Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13

    Nac h nachträglichem Einbau von FIs und Grob-/Mittelschutz VDE Prüfung wiederholen?

    Hallo Elektro-Experten,

    wir sind kürzlich in unser neues Haus eingezogen.

    Für die Elektroanlage wurden die üblichen VDE Messungen (Schleifenwiderstand, Isolationswiderstand, Fehlerstromschutzeinrichtung, Berührungsspannung) vor ca. 6 Wochen durchgeführt.

    Ich habe vom Installateur nachträglich noch mal 2 FIs (zusätzlich zu den 2 vorhandenen) einbauen lassen. Zum Anschluss von einem FI wurden die Nullleiter im Verteilerkasten mit Klemmen verlängert. Es wurde auch noch ein Typ 1+2 Blitz- und Überspannungsschutz eingebaut.
    Der Installateur meinte eine erneute Prüfung wäre nicht notwendig, da die Anlage nicht maßgeblich geändert wurde.

    Ist diese Aussage korrekt? Was ist vorgeschrieben bzw. sinnvoll?

    Danke im voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nac h nachträglichem Einbau von FIs und Grob-/Mittelschutz VDE Prüfung wiederholen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Fassade
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Benutzertitelzusatz
    Bauleitung Elektro (Chef quasi)
    Beiträge
    131
    Um den Teil den der Eli erweitert hat, ist zu prüfen und zu messen. Wie will er sonst wissen ob die FI´s funktionieren.
    Nicht berührte Installation braucht er nicht erneut zu prüfen.

    Sinnvoll ist
    die üblichen VDE Messungen (Schleifenwiderstand, Isolationswiderstand, Fehlerstromschutzeinrichtung, Berührungsspannung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    So ist es.

    Übegens:
    In einem neuzeitlichen Verteiler gibt es gar keine Nulleiter mehr. Die PEN-Aufteilung hat stattdessen möglichst schon im Hausanschlußkasten stattzufinden, aber spätestens vor dem Zähler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Trotzdem kann hier mit gutem gewissen nur eine zentrale Prüfung der FI geschehen. Die Schutzleiter der Bestandstromkreise sind nicht berührt worden, also muß nur sichergestellt werden, das auch die neuen RCD sicher abschalten und nicht in sich defekt sind. Meine Meinung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    In einem neuzeitlichen Verteiler gibt es gar keine Nulleiter mehr. Die PEN-Aufteilung hat stattdessen möglichst schon im Hausanschlußkasten stattzufinden, aber spätestens vor dem Zähler.
    Ich meinte die blauen Kabel. Vielleicht habe ich die Begriffe etwas durcheinander gebracht. Blau = N = Neutralleiter, richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Dieter70 Beitrag anzeigen
    Trotzdem kann hier mit gutem gewissen nur eine zentrale Prüfung der FI geschehen. Die Schutzleiter der Bestandstromkreise sind nicht berührt worden, also muß nur sichergestellt werden, das auch die neuen RCD sicher abschalten und nicht in sich defekt sind. Meine Meinung!
    Meinst Du also, dass nicht das volle VDE Messprogramm notwendig ist, oder habe ich Dich falsch verstanden? Wie sind die RCDs zu prüfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    926
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    In einem neuzeitlichen Verteiler gibt es gar keine Nulleiter mehr. Die PEN-Aufteilung hat stattdessen möglichst schon im Hausanschlußkasten stattzufinden, aber spätestens vor dem Zähler.
    aha... und wenn man die Installation erweitern muss, schließt man den zusätzlichen Nullleiter an genau wo.... ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von AlexSinger Beitrag anzeigen
    aha... und wenn man die Installation erweitern muss, schließt man den zusätzlichen Nullleiter an genau wo.... ?
    Was genau hast Du an Julius Aussage
    In einem neuzeitlichen Verteiler gibt es gar keine Nulleiter mehr
    nicht verstanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    zum gefühlt 200sten Male

    PE Schutzleiter
    N Neutralleiter
    PEN Nullleiter

    PEN ist am aussterben, findet man bald nur noch auf EVU-seite und im Altbestand.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Ich möchte nochmal wegen der Verlängerung der Neutralleiter im Haussicherungskasten nachfragen. Die Kabel wurde mit Wago 2273 Klemmen verlängert. Ist das ok?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    PE Schutzleiter
    N Neutralleiter
    PEN Nullleiter
    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    ch möchte nochmal wegen der Verlängerung der Neutralleiter im Haussicherungskasten nachfragen. Die Kabel wurde mit Wago 2273 Klemmen verlängert. Ist das ok?
    Schön ist anders, normenwidrig ist es aber nicht (mehr).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Dachau
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    22
    Mit dem geht's:
    Name:  Wago222-500.jpg
Hits: 136
Größe:  25.6 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen