Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gaube verputzen

Diskutiere Gaube verputzen im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Parsberg
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3

    Gaube verputzen

    Hallo,

    habe letztes Jahr 2 Gauben in die Dachfläche meines Altbaus einbauen lassen die ich gerne verputzt hätte.
    Wollte als Putzträger Styrodurplatten verwenden.
    Meine Frage ist jetzt kann ich die Platten direkt auf die Unterkonstruktion schraueben oder muss man hier mit einer Hinterlüftung arbeiten?
    Die Gauben sind momentan außen mit 24er Bretter verkleidet und darauf ist eine diffusionsoffene Dachbahn.
    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gaube verputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    putz und putzträger hinterlüften????

    blech, keramische platten, naturstein oder holz sind besser geeignet für einen hinterlüfteten aufbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Oder man macht eine vorgehängte Putzfassade...

    Oder lässt den Aufbau vernünftig planen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Elopant
    Gast
    Hallo Parsberger,

    möglich ist das schon die Styrodurplatten direkt auf die Schalung als Putzträger aufzubringen, aber es müssen auch vorher noch ein paar andere Sachen auf das System passen, wie z.B. sd-Wert Dampfbremse, Wandanschlüsse müssen auf dem Styrodur angebracht werden ( ich vermute die sind jetzt auf der Schalung )
    Auch die Folgekosten sollte man sich vor Augen halten, wenn die Dachüberstände der Gaube nicht allzu groß sind und evtl. keine Dachrinne haben, neigen geputzte Gaubenwände dazu, relativ schnell unschön zu werden und somit die Maler wieder ein relativ aufwendiges Gerüst bauen müssen um hier Abhilfe zu schaffen.
    Ich stimme rolf a i b zu, mit Metall, Schiefer o.ä. eine langfristig kostengünstigere und sichere Lösung ( in Bezug auf die Dampfbremse ) zu haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Parsberg
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3
    Hallo Elopant,

    du hast sicher recht dass eine verputzte Gaube öfters mal überarbeitet werden muss, aber mir gefällt sie einfach so am besten.
    Hinzukommt das ich das verkleiden mit Styrodur und das spachteln selber machen kann!
    Als Dampfbremse hab ich eine Ampatex Resano verbaut mit einem sd wert von 0,9- 12.
    Hab nur einfach bedenken dass sich zwischen den Styrodurplatten und der diffusionsoffenen Dachbahn feuchte stauen könnte!
    Weis aber aus der Praxis das dieser aufbau die Regel ist.
    Würde interessieren wie ihr das einschätzt!
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Elopant
    Gast
    Hallo Parsberger,

    ich kenne deinen Wandaufbau und Stärke zwar nicht, aber Styrodur ist relativ dicht vom sd-Wert, sodass schon die Gefahr besteht, dass es zwischen der Unterdeckbahn und Styrodur zum Tauwasserausfall kommt. Würde ich mir vor Ort auf jeden Fall rechnen lassen. Wenn aussen mit Styrodur als Putzträger gearbeitet werden soll, sollte die Dampfbremse einen relativ hohen sd-Wert haben ( bspw. PE-Folie mit sd > 100 m ) oder aber eine andere Putzträgerplatte verwenden ( bspw. Holzfaserdämmplatte mit einem offenem Putz)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen