Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Zeitweilige Beheizung Fertiggarage

Diskutiere Zeitweilige Beheizung Fertiggarage im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471

    Zeitweilige Beheizung Fertiggarage

    Hallo,
    da ich (besonders im Winter) öfters mal an meinem Benz schraube, suche ich nach einer Möglichkeit, die Garage vorübergehend zu beheizen.
    Es handelt sich um eine Doppel-Betonfertiggarage, Größe ca. 40 m² mit aufgesetztem 40° Satteldach.
    Die Temperaturen im Innern liegen meist nur 1-2° C über den Außentemperaturen....
    Was ist empfehlenswert? Radiator? Heizgebläse? Werkstattofen?
    Stromanschlüsse sind vorhanden (230 V + 380 V).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zeitweilige Beheizung Fertiggarage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    für schnell warm geht eigentlich nur Heizgebläse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Hatte früher einen Gasstrahler (Aufsatz auf die Gasflasche) . Ging auch und war die Billiglösung (vom Einkauf her). Gasgebläse ist viel schneller und effektiver. Musst halt 2 Hunis für ein brauchbares Gerät hinlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    nix Gas. Zu viel Wasser. Strom!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    nix Gas. Zu viel Wasser. Strom!
    Jepp, und in einer Garage mit Benzindämpfen finde ich eine quasi offene Gasflamme auch nicht so prickelnd.

    El. Heizgebläse gibt es in allen Varianten, vom kleinen 2kW Geräte bis zu xx kW. Da ist für jeden was dabei. Aber immer daran denken, nicht unbeaufsichtigt laufen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    6KW Kraftstrom. fertig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast
    Ihr könnt mich ja hauen, aber ich mag ne einfache split-Anlage. Bekommt man schon für 500 Flocken. Nebenbei entfeuchtet son Teil auch noch. Es muß ja kein Nobelteil sein, nen Chinese reicht da doch vollkommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    für kurzfristige Einsätze brauchts was mit Bumms. Schnell warm und Schnell wieder kalt in einer wahrscheinlich schlecht gedämmten Hülle. WP sind da eher kontraproduktiv. Zumal das Gebläse auch so aufgestellt werden kann, dass der Schrauber im Warmluftstrom hocken/liegen/stehen kann und somit sofort mit der Arbeit beginnen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    6KW Kraftstrom. fertig.
    Eben. Je nach Größe der Garage nimmt man da halt ein ordentliches Kaliber.

    RüBe würde ich hier nicht zustimmen, eine Split ist für diese Anwendung weniger geeignet. Das wäre eine Alternative wenn eine längere Beheizung geplant ist, aber für ein bisschen schrauben am Samstag Nachmittag, da ist der Tag vorbei bis die Split die Garage mal einigermaßen auf Temperatur hat, wenn der Bastler bis dahin nicht erfroren ist.

    Man sollte halt darauf achten, dass die Heizleistung stimmt UND die Gebläseleistung nicht zu hoch ist, denn sonst fliegt einem das Werkzeug vom Tisch wenn das Gebläse loslegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    MoRüBe
    Gast
    6 kW, Du weisst aber schon, was son Teil an Strom durchballert?

    Logo weisst Du das
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    6 kW, Du weisst aber schon, was son Teil an Strom durchballert?

    Logo weisst Du das
    Klar weiss ich das. Leider nicht genug. Für eine 16A Kraftdose geht aber leider nicht mehr. Von 16A muss man leider ausgehen, wenn man das Dings auch mal woanders einsetzen will.

    Für die Langsamrechner: 6kW in einer Stunde sind 0,26*6 = 1,56 EUR pro Stunde. ... Ab der dritten oder vierten Stunde wirds weniger, da das Gerät dann anfängt zu pulsen ... ist dann ja warm genug.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    6 kW, Du weisst aber schon, was son Teil an Strom durchballert?

    Logo weisst Du das
    Das ist doch egal. So eine Garage wird sporadisch genutzt, meist nur für wenige Stunden. Das bedeutet Heizleistung ist erforderlich, dazu gibt´s einen Thermostat der das Teil wieder abschaltet wenn die Soll-RT erreicht ist. Irgendwo muss die Energie herkommen, und mit einer Split brauchst Du schon ein sehr großes Kaliber UND aufgrund der geringen Temperaturerhöhung des KM auch viel Luft die bewegt wird.

    In einem wärmegedämmten Raum und längerfristiger Beheizung ist das was völlig anderes. Da wären wir sofort beieinander.

    Man könnte auch überlegen ob man mit starken IR-Strahlern arbeitet. Dann müsste man nicht so viel Luft bewegen, und so lange man im Bereich der Strahler arbeitet, wird einem auch warm. Kriecht man dann aber mal unter´s Auto oder steht im Schatten des IR-Strahlers, dann hat man verloren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Vielen Dank für Eure Überlegungen!
    Dann wird es wohl auf ein elektrisches Heizgebläse hinauslaufen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Weise Entscheidung. Für einen entsprechenden E-Anschluss in der Garage sorgen, nicht vergessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Jepp, und in einer Garage mit Benzindämpfen finde ich eine quasi offene Gasflamme auch nicht so prickelnd.

    El. Heizgebläse gibt es in allen Varianten ...
    Aber ein elektrischer Heizer ist ist OK?

    Die Zündtemperatur erreichst du auch mit einem Elektrogebläse sehr zuverlässig.

    Wenn mit Benzindämpfen / Lösungsmitteln zu rechnen ist, erst mal für eine ordentliche Belüftung nach außen sorgen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen