Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    9

    Grundwasser in Tiefgarae

    Hallo,

    ich weiß jetzt nicht ob ich hier richtig bin, aber ich leg einfach mal los

    In der Tiefgarage (Neubau) kommt das Grundwasser hoch.
    Ist das normal? Oder liegt das nur daran, weil es in moment draußen kalt ist?
    Anbei hab ich euch mal Bilder beigefügt. Es ist auch nur an den beiden stellen.

    Die Rampe ist komplett trocken, also es läuft kein Wasser von oben nach unten.

    Wäre euch dankbar, weil ich von sowas keine Ahnung hab.


    DANKEEEEEEEEEEEEEE
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundwasser in Tiefgarae

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Normal ist das nur wenn nicht richtig geplant und/ oder ausgeführt wurde.

    Woher weisst Du, dass es wirklich Grundwasser ist?

    Aber was willst Du schlussendlich erreichen? Nur wissen ob der Wassereintritt normal ist?

    Oder bist Du z.B. der Bauherr und willst nun wissen was Du tun sollst oder was anderes?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    450
    Hat man sich das Bodengutachten etwa "gespart" ???

    Woher weisst Du, dass es wirklich Grundwasser ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Zitat Zitat von Dominostein21 Beitrag anzeigen
    Ist das normal? Oder liegt das nur daran, weil es in moment draußen kalt ist?
    Also ich bin Laie, aber eine Tiefgarage ist zunächst einmal ein Bauteil wie ein Keller. offenes Wasser hat da nur bedingt etwas verloren, z.B. als von Autos abtropfend. Das sollte dann aber auch entsprechend abgeleitet werden, bzw. abtrocknen können. Selbst Wasser, dass über die Rampe nennenswert in die Tiefgarage läuft, ist natürlich NICHT normal, dann stimmt etwas mit der Entwässerung der Rampe nicht. (Wär ja noch schöner....)

    Über die Herkunft des Wassers kann ich wie vermutlich die meisten hier wenig sagen, aber nein, das ist nie "normal". Weder bei Kälte noch bei Regenwetter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    9
    Ob es Grundwasser ist weiß ich natürlich nicht, aber woher soll das Wasser sonst kommen?
    Voon der Rampe kann es nicht herunterlaufen weil die ja trocken ist.

    Bin nicht der Bauherr sondern ein Eigentümer und will eben wissen ob sowas normal ist oder ob der Bauträger einfach nur schlampig gebaut hat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Was ist denn das auf dem Bild 4 an der Wand, läuft da Wasser in Rinnsalen runter?

    Und natürlich könnte auch die Rampe schon wieder abgetrocknet sein, eine nennenswerte Pfütze braucht dafür ja länger als eine abschüssige Rampe. Aber auch das darf bei auch nur annähernd "normalen" Regenwetter (ausgesprochene Unwetter mal außen vor gelassen) nicht vorkommen, wenn die Entwässerung richtig geplant und umgesetzt wurde.

    Ich würde da auf jeden Fall intervenieren, wenn ich Eigentümer und nicht nur Mieter wäre.

    PS. Wo ist eigentlich die Entwässerung???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    450
    Nein, "normal" ist es nicht.

    Es muss aber kein Grundwasser sein, auch in Arbeitsräume eindringendes und aufstauendes Wasser ist möglich, wie auch fehlerhafte Entwässerung oder ...

    Also, gibt es ein Bodengutachten, was auch eine belastbare Aussage zu Wasser- und Bodenverhältnissen zulässt ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Könnte es nicht sein, daß das wasser die Rampe runtergerauscht kam und die kleine Entwässerungsrinnen diese Mengen nicht hat schluckne können. Oder ist der Ablauf evtl. verstopft? Oder teilweise verstopft?

    Es gibt da viele Erklärungsmöglichkeiten. An Grundwasser glaube ich (erstmal) nicht, wenn da gleichzeitig ein riesiges Loch ist (= Einfahrt). da würde ich den Fehler eher dort suchen.

    PS: Gibt es Bilder vom Rohbau? Mich würde mal interessieren was unter den Pflastersteinen der Rampe ist. So etwas wird ja in der Regel betoniert ausgeführt ... ohne Pflaster.
    Geändert von Thomas B (10.02.2014 um 13:42 Uhr) Grund: PS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    genau dort, also an der Rampe, würde ich auch ansetzen. Auf den ersten Blick könnte ich mir vorstellen, dass das Wasser durch die Pflastersteine sichert und an der Sohle wieder raus kommt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Drechselzubehörhändler
    Beiträge
    78
    Habe die selbe Vermutung wie Thomas B,
    Splittbett unter dem Pflaster bringt das Wasser nach unten.

    Liegt vor der Rampe noch eine Pflasterfläche?

    mfg Gerhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Ist das eigentlich "normal" das diese (für mich als Laien sehr kleine) Entwässerungsrinne soweit innen liegt und nicht außerhalb des Tores am unteren Ende der Rampe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Starbond Beitrag anzeigen
    Habe die selbe Vermutung wie Thomas B,
    Splittbett unter dem Pflaster bringt das Wasser nach unten.

    Liegt vor der Rampe noch eine Pflasterfläche?

    mfg Gerhard
    Vor der Rampe wurde geplastert (ca. 2,5 m²) groß, dann kommt eine Entwässerungsrinne und dann eben die betonierte Rampe!



    Wenn jetzt die Vermutung richtig ist, dass Wasser durch die Pflastersteine sickert und unten an der Sohle wieder austritt, wäre es dann nicht ratsam gewesen an der Sohle nochmal eine Entwässerungsrinne zu "installieren" ?
    Jetzt läuft ja das ganze Wasser an der Wand entlang und auf dauer ist das sicherlich nicht gut?!?

    Für mich entscheiden ist aufjedenfall, dass ein Mangel vorliegt oder???

    Ein Bodengutachten gibt es bestimmt, aber das hab ich nie gesehen und somit auch keine Kenntnis was dort drin steht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Annette1968 Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich "normal" das diese (für mich als Laien sehr kleine) Entwässerungsrinne soweit innen liegt und nicht außerhalb des Tores am unteren Ende der Rampe?
    Die Entwässerungsrinne ist meines Erachtens richtig, da sie nur das Wasser von den Autos aufsammeln soll!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Mangel ist klar. Denn es entspricht nicht der in jedem Fall geschuldeten gewöhnlichen Beschaffenheit einer Tiefgarage, dass dort Wasser in derartigen Mengen auftritt. Folgeschäden sind vorprogrammiert, z.b. die Feuchtigkeit wird an den KS-Wänden aufsteigen. Außerdem besteht Unfall- und Sturzgefahr bei Frost und Vereisung der Wasserpfützen.

    Fraglich ist allein die Mangelursache und damit die Frage, wie der Mangel zu beseitigen ist. Dies muß ein Sachverständiger durch Untersuchung vor Ort klären.

    Die Schadensbilder deuten darauf hin, dass unterhalb der bis zur Tiefgarageneinfahrt und dort offenbar frei bewitterten Pflasterfläche Niederschlagswasser ( unterhalb des Pflasters ) fliest. An gepflasterten Flächen tritt immer Sickerwasser auf. Das Sickerwasser fließt dann auf der betonierten Rampe ( unterhalb des Pflasters ) und muß am Fuß der Rampe gesondert entwässert werden. Denn die Rinne nimmt nur das auf dem Pflaster fließende Oberflächenwasser auf! Das Oberflächenwasser ist aber reduziert durch die Pflasterfugen, in die das Niederschlagswasser eindringt und unterhalb des Pflasterbetts als Sickerwasser nach den Gesetzen der Schwerkraft weiter nach unten zum Fuß fließt.

    Das ist allerdings nur eine erste, naheliegende Vermutung, die der weitergehenden Untersuchung durch Öffnungen und Bewässerungsversuche vor Ort bedarf.

    Kritisch ist der Betonübergang ( Ebenenwechsel ) von der Rampe auf die Bodenplatte der Tiefgarage. Es ist zu auszuschließen, dass von dort Grund- oder aufstauendes Sickerwasser durch die Betonkonstruktion drückt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Zitat Zitat von Dominostein21 Beitrag anzeigen
    Die Entwässerungsrinne ist meines Erachtens richtig, da sie nur das Wasser von den Autos aufsammeln soll!
    Ich sags mal pragmatisch, - wenn die Pfützen von Wasser stammt, dass die Rampe hinabläuft - und das scheint ja so zu sein, ob nun ober- oder unterirdisch, kann es eigentlich nicht richtig sein, - denn das Wasser steht ja da. Und wenn oben an der Rampe eine Rinne ist - ist die denn bereits überdacht? So dass kein Regenwasser mehr jenseits dieser Rinne auf die Rampe kommen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen