Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74

    Frage Feuchtraumkabel + Wellrohr = Erdkabel ?

    Zur Garagenstromversorgung hat die Elektrofirma vom Haus zur Garage:

    - ein 3 x 2,5qmm Leitung 16m lang gelegt (220 V)
    - ein 5 x 2,5qmm Leitung 16m lang gelegt (380 V)

    Beide Kabel sind NYM-J (Feuchtraumleitungen) die jeweils durch ein oranges, flexibles Wellrohr M25/NW25 gelegt wurden.

    Kann das Leerrohr tatsächlich die Verwendung eines Erdkabels NYY-J überflüssig machen oder liegt hier ein Mangel vor?

    Danke Tom.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtraumkabel + Wellrohr = Erdkabel ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Eindeutig unzulässig!

    NYM in Schutzrohr sind im Erdreich nur ausnahmsweise dann zulässig, wenn es sich um sehr kurze Strecken (etwa bis 3 Meter) handelt und das Rohr zuverlässig belüftet und entwässert ist (durchgängiges Gefälle).

    Das genannt Rohr wäre zudem ungeeignet.

    Fazit:
    Leitung muß duch NYY ersetzt werden.


    220V/380V gibts übrigens seit vielen Jahren nicht mehr, jetzt sind es 230V/400V.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74
    Danke, Julius. Schutzrohr, also kein flexibles, oranges Wellrohr M25/NW25 gilt dann auch für die Verlegung eines Cat7-Netzwerkkabels zur Garage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Das genannte Rohr ist nur noch für sehr wenig Anwendungsfälle zugelassen, das orange ist eine Kennfarbe. Mal bei den einschlägigen Herstellern nach schauen wo es überhaupt noch verlegt werden darf. Medienleitungen würde ich aussen nur im Schutzrohr verlegen. Aber unter den von Julius genannten Bedingungen.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74
    Was hat es mit dem orangen Wellrohr auf sich? Warum ist nur noch für wenige Anwendungsfälle zugelassen? Es wurde im ganzen Haus als Leerrohr für die NYM - PVC-Leitungen eingesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von tombenz Beitrag anzeigen
    Was hat es mit dem orangen Wellrohr auf sich? Warum ist nur noch für wenige Anwendungsfälle zugelassen? Es wurde im ganzen Haus als Leerrohr für die NYM - PVC-Leitungen eingesetzt.
    Ich zitiere mal einen bekannten Flexrohrhersteller :

    "Die Farbe orange ist normativ festgelegt, für Produkte
    (Elektro-Installationsrohre), die die Flammprüfung nicht
    bestehen.
    In Europa gilt: Oranges Rohr = brennbares Rohr!
    Einsatzgebiete:Im- und Unterputz.
    Nur für Installationen, bei denen das Rohr allseits
    mit nicht brennbaren Materialien umbaut wird.
    Ansonsten besteht die Gefahr der Brandfortleitung!"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Fachartikel eines Rohrherstellers, Seite 4 unten/ 5

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74

    Frage

    Hier 3 Fotos des massiven Einsatzes der flammenausbreitenden Rohre im Haus auf dem Stahlbetonboden und bald wenige mm unter der Fußbodenheizung:

    Rohre1.jpg Rohre2.jpg Rohre3.jpg

    Danke für den Artikel - ich glaube ich bekomme gerade Zahnweh...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von tombenz Beitrag anzeigen
    Hier 3 Fotos des massiven Einsatzes der flammenausbreitenden Rohre im Haus auf dem Stahlbetonboden und bald wenige mm unter der Fußbodenheizung:
    Danke für den Artikel - ich glaube ich bekomme gerade Zahnweh...
    Warum?
    "Die Übergangsfrist für die bisherigen Bestimmungen wird am 24. Januar 2014 auslaufen. "
    Also alles noch zulaessig. Oder hast du mit den Elektriker explizit die Anwendung der neuen Norm vereinbart?
    (Die Flammenausbreitung unter dem Estrich der Fussbodenheizung ist auch eher ein theoretisches Problem, Luftmangel....)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74
    Danke für die schmerzstillende Erklärung. Übergangsfrist bis 24.1.2014 heißt noch 10 Tage dürfen sie verbaut werden?
    Mir fiel auf, dass hier über 12 Rohre dicht nebeneinander liegen. Wo ist da die Grenze?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Über die Installation muss Dein Elt-Planer aber nochmal nachdenken. Die beisst sich nämlich mit den Verlegenormen für Estrich. Spätestens der Estrichleger sagt hier stopp, es sei denn, der kriegt zu seinem Vertrag eine Filzbrille dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74

    Frage

    Er hat schon einmal über die Erdkabel nachgedacht und wird NYY verlegen. Gut.
    Mit dem Cat7-Netzwerkkabel tut er sich schwer, das läßt er vorerst im orangen, flexiblen Wellrohr M25/NW25... angeblich sind dafür die Schutzrohre sehr aufwändig (meint sicher teuer)
    Kann jemand Empfehlungen abgeben, was ein 15m-CAT7 Kabel durch den Garten dauerhaft schützt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Zu der Superinstallation kann man ja nur gratulieren.
    Austauschbar ist da wohl garnichts, oder?
    Bei dem Bogen im dritten Bild, formvollendet abgerundet durch ein viel zu enges Lochband, Rollen sich einem ja die Fußnägel hoch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ja, alles schön schauderhaft...
    Hat er mit Dir ausdrücklich den Verzicht auf die normgerechte generelle Auswechselbarkeit der Datenleitungen vereinbart? Bekommen hast Du jedenfalls eine normwidrige wenig zukunftssichere Billchwillich-Installation.

    Auch Datenleitung gibt es übrigens als Erdkabel.
    Praktisch werden aber auch beim Belassen gewöhnlichen Verlegeleitung keine Probleme auftreten.
    Im Gegensatz zu den netzspannungsführenden Leitungen ist das ja nicht sicherheitskritisch.
    Man sollte aber darauf achten, daß zumindest auf jener Strecke eine echte Auswechselbarkeit gegeben ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    74
    Danke sehr für die Hinweise, Kommentare, den Tipp mit den Cat.7-Erdkabeln, Estrichnormen und der Auswechselbarkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen