Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Brennwert

  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    85

    Brennwert

    Ich habe eine allgemeine Verständnisfrage zum Wirkungsgrad von Gas-Brennwertheizungen ohne Betracht auf einen bestimmen Hersteller.

    Vergleich von folgenden Kessel (gleicher Hersteller, gleiche Baureihe):

    1. Wärmeleistung 4kW (Min.-Last) bis 15kW (Nennlast)
    2. Wärmeleistung 7,5kW (Min.-Last) bis 25kW (Nennlast)

    Wenn beide auf Teillast z.B. 10kW laufen, ist der 25kW Ofen genauso effizient/sparsam wie der 15kW Ofen?


    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brennwert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von 1056xl Beitrag anzeigen
    Wenn beide auf Teillast z.B. 10kW laufen, ist der 25kW Ofen genauso effizient/sparsam wie der 15kW Ofen?
    Das kann Dir nur der Hersteller sagen.

    Aber der Anwendungsfall, dass eine Heizung konstant mit 10 kW läuft, ist eher unwahrscheinlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es gibt von den Herstellern nur bedingt Daten, aber mit dem was öffentlich verfügbar ist, kann man schon ein paar Aussagen treffen. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Wirkungsgrad bei Teillast höher ist als bei Nennlast, selbst wenn man die gleiche Heizwassertemperatur voraussetzt.

    Das muss aber nicht bedeuten, dass ein Gerät das für 25kW Nennlast dimensioniert ist, einen höheren Wirkungsgrad hat als ein Gerät das mit 15kW Nennlast dimensioniert ist. Sind die Geräte aus der gleichen Baureihe, sprich sie verwenden den gleichen (ähnlichen) Aufbau, dann sollte im obigen Fall das 25kW bei 10kW einen etwas höheren Wirkungsgrad liefern als das 15kW Modell. Hintergrund ist, dass bei 2 vergleichbaren Geräten der Wirkungsgrad bei 40% Teillast etwas höher ist als bei 66%.

    Das ist aber nur eine stationäre Betrachtung, denn über ein Jahr betrachtet läuft die Gastherme ja nicht nur an einem Punkt. Den Vorteil des höheren Wirkungsgrads bei Teillast kann man durch Taktbetrieb wieder zunichte machen. Hier wäre also die min. ein entscheidender Dimensionierungsfaktor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen