Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Rolladenkastendeckel Dämmwert?

Diskutiere Rolladenkastendeckel Dämmwert? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    793

    Rolladenkastendeckel Dämmwert?

    Welchen Dämmwert muss ein innerer waagerechte Rolladenkastendeckel bei einem Neubau nach ENEV 2009 aufweisen?
    Die in der DIN 4108 Bbl. 2 Bild B.30 gezeigte Dämmung ist mit 6 cm bei lambda 0,04 W/m²K angegeben.

    1. Ist der sich hieraus resultierende u-wert für den Fensterbauer zwingend einzuhalten?
    2. Wie ist das bei großen Ballendurchmessern zu lösen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rolladenkastendeckel Dämmwert?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast
    ...warum schildern Sie nicht das konkrete Problem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    793
    Schimmelbildung im Eckbereich Rolladenkastendeckel / Fensterrahmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    das hat wohl weniger was mit dem u-wert zu tun da wirds wohl ziehen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    793
    Wie wird die Luftdichtigkeit der Deckel an dieser Stelle sichergestellt?

    Und wie ist das bei Neubauvorhaben bzgl. der Ausschreibung / Abnahme zu handhaben:

    1: Welcher lamda-Wert für die Deckel muss eingehalten werden?
    2: Wie ist das bei großen Ballendurchmessern zu lösen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    793
    Anscheinend wird der Mindestwärmeschutz bei den Deckel in der Praxis selten eingehalten.
    Das heißt doch:

    1. in der ENEV-Berechnung kann der pauschale Wärmebrückenaufschlag von 0,05 W/m²K nicht angewendet werden
    2. bei winterlichen Außentemperaturen wird regelmäßig die Taupunkttemperatur an der Oberfläche unterschritten, Schimmelbildung in diesem Bereich dadurch möglich

    Oder liege ich da falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen