Ergebnis 1 bis 4 von 4

Heizung rauscht im 10 Sekunden Intervall

Diskutiere Heizung rauscht im 10 Sekunden Intervall im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Hofheim
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    2

    Heizung rauscht im 10 Sekunden Intervall

    Hallo zusammen, bin neu hier und suche Tipps bzw. eine Lösung.
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, 8 Stockwerke, als Miteigentümer (Eigentumswohnung).
    Das Haus wurde Anfang der 70ziger erbaut und dementsprechend alt sind auch die Leitungen in der Wand.
    Wie alt die Heizungsanlage im Keller ist, ist mir nicht bekannt.
    Nun kommt es ja immer wieder mal vor das eine Heizung rauscht evtl. "gluckert" wenn Luft drin ist oder mal kurz knackt. Alles kein Problem.
    Hier im Haus ist aber seit Beginn der laufenden Heizperiode ein Rauschen das mir so noch nicht bekannt war.
    Die Heizung Rauscht für ca. 10 Sekunden um dann wieder 10 Sekunden völlig zu "verstummen". Und das läuft so Tag und Nacht, 24 Stunden.
    Als ob die Pumpe in einem Rhythmus von 10 Sekunden anläuft um dann wieder auszufallen.
    Wenn ich ein Heizkörperthermostat öffne wird das Rauschen einfach nur lauter. Ändert aber nicht den 10 Sekunden Intervall. Egal in welchem Raum oder zu welcher Uhrzeit.
    Nachts ist das im Schlafzimmer ohne Ohrenstopfen nicht mehr zu ertragen.
    Der erste Heizungsmonteur ist mit der Aussage "Da kann man nichts machen" verschwunden.
    Nun habe ich über die Verwaltungsgesellschaft einen anderen Monteur kontaktiert.
    Dieser hat erst mal am Telefon gestutzt und möchte sich die Sache anschauen (hören).
    Vielleicht hat schon mal jemand einen Tipp in welche Richtung man gehen könnte.

    Vielen Dank im Voraus

    Herbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizung rauscht im 10 Sekunden Intervall

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wird die Heizkreispumpe elektronisch gesteuert/angesteuert?
    Läuft die Pumpe 24h am Tag?
    War das Geräusch in den Vorjahren auch schon zu hören?
    Wurde an der Anlage etwas verändert?

    Es gibt Regler die nutzen eine Pulspaketsteuerung, genauer gesagt wird die Pumpe einfach für eine bestimmte Zeit ein und dann wieder ausgeschaltet. Üblicherweise geschieht das mit variablen Zeiten abhängig von der Anforderung die der Regler anhand der Heizwassertemperatur ermittelt. Im einfachsten Fall wird halt ständig die "Leistung" geregelt indem konstante Zeiten genutzt werden. Es handelt sich hierbei aber nicht um eine echte Leistungsregelung, aber das spielt jetzt keine Rolle.

    Ich würde also zuerst mal die Heizkreispumpe überprüfen. Ist der Rhythmus exakt (10sek. an und 10 sek aus) und konstant, dann muss die Ursache etwas sein, das überhaupt so einen exakten Rhythmus vorgeben kann, und das wäre bei einer Heizungsanlage erst einmal die elektronische Steuerung.

    Das Rauschen deutet auch auf eine hohe Strömungsgeschwindigkeit hin. Vielleicht sollte man einmal die Leistung der Pumpe überprüfen ob die gewählte Ausführung überhaupt erforderlich ist. Ein weiteres Stichwort wäre "hydraulischer Abgleich". Das wurde bei dieser "älteren" Anlagen wahrscheinlich nie gemacht. Damit wäre es vielleicht möglich die Leistung und die Strömungsgeschwindigkeit so zu reduzieren, dass ein Rauschen nicht mehr auftritt oder zumindest nicht mehr auffällt.

    Ich vermute, wenn alle Thermostate in der Wohnung geschlossen sind, dann ist es nur noch sehr leise zu hören weil man dann nur noch die Geräusche aus irgendwelchen Strangleitungen oder Nachbarwohnungen hört. Wodurch dieses Rauschen dort verursacht wird, darüber kann man nur spekulieren.

    Ich würde also zuerst mal die Heizkreispumpe Schach Matt setzen, und danach kontrollieren. Ist dann Ruhe angesagt, dann wäre nur noch zu prüfen, ob es sich um Laufgeräusche der Pumpe handelt oder um Strömungsgeräusche die durch die Rohrleitungen, Absperrungen o.ä. verursacht werden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Hofheim
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    2
    Hallo Ralf, erst mal Dank für die Antwort. Ich denke das die Pumpe 24h am Tag läuft. Das Geräusch ist auf jeden Fall Tag und Nacht.
    In den Vorjahren war dieses Problem keinesfalls. Sonst wäre ich schon in der "Klappse" :-).
    Ob und was an der Anlage geändert wurde kann ich leider auch nicht sagen.
    Eigendlich dem Verwalter seine Aufgabe.
    Heute war ein Monteur im Haus und hat sich die Sache erst mal bedrachtet.
    Er hat die Pumpe von elektronischer Steuerung auf manuell umgestellt. Leider hat es keine Veränderung gebracht.
    Nun müsse er erst mal Telefonieren. Ich denke das, dass Problem kein alltägliches ist.
    Wenn ich erfahren sollte an was es gelegen hat, schreib ich noch mal ne kurze Nachricht.

    Gruss Herbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Rückmeldung wäre interessant.
    Wurde auch mal die Pumpe komplett deaktiviert? War das Geräusch dann weg?

    Es wäre möglich, dass die Pumpe vom Regler angesteuert wird. Wenn man dann die Pumpe selbst auf eine andere Betriebsart stellt, bleibt der Effekt, weil ja der Heizungsregler den Takt vorgibt. Ist aber nur eine Vermutung. Deswegen hätte ich die Pumpe mal komplett abgeklemmt, dann hätte man damit den Fehler schon einmal etwas besser eingrenzen können.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen