Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Eis in unteren Ecken von Rohbau (unbeheizt, ungelüftet, -11 °C außen)

Diskutiere Eis in unteren Ecken von Rohbau (unbeheizt, ungelüftet, -11 °C außen) im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    244

    Eis in unteren Ecken von Rohbau (unbeheizt, ungelüftet, -11 °C außen)

    Hallo.

    Wegen der auch tagsüber höchstens -11 Grad in den letzten Tagen, fehlender Heizmöglichkeit und noch frischem Innenputz habe ich meinen dichten Rohbau am WoE nicht belüftet, hatten mir auch Bauleiter und Putzer so gesagt.
    Heute war ich drin, natürlich viel Feuchtigkeit an den Fenstern. In den unteren Ecken einiger Fenster (3fach Verglasung), da, wo am Übergang zum Plastikteil des Fensterflügels die Feuchtigkeit sich sammelt und stehenbleibt, war etwas Eis zu erkennen. Die Temperatur im Haus an sich ca. 5 Grad plus.

    Über den Tag heute ist das Eis abgetaut, obwohl es draußen immer noch Minusgrade waren, allerdings "nur noch" ca. -1 Grad.

    Kann ich davon ausgehen, daß das unter diesen ungünstigen Bedingungen so sein darf, oder stimmt da was mit den Fenstern nicht?

    2. Frage: Muß ich mir nach der aktuellen Kälteperiode schon Sorgen machen, daß der Frost von außen ins Mauerwerk nach innen kriecht? (Ytong, 42,9 cm Mauerstärke)

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eis in unteren Ecken von Rohbau (unbeheizt, ungelüftet, -11 °C außen)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    natürlich kann es sein, dass es gefriert, wenn Sie nicht heizen. Das wundert mich gar nicht bei den genannten Randbedingungen.

    Ich empfehle, mäßig zuzuheizen und auch etwas zu lüften.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    244
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen

    Ich empfehle, mäßig zuzuheizen .
    Das ist ja das Problem - es gibt noch nichts zum Heizen....
    Lüften dann, wenn geheizt ist bzw. eine Mindesttemperatur von 8 - 10 Grad drin ist, wurde mir hier im Forum gesagt.

    Aber trotzdem danke für die Antwort - sie beantwortet ja die Frage, die ich gestellt habe. Es liegt also nicht an den Fenstern , sondern den Bedingungen...Die sollten laut Vorhersage erst mal vorüber sein und bis es evtl Mitte Februar nochmal ganz kalt werden kann, ist die Heizung drin. Das passiert diese Woche noch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Heizen geht auch mit einem Elektroheizer. Der verbraucht zwar ne Menge Strom, aber damit bekommt man die Temperatur zumindest etwas hoch. Wenn das Gebäude schon komplett dicht und gedämmt ist, hält sich der Verbrauch auch in Grenzen. Die Dinger gibt es auch zu mieten. Das Haus muss ja nicht auf 21 grad geheizt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Warum wird denn aber im Haus der Innenputz aufgebracht, wenn A) keine Heizung/kein Heizlüfter vorhanden sind, und B) bekannt ist, das es kalt wird/ist? Bei uns wurden Estrich/Innenputz auch geschoben, bis das Wetter etwas mitgespielt hat. Zumindest für die ersten Tage danach. Heizlüfter hatten wir trotzdem noch drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    aha die tante ist aus dem urlaub zurück und wundert sich über die temp. hier.
    brandenburg, wenn du pech hast geht/bzw. ist schon gegangen dein putz über den jordan.
    hab bei uns hier, letzte woche auch putzen lassen aber aussentemp. +6-8°C und die zusatzheizkörper in den bädern sind mitgelaufen raumtemp. 12°C. sowas heißt planung und koordinierung des bauablaufes.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    244
    Zitat Zitat von Kater432 Beitrag anzeigen
    Warum wird denn aber im Haus der Innenputz aufgebracht, wenn ... B) bekannt ist, das es kalt wird/ist? .
    Daß es SO kalt wird, war bei Einbringen des Putzes nicht klar. Bzw. mir als Wettervorhersage-Junkie schon, aber mir fehlte der Fachblick auf die möglichen Konsequenzen für den Putz... Weder der GÜ noch der Baubegleiter (mein eigener) machten mich drauf aufmerksam oder empfahlen, zu warten...

    ,
    aha die tante ist aus dem urlaub zurück -> nein, isse nicht, die fährt erst...
    und wundert sich über die temp. hier.
    brandenburg, wenn du pech hast geht/bzw. ist schon gegangen dein putz über den jordan. <-- woran würde ich das erkennen könnnen?
    sowas heißt planung und koordinierung des bauablaufes. - und liegt bei Bau mit GÜ in dessen Hand, das ist hier ja schon an vielen Stellen diskutiert worden....
    @ gunther1948: Jetzt ist es ja wieder deutlich wärmer hier - bleibt es auch bzw. wird noch wärmer... für den Rest der Woche kommen Handwerker, die während ihrer Arbeit heizen. Bringt es was, nach deren Feierabend dann jetzt noch son Ding zu aktivieren? Müßte ich im Baumarkt kaufen. Wir haben nur ein altes Russenteil, das laß ich nicht alleine, nachher fackelt die Bude noch ab....

    Am Freitag dieser Woche ist die Heizung drin. Montag kommt der Estrich, Aufheizen ab 2 Wo. später. Falls vorgesehen ist, bis dahin die Heizung (FBH) gar nicht anzuwerfen - sollte ich darauf bestehen, sie minimal laufen zu lassen oder schade ich damit dem Estrich bzw. der Gewährleistung?

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    zu spät angefangen zu bauen, weshalb fängt man nicht im Frühjahr an, dann hätte man die ganzen Probleme nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Zitat Zitat von baufix 39 Beitrag anzeigen
    zu spät angefangen zu bauen, weshalb fängt man nicht im Frühjahr an, dann hätte man die ganzen Probleme nicht.
    Gibt's diese Aussage auch mit Sinn? Naja, egal....

    @Tante: Ich würde dir auch dringend zum Zuheizen raten, die ganz billigen Heizlüfter gibts doch schon für nen Zehner im Baumarkt, und lieber n paar Tage so nen Stromfresser laufen lassen als das dir dann der (aufgefrorene) Putz entgegen kommt. Wie feucht ist denn "feucht" in deinem Fall? ist der Putz noch komplett nass, ist er (oberflächlich) schon trocken (und dadurch hell geworden)?

    Prüf mal morgens wie kalt die unten und oberen Ecken in den Fensterlaibungen sowie die Hausecken sind, das sind die kritischsten Bereiche. Wenn du einen Heizlüfter reinstellst solltest du regelmässig dessen Position wechseln, da durch das bisschen Ventilator, das eingebaut ist, die Wärme nicht in alle Bereiche des Hauses verteilt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Zitat Zitat von Projektante Beitrag anzeigen
    und liegt bei Bau mit GÜ in dessen Hand, das ist hier ja schon an vielen Stellen diskutiert worden....
    Trotzdem kann man bedenken äußern, bzw auf Verarbeitungsrichtlinien hinweisen. Ich habe mich viel nebenbei in die Themen eingelesen und bestimmte dinge wie Mindesttemperaturen für Gewerke (mauern, putzen, Estrich) findet mal recht schnell. Ich habe unseren GU/GÜ bzw. dessen Bauleiter sehr oft, sagen wir es so, mit der Nase auf die Richtlinien, gestossen. Dementsprechend wurde der Bauablauf immer etwas verschoben. Was bringt es, wenn sie z.b. die Klinker bei unter 5 Grad mauern (Tag und Nacht) und ich danach die Herstellervorschrift vorhalte, das dies so mangelhaft ist. Da würde für ihn die Gefahr bestehen, alles neu zu machen.

    Ebenso hättet ihr ihm mitteilen können, das unter 5 Grad nix mit putzen ist. Die Oberflächentemp. der Mauer selbst muss diese 5 Grad auch haben. Was bringt es, wenn die ganzen letzten Wochen Minusgrade sind, und heute der erste Tag wo es ins Plus geht. Die Mauer bleibt trotzdem 'kalt' und muss erst auftauen.

    Hier die Temp. für Brandenburg. In Teltow war es auch die ganze Zeit kalt
    http://www.accuweather.com/de/de/bra...014&view=table
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    wo am Übergang zum Plastikteil des Fensterflügels die Feuchtigkeit sich sammelt und stehenbleibt, war etwas Eis zu erkennen. Die Temperatur im Haus an sich ca. 5 Grad plus.
    hallo
    wenn da innen eis war und im raum jetzt 5°+ dann ist da auch frost in den wänden.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen