Ergebnis 1 bis 11 von 11

Lüftung die zweite

Diskutiere Lüftung die zweite im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    BRB
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    51

    Lüftung die zweite

    Hallo Leute,

    ich hab da mal noch ein paar Fragen zur Lüftungsanlage im Neubau.
    Wir sind am überlegen/planen, eine Lüftungsanlage in unserem Neubau mit zu integrieren (zumindest das Rohrsystem erst mal).

    Das Haus wird 2 Etagen mit eine Fläche von rund 125 qm haben. Hab nun bereits mehrfach zum Thema gegoogelt etc. und kenne auch zwei
    Familien die eine Anlage besitzen. Die einen haben die Zu und Abluft nur über die Decken und die anderen haben die Zuluft im Boden und Abluft
    in der Decke.

    Nun meine Überlegung:
    - Kunststoffverrohrung (Durchmesser muss ich noch klären)
    - jeder Raum wird direkt mit der Anlage verbunden (keine Serienschaltung, nennt man wohl Sternenförmig)
    - Zuluft in den Kinderzimmern (2), Schlafzimmer, Wohn/Esszimmer
    - Abluft in Bad, WC, Küche und Flur
    - im Erdgeschoss soll die Zu/Abluft über die Decke erfolgen
    - im Obergeschoss soll die Zuluft über den Boden erfolgen und Abluft in der Decke (Bad) erfolgen.
    - damit wären sämtliche Rohre in der Etagendecke gegossen (muss ich erst noch klären, ob das von der Statik machbar ist).
    - damit die Luft zirkulieren kann, würde ich an den Türen unten ein Spalt lassen.

    Würde es sinn machen im Wohn/Esszimmer (ca. 30 qm) zwei Zuluftleitungen zu legen.
    Was ist mit dem HWR, braucht dieser auch eine Abluft?
    Und wie handhabt ihr es mit der Dunstabzugshaube in der Küche, Abluft oder Umluft?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lüftung die zweite

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Dunstabzug habe ich Umluft

    Wohnzimmer haben wir 2 Zuluftventile (auch ca. 30m2), einer davon mit einem 75mm Rohr. Der andere mit zwei 75mm Röhren angeschlossen.

    Zur Statik werden sicherlich noch viele sagen, nicht in die Decke legen lassen, sondern lieber den Fußbodenaufbau stärker auszuführen.

    Wir haben im EG über die Decke die Ventile und im OG sind diese auch im Rohboden verlegt, aber dann hochgezogen um von oben das Ventil zu haben. Am Boden ist ja immer die frage, was ist wenn man anders möbilieren möchte und das Ventil nachher dort ist wo ein Schrank / Sideboard hin soll.

    Es gibt bei einem Hersteller ein Online Tool um die Luftmengen zu ermitteln. H....s
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    Im Flur brauchste nichts einplanen, da Überstömzone...im HWR ist ein Abluftventil mehr als vorteilhaft...

    Wieviele Ventile eben und welche Durchmesser musst du anhand einer Planingssoftware ermitteln...(lassen)

    Ich habe Flachkanäle aus Blech auf dem Rohfussboden im OG...war für mich die beste Variante...von dort dann nach oben oder unten die Ventile...

    Zuluft in Serie...Abluft einzeln...funktioniert alles bestens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Hallo marc75,

    das ist zuerst mal eine Frage des Konzeptes, dann der Planung als Ganzes. M.E. bringt es wenig, hier solche Detailfragen zu beantworten, wenn es diese beiden Dinge noch nicht gibt.

    Gruß
    Seev

    ... habe selbst eine KWL mit Sternverteilung in einer 24er-Box im Keller, 75mm-Flexschläuche in Decken (diese wurden dafür vom Statiker 2cm dicker gemacht), alles andere (FB-Aufbau) wäre bei uns eine Katastrophe geworden, großer Technikschacht. Art und Positionierung der Auslässe (Decke oder Wand/Boden) ist m.E. ein großes Thema, denn da legst Du Dich neben dem Konzept auch auf einen Hersteller fest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Salzwedel
    Beruf
    BMSR
    Beiträge
    26
    Moin zusammen,

    @marc75, die erste Frage ist, benötigt das Haus eine Lüftung? Dafür ist ein so genanntes Lüftungskonzept lt. DIN 1946/6 erforderlich. Mit diesem haben wir dann auch die Luftmengen je Raum. Weiterhin können wir sofort die erforderliche Leistung des Gerätes sehen, Nennlüftung = 100%, Intensivlüftung = 130%, dass muss das Gerät bringen ohne von der Wand zu springen bzw. in Getöse auszuarten.
    Weiterhin ist die Elektoeffizienz ein sehr wichtiger Faktor, sprich wie viel Leistung (Watt) wird pro m³/h Luft verbraucht. Gute Werte liegen hier bei 0,27 - 0,35 WH/m³!
    Bitte auch auf den Schallpegel des Gerätes achten, der steht ein Stück in direktem Zusammenhang mit dem montierten Kanalnetz. Ist das zu klein muss das Gerät mehr leisten, bedeutet der Schallpegel steigt an und auch der Stromverbrauch steigt.

    scandi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    also man braucht erst mal einen Plan

    Also wenn Flexrohre dann 75 mm. Es gibt noch 63 und 50 mm aber der Luftwiederstand ist viel zu hoch und du musstest z.B. auf eine 75mm Leitung zwei 63mm Leitung legen.

    Jeder angefanger 20 m³/h sollter eigenes Zuluftverntil bekommen. Bei 30 qm wohnzimmer wären das ungefähr 40 m³/h also zwei Zuluftverntile (Teller) und am besten vor dem Fenster (glaube halben meter abstand).

    Im Bad und Küche braucht man auch min. 2 Abluftventile.

    Am Ende sollte man gleiche anzahl von Zuluft und Abluftventile haben.

    Dann muss man den Pa Druck von der längsten Leitung ausrechnen und der Gesamt Volumstrom m³/h und du weiß welche Anlage du benötigst.

    Am Ende müssen alle Ventile noch gemessen und eingestellt werden, damit man nicht zu viel Abluft als Zuluft hat.

    Du bist gerade erst am Anfang. Es gibt viele nette Tools von paar Hersteller um solche Sachen zu berechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Salzwedel
    Beruf
    BMSR
    Beiträge
    26
    @Jan81, bitte nicht so einen "Unfug" verbreiten.

    75-Leitung max. Luftmenge 30 m³/h
    63-Leitung max. Luftmenge 20 m³/h

    Soweit richtig, jedoch Küche und Bad jeweils nur ein Ventil, wir wollen doch keinen Schweizer Käse bauen.
    Besser ist es dann unter Umständen im Flur noch ein Abluftventil zu montieren.

    Lt. DIN 1946 sollen Küche und Bad jeweils mit 45 m³/h entlüftet werden, dafür ein 125-er Ventil verwenden und schon ist alles schick.
    Auch mit der gleichen Anzahl zu-Abluft ist nicht korrekt,

    WZ - 2 Ventile
    SZ - 1 Ventil
    K1, K2 - je 1 Ventil

    Küche, Bad, HWR, WC - je 1 Ventil

    Das ist ein typischer Gebäudeaufbau, unter Umständen im EG noch ein Büro.
    Wichtig ist einfach, das die AU+FO gleich sind, um eine Zahl zu nennen 160 m³/h rein und raus.

    Hydraulischer Abgleich absolut korrekt, Gesamtvolumenstrom ergibt sich aus dem Lüftungskonzept, brauche ich nicht zu errechnen.


    scandi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von scandi Beitrag anzeigen
    @Jan81, bitte nicht so einen "Unfug" verbreiten.

    75-Leitung max. Luftmenge 30 m³/h
    63-Leitung max. Luftmenge 20 m³/h
    ja die Angaben sind richtig, aber die Leitungslänge ist verdammt wichtig. Es sind max werte. Will man immer an den max wert kratzen?
    http://www.maico-ventilatoren.com/in...?id=p16520&L=7


    Wo ist der Unterschied ob man 125 mm Abluftventil mit 2 Rohren nimmt oder zwei 100mm Abluftventile mit jeweils einem Rohr nimmt? Warum sollte man in der Küche nur ein Abluft haben oder im Bad? Klar kann man mit einem mache, aber ich habe gelesen mit zwei wäre besser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Im Bad und Küche braucht man auch min. 2 Abluftventile.
    soso..das ist mir so allgemein auch neu

    WZ - 2 Ventile
    SZ - 1 Ventil
    K1, K2 - je 1 Ventil
    das is der Klassiker

    außerdem kenne ich die Faustformel: gleiche Anzahl zu und Abluft je Ebene

    aber allg: das gehört berechnet und nicht selber gepfriemelt. Manche Hersteller machen die Berechnung/Planung "kostenlos" (bzw. ist halt im Gerätepreis enthalten) und der jeweilige HB/Lüftungsbauer muss "nur noch" umsetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Salzwedel
    Beruf
    BMSR
    Beiträge
    26
    Hallo,

    es sind max. Werte wobei immer noch eine gewisse Reserve da ist. Theoretisch könnte man da auch 40 m³/h durchschicken, dann wird es aber laut.
    Bei einem 125-er Ventil mit 2 75-er Anschlüssen kann ich somit max. 60 m³/h Abluft erreichen. Ein 125-er Ventil ist von der Luftgeschwindigkeit besser als ein 100-er.
    Dazu kommt die Optik, ein Abluftventil sieht doch wesentlich flotter aus als 2 dieser Teile an der Decke. Ich bitte um Beachtung der Bebauung / Schränke etc.

    125-er Ventil 45 m³/h ergibt eine Luftgeschwindigkeit im Stutzen von 1 m/s.
    100-er Ventil hat dann 1,6 m/s.

    Das ist dann schon ordentlich schnell, wobei schnell hier mit Schallsteigerung einher geht.

    Die Betrachtung je Etage ist nicht mehr machbar und wird auch inzwischen vernachlässigt. Platt gesprochen, was rein geht muss auch raus gehen, hier natürlich Luft!!

    scandi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Nagut ich lerne auch gern dazu. Danke scandi für die aufklärung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen