Ergebnis 1 bis 9 von 9

Nachträgliche Bodenplatte in ein Zimmer

Diskutiere Nachträgliche Bodenplatte in ein Zimmer im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bürohengst :-) und privat Hobbypfuscher
    Beiträge
    9

    Nachträgliche Bodenplatte in ein Zimmer

    Hallo allerseits,

    ich möchte mir eine Bodenplatte nachträglich in ein Zimmer (darunter gibt es kein Keller, nur Erdreich) eingießen. Da ich jedoch auch keine kalten Füße haben möchte, soll es gedämmt sein. Deshalb meine Frage, welche Lagen benutzt man für eine gedämmte Bodenplatte. Bei meinen bisherigen Recherchen habe ich verschiedene Meinungen gehört, die einen sagen nach dem Kies kommt erst die Dämmung dann das Beton, andere sagen die Dämmung kommt zwischen Estrich und Beton ...

    Nun meine Frage: Was ist aktuell die richtige Art eine Bodenplatte nachträglich ins Zimmer zu setzen.

    Mein letzter Stand ist dieser: ( von unten nach oben) Erdreich, Kies oder Schaumglasschotter so ca 15cm darüber eine wasserdichte Teichfolie, dann den Beton (ich tippe mal auf 25cm), dann zweimal 6 cm XPS Platten zur eigentlichen Dämmung und dann erst den Estrich mit einer Stärke von 4-6cm. Anschließend Trittschalldämmung (irgendeine mit zusätzlicher Wärmedämmung) und dann ganz oben das Laminat (Auch da irgendwas was warm hällt).
    So in ungefähr also:
    http://www.u-wert.net/berechnung/u-w...=100&outside=2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachträgliche Bodenplatte in ein Zimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    926
    Du siehst doch selber in deiner Berechnung unter dem Estrich hast Du voll das Kondenswasser.... also so wohl nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bürohengst :-) und privat Hobbypfuscher
    Beiträge
    9
    Ok, deshalb ja auch meine Frage, wie mach ich es richtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Dann lies mal Nr. 7 Nutzungsbedingungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bürohengst :-) und privat Hobbypfuscher
    Beiträge
    9
    Ich denke mal du meinst das hier:

    7a. Do IT Your Self Anfragen

    Das Bauexpertenforum kann Baulaien Hilfestellung in schwierigen Bausituationen geben und ihnen Wissen vermitteln, um Probleme zu vermeiden.

    Genau das brauch ich ja auch, soll ja keiner was für mich planen. Ich machs schon selber, brauch halt nur ein paar Ratschläge wie ich Fehler vermeide.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nein - das hier:
    NICHT Sinn des Forums sind kostenlose Planungsleistungen und Projekt- oder Bastelanleitungen für DoItYourself-Heimwerker.
    Du willst eine Planung (die man selbst bei Willen nicht erstellen könnte)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Mike11 Beitrag anzeigen
    ich möchte mir eine Bodenplatte nachträglich in ein Zimmer (darunter gibt es kein Keller, nur Erdreich) eingießen.
    Naja. Worauf stehen die Wände des Zimmers? Vermutlich auf Streifenfundamenten. Abgesehen von dem nicht ganz unproblematischen Bauteilübergang bleibt die Frage, woher Sie die Aufbauhöhe holen möchten - einfach unbedarft Fundamente auszugraben ist sträflicher Leichtsinn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bürohengst :-) und privat Hobbypfuscher
    Beiträge
    9
    Ok dann reduzier ich die Frage auf den dringlichsten Teil:
    1. Legt man die XPS Platten unter oder über die Betonplatte.
    2. Wie dick sollte eine Bodenplatte in einem normal bewohnten Zimmer sein, oder anders: reichen 25 cm?
    3. Welche Folie ist besser, PE oder PP.

    @Inkognito
    Zwischen der Platte und der Mauer, dachte ich ne Dehnungsfuge von 1cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Nachdem der Wink mit dem Zaunpfahl anscheinend nicht ausreicht. Hier die Kurzform:

    zu 1
    Beides ist möglich

    zu 2.
    Das sagt der Statiker

    zu 3.

    Das hängt vom Verwendungszweck ab.

    Und damit wären wir wieder bei der eigentlichen Eingangsfrage:

    Zitat Zitat von Mike11
    Nun meine Frage: Was ist aktuell die richtige Art eine Bodenplatte nachträglich ins Zimmer zu setzen.
    Die richtige Art ist, zuerst mal jemanden zu holen der Ahnung hat und der sich das mal anschaut. Ansonsten läuft man Gefahr, dass man im besten Fall einen erheblichen Schaden am Gebäude verursacht, sehr wahrscheinlich eine Konstruktion bastelt die nachträglich nicht funktioniert, oder im schlimmsten Fall einen Personenschaden produziert.

    Deswegen ist hier jetzt Schluss.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen