Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    2

    Fertiggarage - Versatz zwischen Garage und Anbauteil

    Hallo,

    wir lassen aktuell von einem Bauunternehmen eine DHH bauen - Rohbau ist fertig, Estrich kommt in Kürze. Bisher sind wir zufrieden und hatten keine großen Probleme *klopf auf Holz*.

    Nun wurde aber die Fertiggarage (Beton) eines namenhaften Herstellers aus NRW geliefert.

    Es ist eine überlange 9m Garage, die aus einer 6m Garage ohne Rückwand und einem 3 Meter Anbauteil besteht.

    Leider scheint etwas mit dem Anbauteil etwas nicht zu stimmen. Es scheint sich nach dem Giessen verzogen zu haben - evtl. noch zu feucht transportiert?

    Das 6m Teil steht eigentlich ganz gut, nur haben wir zwischen den beiden Teilen einen sehr unschönen Höhenunterschied im Innenraum: auf der rechten Seite sind beide Bodenteile fast gleichhoch, auf der linken Seite haben wir einen Höhenunterschied von ca. 5cm. Das ganze wurde mit einer Kunststoffschiene abgedeckt.

    Wenn man sich die die Aussenseite anschaut, sieht man an der rechten Seite in Bodennähe auch einen Versatz (siehe Bild).

    Der Witz ist aber, dass wenn man den Höhenunterschied im Inneren durch zusätzliche Montageplatten auf der linken Seite ausgleichen würde, würde sich der Versatz auf der rechten Aussenseite noch vergrößern - sprich das Anbauteil muss schief sein.

    Hält man eine Wasserwage an die Aussenwand des Anbauteils, sieht man eindeutig, dass Wand nicht lotrecht ist, sondern unten einen Bogen nach innen macht.

    Soviel zum Anbauteil - im 6m Teil haben wir jetzt an der Verstärkung im hinteren Bereich (dort wo sich normalerweise die Rückwand befindet) einen unschönen Riss entdeckt, der durch die gesamten 8 cm der Verstärkung geht und zum Teil 0,7mm breit ist (gemessen mit einer entsprechende Lehre) und weiter wächst. Es sind also deutlich mehr als die "üblichen" 0,4 mm.

    Letztendlich kommt dann noch eine Abplatzung im Aussenbereich hinzu, die wohl beim Aufsetzen / Verrücken passiert ist.

    Meine Befürchtung ist, dass

    a) das Anbauteil schief ist und sich so nicht mehr an das Vorderteil ausrichten lässt.

    b) die Aufsteller versucht haben, beide Teile möglichst bündig auszurichten und dadurch der Vorderteil unter Spannung steht. Ich vermute, dasss sich der Riss - insbesondere wenn dann mal ein Wagen in der Garage steht - weiter vergrößern wird.

    Muss ich so ein schiefes Anbauteil akzeptieren? Mir ist klar, dass das Betonbau und nicht Feinmechanik ist, aber dass selbst der Garagenhersteller den Versatz nicht mit den elastischen Fugenabdeckungen kaschieren kann, ist für mich als Laie doch schon sehr irritierend.

    Vielen Dank für eure Meinung....

    Riss im Inneren:

    20131227_143416.jpg

    Höhenunterschied im Inneren:

    20131228_151506.jpg
    20131228_151716.jpg

    Versatz an der Aussenseite:

    20131227_143707.jpg

    Abplatzung Aussenseite:

    20131227_143836.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fertiggarage - Versatz zwischen Garage und Anbauteil

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    2
    Hi,

    Hat denn niemand eine Meinung zu meinem Problem? Habe morgen einen Termin mit dem Hersteller vor Ort und hätte gerne ein paar Einschätzungen.

    Vg,

    Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich befürchte, das wird man nur vor Ort beurteilen können. Wenn man den Gesamtzusammenhang sieht.
    vielleicht (ohne Gewähr) helfen ja mal ein paar Fotos von der Garage innen und außen in ihrer Gesamtheit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Aber akzeptieren musst Du sowas natürlich nicht. 5cm Versatz ist ein Mangel, der so schon entspr. gerügt und sich drum gekümmert werden muss seitens der Firma.

    Weiteres Kommentar: Riss ist ebenfalls erstmal ein berechtigter Mangel.
    Geändert von RMartin (09.01.2014 um 11:44 Uhr) Grund: Weiteres Kommentar hinzugefügt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen