Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Bauherr in Spe...
    Beiträge
    63

    Rechnungsbetrag einbehalten?

    hallo,
    habe vor kurzem mein dach decken lassen, leider aber wohl nicht ganz nach den regeln der technik...
    siehe: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=7924
    nun konnte leider nicht wie in meinem letzten beitrag erwähnt der letzte abschlag zurückgeholt werden.
    jetzt habe ich noch zwei rechnungen für dachklempnerarbeiten erhalten. wäre es zulässig, diese vorerst nicht zu bezahlen (mit hinweis auf die mängel am dach), solange die dachgeschichte nicht geregelt ist? habe nämlich befürchtungen, wenn ich die rechnungen nun auch noch bezahle und der dachdecker dann den vollen betrag hat, dass dann gar nichts mehr passiert...?!?
    vielen dank im voraus...
    svensen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rechnungsbetrag einbehalten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    warum ein neuer thread? :Roll

    ist vob vereinbart? der mangel schriftlich angzeigt?

    kann man jetzt ja net so einfach nachlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast_Max
    Gast
    Hallo

    Bis zur Abnahme ist der Handwerker beweispflichtig, daß alles iO ist , danach Sie.

    Hat diese stattgefunden? Mal nach dem Begriff googlen und auch hier nachlesen.

    Erst nach der Abnahme entsteht die Pflicht zum bezahlen.

    Gruß
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Bauherr in Spe...
    Beiträge
    63

    ...

    hallo,
    @quelle:
    1. neuer thread, weil ich nichts dazu gefunden habe!
    2. vob ist vereinbart!
    3. mängel ist heute schriftlich angezeigt worden.


    @max
    abnahme in dem sinne hat nicht stattgefunden! dass erst danach die pflicht zum bezahlen besteht, hat mir niemand gesagt!
    sollte ich vielleicht in die mängelanzeige gleich einen antrag auf abnahme mit reinschreiben?

    die eigentliche frage war aber eigentlich, ob ich die rechnung für die dachklempnerei quasi als ersatz bis zur mangelbeseitigung des daches einbehalten kann? (die klempnerei scheint in ordnung zu sein)

    vielen dank...

    svensen
    Geändert von Svensen (03.12.2005 um 20:10 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Uelzen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    6

    fraglich

    hallo svensen,

    wenn die klempner- und die dachdeckerarbeiten zusammen in einem auftrag erteilt wurden, dann haben sie bis dato lediglich abschlagszahlungen geleistet. somit können sie bei der nächsten rechnung einen entsprechenden vorbehalt tätigen. sind es jedoch zwei voneinander getrennte auftrage, ist diese vorgehensweise juristisch fraglich.

    die abnahme sollte der dachdecker beantragen (umkehr der beweislast). solange die abnahme nicht vollzogen ist, hat der dachdecker seine leistungen zu schützen.
    abnahme ist vollzogen: 6 werktage nach beginn der benutzung oder wenn keine abnahme beantragt wurde, 12 werktage nach schriftlicher mitteilung über die fertigstellung der leistung.

    gruß
    christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen