Ergebnis 1 bis 8 von 8

Rotationslaser selbstnivilierend

Diskutiere Rotationslaser selbstnivilierend im Forum Marktplatz auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Luckaitztal
    Beruf
    AD Bauelemente
    Beiträge
    28

    Rotationslaser selbstnivilierend

    Hallo, ich suche einen Rotationslaser auf Heimwerkerniveau. Mir ist der Produktname entfernt aufgefallen. Entweder der, oder was gleichwertiges würde mich interessieren.
    Viele Grüße
    Roland

    Gesendet von meinem GT-N5100 mit Tapatalk
    Geändert von JamesTKirk (16.01.2014 um 06:26 Uhr) Grund: keine Produktbesprechungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rotationslaser selbstnivilierend

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Für was soll der Laser eingesetzt werden? Das wäre erst einmal die grundsätzliche Frage.

    Dein Favorit ist in geschlossenen Räumen (keine direkte Sonneneinstrahlung) sehr gut zu verwenden. Möchte man den Arbeitsbereich (Entfernung) wirklich ausnutzen, dann fällt einem auf, dass in 10 m Abstand die Linie doch schon relativ dick wird. (um die 3-5mm in 10m Abstand, kann ich aber noch mal nachmessen). Für die üblicherweise kurzen Entfernungen in normalen Räumen ist das aber kein Problem. Die vertikale Linie passt auch sehr gut.

    Im Außenbereich ist der Laser natürlich nicht zu gebrauchen. Da sieht man bei Sonnenlicht in 2m Entfernung bereits die Linie nicht mehr richtig, selbst mit entsprechender Brille.

    Ach ja, so nebenbei bemerkt, es handelt sich dabei nicht um einen Rotationslaser sondern um einen Linienlaser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Schau mal in den Heimwerkerzeitschriften. Dort werden gerade welche getest. Selbst ist der Mann o.ä.
    Reicht für Dich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Hi,

    ich konnte in der Bucht einen Produktname entfernt als Neuware ergattern und bin ganz zufrieden mit dem Gerät.

    Gruß
    Hannes
    Geändert von JamesTKirk (16.01.2014 um 06:27 Uhr) Grund: keine Produktbesprechungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Luckaitztal
    Beruf
    AD Bauelemente
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Für was soll der Laser eingesetzt werden? Das wäre erst einmal die grundsätzliche Frage.

    Dein Favorit ist in geschlossenen Räumen (keine direkte Sonneneinstrahlung) sehr gut zu verwenden. Möchte man den Arbeitsbereich (Entfernung) wirklich ausnutzen, dann fällt einem auf, dass in 10 m Abstand die Linie doch schon relativ dick wird. (um die 3-5mm in 10m Abstand, kann ich aber noch mal nachmessen). Für die üblicherweise kurzen Entfernungen in normalen Räumen ist das aber kein Problem. Die vertikale Linie passt auch sehr gut.

    Im Außenbereich ist der Laser natürlich nicht zu gebrauchen. Da sieht man bei Sonnenlicht in 2m Entfernung bereits die Linie nicht mehr richtig, selbst mit entsprechender Brille.

    Ach ja, so nebenbei bemerkt, es handelt sich dabei nicht um einen Rotationslaser sondern um einen Linienlaser.
    Der Gute soll nur innen in normalen Wohnräumen eingesetzt werden. Zum Bsp. Schraublinie im Trockenbau usw.

    Gesendet von meinem GT-N5100 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von roland44 Beitrag anzeigen
    Der Gute soll nur innen in normalen Wohnräumen eingesetzt werden. Zum Bsp. Schraublinie im Trockenbau usw.

    Gesendet von meinem GT-N5100 mit Tapatalk
    Dafür ist er in meinen Augen uneingeschränkt geeignet. In normalen Wohnräumen hat man es selten mit großen Entfernungen zu tun, und die Lichtverhältnisse sind auch kein Problem. Was ich noch nicht gemacht habe, Tests mit gängigen Akkus. Bei mir sind normale Mignon Batterien (AA) drin, die ich aus dem Batterieschacht entferne wenn das Teil mal wieder für Monate in den Schrank wandert. Bei ständiger Benutzung wären Akkus sinnvoll, die man aber extern laden müsste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Luckaitztal
    Beruf
    AD Bauelemente
    Beiträge
    28
    So, habe mir den Istdochegal gekauft. Bin zufrieden, er tut was er soll. Es darf aber nicht wirklich hell sein. Meine Istdochegal Akkus passen mechanisch nicht, sind wohl etwas dicker.
    Danke und Gruß
    Roland

    Gesendet von meinem GT-N5100 mit Tapatalk
    Geändert von Achim Kaiser (06.02.2014 um 06:04 Uhr) Grund: ... und wenn das Fabrikatsschaulaufen nicht aufhört landet der ganze Thread im Mülleimer ... ist´s denn so schwer ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Baufuchs
    Gast
    @all

    Diese Rubrik soll denen, die etwas zu verkaufen haben oder kaufen wollen als Plattform dienen.

    Es mögen also nur die antworten, die tasächlich kaufen wollen oder das gefragte Produkt zu verkaufen haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen