Ergebnis 1 bis 10 von 10

Duschrinne mit Hartschaumplatte statt Estrich

Diskutiere Duschrinne mit Hartschaumplatte statt Estrich im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600

    Duschrinne mit Hartschaumplatte statt Estrich

    Hallo,

    ich habe noch eine bodengleiche Dusche einzubauen.
    Leider sind nur 8 cm Höhe nutzbar.

    Es gibt ja etliche Duschrinnenabläufe mit waagerechtem Ablauf, die die Höhe einhalten würden, allerdings wird in den Einbauanleitungen immer mit Zement - Estrich gearbeitet. Ich würde aber gern eine Hartschaumplatte als Boden, da ich etwas Wärmedämmung nach unten brauche.

    Kann man statt des Zemenestriches einfach eine beschichtete Hartschaumplatte (z.. Wedi) hernehmen ? Bei Abdichtung mit Band + Flüssigabdichtung sollte doch die Dichtheit zwischen Platte und Rinne sichergestellt sein.

    Was meint Ihr ?

    Oder kennt noch jemand ein passendes Fertigmodul < 400 EUR ?

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Duschrinne mit Hartschaumplatte statt Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Es gibt Rinnenboards (befliesbar) die mit 8cm auskommen. Aber hast Du das Problem mit dem Abwasser und den Syphon gelöst, da ist 8cm schon knapp.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600
    Hallo Rudolf,

    Abwasser ist kein Problem, in 50 cm kommt das Rohr, alles schon virbereitet, Siphon haben ja die Rinnen inkludiert. Das Problem mit den fertigen Rinneboards ist, dass die schweineteuer sind. Ich kann halt max 400 EUR ausgeben. so als Vergleich Rinne 100 EUR + Hartschaumplatte 50 EUR + Abdichtung max 50 EUR. Ist halt halb so teuer wie die fertigen Boards.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600
    Hallo,

    ich bin immer noch nicht weiter ....
    Mir wurde jetzt empfohlen (wegen der Zusammendrückbarkeit und damit Rissgefährung der PU Boards) eine normale Duschrinne mit Estrich zu nutzen und das Gefälle im Estrich abzubilden.


    Das würde aber bedeuten, dass an dieser Stelle keine Dämmung ist, d.h. im Bad 1 x 1 wäre der Bodenaufbau ERDE/15cm Beton/Alukasch. Bitumenfolie/7cm Estrich/Abdichtung/Fliesen/

    Im Rest des Kellers sind es ERDE/15cm Beton/Alukasch. Bitumenfolie/4 cm pu WLG 24/3 cm Bekotec FBH inkl. Estrich

    Hole ich mir hier an der Dusche ein Kondensations- und damit Schimmelrisiko?

    Oder hat jemand evtl. noch eine Idee ?

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600
    keiner ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600
    ** stupps **
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von applegg Beitrag anzeigen
    Hole ich mir hier an der Dusche ein Kondensations- und damit Schimmelrisiko?
    Der Witz war gut!
    Ich dachte, die Dusche sollte benutzt werden...
    Dann wird sie sowieso heftig naß. Da kommt es auf ein paar Kondensattröpfchen nicht an.
    Höchstens kriegt man kalte Füße.
    Aber daggegen hilft heißes Wasser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Mir wurde jetzt empfohlen (wegen der Zusammendrückbarkeit und damit Rissgefährung der PU Boards) eine normale Duschrinne mit Estrich zu nutzen und das Gefälle im Estrich abzubilden.
    Quark ....

    Sauberer als mit nem industriell gefertigten Board kriegste das Gefälle nicht hin.
    Ich kenne genügend die mit Estrichgefälle auf die Schnauze gefallen sind und nachher sehr entzückt über die Pfützenbildung waren.

    Es gibt Boards die ab 5 cm Fliesengröße rollstuhlgeeignet sind ... da ist Zusammendrückbarkeit normalerweise kein Thema mehr.
    Es gibt Hersteller die entsprechende Ausgleichsunterbauten anbieten.

    Blos mit den 400 Euros .... könnte heftig klemmen ... kann sein dass es die fast 2x braucht.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Die fertigen Boards haben sicherlich Vorteile,aber wenn man mal eine Fliese wechseln muss,ist das Bard hinüber.Dann musst du es komplett tauschen.Das passiert Dir beim Estrich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    600
    Stimmt, das Argument der kaputten Fliese ist nachvollziehbar...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen