast Du Dir die Schimmelsporen mit Sicherheit explosionsartig in der Wohnung verteilt.

    Da hätte (auch hier) erst einmal die Frage nach dem Vorgehen kommen sollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Schrank an Aussenwand im Schlafzimmer - da kann man auch gleich beim Einzug schriftlich geben, dass Schimmel kommt.
    Die "Platte" - so weit ich sie kenne - war dreischichtig.
    Tragschale aus Beton - "Dämmung" aus Sauerkrautplatten - Aussenschale aus Beton

    Mit dämmen (aussen) ist da nur bedingt etwas zu erreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Vor dem Entfernen der Tapete habe ich diese mit Spiritus aus dem Baumarkt "gereignigt".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Schrank an Aussenwand im Schlafzimmer - da kann man auch gleich beim Einzug schriftlich geben, dass Schimmel kommt.
    Die "Platte" - so weit ich sie kenne - war dreischichtig.
    Tragschale aus Beton - "Dämmung" aus Sauerkrautplatten - Aussenschale aus Beton

    Mit dämmen (aussen) ist da nur bedingt etwas zu erreichen.

    Wie sieht es mit Feuchtigkeit an der Wand unten. Ich habe die Leisten unten abgemacht (Diese wurden mit Selikon an die Wand festgeklebt). Man sieht an der Klebeseite von Selikon Schimmelspuren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Welchen Rat erhoffst Du dir? Diese Plattenbauten waren im besten Fall 50 mm stark gedämmt der Rest aus Beton. Nichts saniert. Schrank steht an der Außenwand keine Bewegung der Luft. Stahlpfosten der bestimmt bis nach außen geht und höchstens mit etwas Beton ummmantelt ist. Natürlich auch nicht winddicht abgedichtet, da sind alle Voraussetzungen für feuchte Stellen und natürlich Schimmel gegeben. Natürlich ist Lüftung auch ein Thema. Aber am günstigsten für diese Bauweise war die DDR übliche Heizungsregulierung, da konnte nicht so viel schief gehen. Ich sage mal Du musst damit leben, bin mir sicher das Problem hast Du hinter allen Schränken die an der Außenwand stehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Eben nicht, dass betrift nur diese Wand die andere Wände sind soweit ok, auch wenn die kalt sind. Der Schrank stand von der Wand mit mind. 7 cm, so dass da eigentlich genug Luftzirkulation vorhanden war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    @ralf die Giebelwände könnten sogar 2-schichtig sein. Beton und außen eine verputzte HWL.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von JonyRoma Beitrag anzeigen
    Vor dem Entfernen der Tapete habe ich diese mit Spiritus aus dem Baumarkt "gereignigt".
    Nun, das Kind ist ja schon im Brunnen.

    Richtig war das in jedem Fall nicht.

    Desinfizieren mit Alkohol ist nur für sehr kleine Stellen geeignet
    Hohe Alkoholkonzentration in der Luft ist sowohl gesundheitsschädlich als auch (bei Flächen dieser Größenordnung) massiv explosiv. Im übrigen verdunstet Dieser schnell und dann werden Schimmelsporen beim Entfernen der Tapeten bestens verteilt. Diese sind auch im abgetöteten Zustand gesundheitsgefährdend.

    Das nur so am Rande bemerkt.

    Drum habe ich gesagt, vielleicht erst mal fragen und dann handeln.



    PS: Vielleicht doch zusätzlich mal Raumtemperatur und rel. Luftfeuchte kontrollieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Es ist leider schon getan worden(((( und den Forum habe ich erst heute entdeckt. Wie kann ich jetzt die Resr´tlichen Flächen noch reinigen??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Meine Sorge ist jetzt, dass die Hausverwaltung den Gutachter schickt und ich dann im zweifelfall auf die Kosten sitzen bleibe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Was kostet im Schnitt ein Gutachter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mediengestalter - Grafiker
    Beiträge
    9
    Ich habe jetzt einen Handwerker, der es angeschaut hat und meinete, dass es von der Außerwand kommt und nicht von der Möbel/Luftungsverhalten.

    Was er riet, ist einen unabhänigen Sachverständiger zu beauftragen. Ich werde mich erkundiegen, was der kostet. Ein paar Adressen habe ich schon.

    Noch zu erwähnen, dass an der linke Seite der Wand ein Eckschrank stand der mehr als 20 cm zur Wand entfernt war. An der Wand war die Schimmel aber trotsdem da._DSC0078.jpg Der andere Schrank stand mit Abstand von 6-7 cm zu Wand, was für genügend Beluftung ausreicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Viel Spass dabei, einige Hundert € für NICHTS auszugeben!

    Ob 7 oder 20 cm - das hat nur bedingt vorbeugenden Charakter (auch wenn es natürlich besser als "press" ist)

    Sie müss(t)en beweisen, dass Sie auch mit dem, was als absolut oberstes Maximum an zumutbarem Nutzerverhalten in Sachen Möblierung, Heizung & Lüftung anzusehen ist, Schimmel nicht sicher verhindern können.
    Das ist aber mit einmal gucken nicht darstellbar. Dazu braucht es Langzeituntersuchungen mit Datenloggern, Bauteilauswertungen, Prognosen zu Taupunkten usw.
    Da wird die Summe locker vierstellig. Mag sein (mögen die Juristen sagen), dass Sie einen Erstattungsanspruch haben, wenn der Beweis erbracht wird. Was aber, wenn nicht - was, wenn ein neutrales Gutachten ergibt, Sie hätten noch etwas mehr tun müssen??
    Dann haben Sie Schimmel, Ärger mit dem Vermieter und x.000 € weniger.


    Ich denke, kurzfristig ein ggf. über das zumutbare hinausgehende Heiz- und Lüftungsverhalten verbunden mit einem mittelfristigen Wohnungswechsel sind die bessere Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen