Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Architekturstudentin
    Beiträge
    2

    Frage Feuchtigkeit in UG Wand weisse Wanne,Bewehrung betroffen? Welche Sanierungsmaßnahmen?

    Hallo liebe Forumsmitglieder =)

    Habe folgendes Problem…

    Das Gebäude um das es geht ist in Ufernähe gelegen, (ca.100m Entfernung)
    in den Wänden des UG. scheint seit geraumer Zeit Feuchtigkeit einzudringen.
    Es sind Ausblühungen zu sehen, und es ist eine rostbraune Verfärbung entstanden.
    Ist das wohlmöglich von der Bewehrung? Die schon von der Feuchtigkeit angegriffen ist?
    Die Sockelleisten platzen auch schon ab.
    Was könnte der Grund dafür sein?
    was kann man hier tun?
    Welche Sanierungsmaßnahmen wären nötig?
    Hat jemand Erfahrung? und oder kennt auch eine Firma die solche Sanierungsarbeiten durchführt? wäre für jede info Dankbar
    liebe Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit in UG Wand weisse Wanne,Bewehrung betroffen? Welche Sanierungsmaßnahmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    das Gebäude scheint ja älter zu sein. zumindest der Fußboden dürfte aus den 1960er/70er Jahren stammen.
    Bevor man sich über Sanierungsmaßnahmen Gedanken macht, ist es sinnvoll, die Ursache für die Schäden zu suchen.
    kommt es wirklich von den Wänden oder eher vom Fußboden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von Eduardo Beitrag anzeigen
    ... Welche Sanierungsmaßnahmen wären nötig?
    Hat jemand Erfahrung? und oder kennt auch eine Firma die solche Sanierungsarbeiten durchführt? wäre für jede info Dankbar
    liebe Grüße
    Das ist der falsche Ansatz. Zunächst muss die Schadensursache bestimmt, dann ein Instandsetzungskonzept erstellt werden. Das ist eine PLANUNGSleistung. Erst wenn die Planung steht, dann wird eine Firma beauftragt, die die Arbeiten gemäß den Vorgaben ausführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ergänzung zum captain - zwischen panung und beauftragung sollte der arbeitsumfang noch definiert werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Architekturstudentin
    Beiträge
    2
    Das Gebäude ist von 1990,
    Vermutung ist das die Fugenverdichtung nicht ganz ordentlich ausgeführt wurde, und so horizontal Feuchtigkeit eindringen kann.
    Hatte gehofft, dass jemand eine Vermutung hat was man da ungefähr alles machen müsste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ergänzung zum captain - zwischen panung und beauftragung sollte der arbeitsumfang noch definiert werden!
    Genau. Zur Instandsetzungsplanung gehört das LV.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von Eduardo Beitrag anzeigen
    ... Fugenverdichtung nicht ganz ordentlich ausgeführt wurde ...
    Was soll denn eine Fugenverdichtung sein ???????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen