Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Bad Schönborn
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    6

    Mindestgröße Technikraum

    Hallo,

    ich bin neu hier und bin auf der Suche nach einer verlässlichen Auskunft in Bezug zu meinem geplanten Technikraum.

    Wir planen ein EFH ohne Keller. Es wird eine Gas-Brennwertheizung (plus Solarthermie) und voraussichtlich ein Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung installiert. Alles zusammen (Heizung, Pufferspeicher, alle Anschlüsse (Strom, Gas, Breitband, Wasser), Sicherungskasten etc. sollte in meinen Technikraum reinpassen der mit 6qm vom Planer vorgesehen ist. Reichen die 6qm oder tut man sich da keinen Gefallen? Ich habe schon im Netz recherchiert, aber man bekommt hier leider zu keinem sinnvollen Feedback.

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße
    SP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mindestgröße Technikraum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ....der mit 6qm vom Planer vorgesehen ist
    ich tarue mich ja schon fast nicht zu fragen mit wem hier gebaut wird (Architekt, GU/ GÜ oder BT?). Aber die Größe des Technikraumes läßt zumindest die Vermutung zu, daß der "Planer" (was immer man sich darunter vorzuistellen hat...) solche Räume eher selten und ganz sicher ohne Abstimmung mit den darin werkelnden Handwerksbetrieben "plant".

    Hilfreich kann es sein, wenn man den "Planer" mal bittet, er mögen den Raum doch einmal möblieren (Pufferspeicher, Gastherme, Wasseruhr + Druckminderer + Verteilung, KWL + WRG, Stromübergabe + Unterverteilerschrank. Dazu ein angemessener Abstand zwischen den einzelnen Bauteilen um deren fachgerechte Montage, aber auch deren spätere Wartung zu ermöglichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    also mein HWR ist zwar noch kleiner, aber wenn ich einen Keller hätte wäre der bestimmt nicht unter 8-10qm...ich habe alles was du reinhaben willst +Wama +Trockner bei mir drin...ja es passt, aber Platz ist was anderes...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    solche Räume eher selten und ganz sicher ohne Abstimmung mit den darin werkelnden Handwerksbetrieben "plant".

    Naja .. SOOO kannste das auch nicht sagen ... Ich durfte mal die Technikzentrale einer 7WE-Kiste auf 9qm unterbringen ... bin erst zur AP eingestiegen ... da war eine ausgewachsene LWP zuzüglich zum Solarpuffer, dem ganzen Pumpenkram, dem Zählerkasten und dem ganzen drumrum dabei! Zum Glück mussten die Hausanschlüssen selbst nicht mit rein .... DAS wäre knirsch geworden .. ;-)


    Ach: Dicke Installteure müssen draussen bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das kan man sicherlich alles dort reinquetschen (abhängig von der Form des Raums und den Zwangspunkten).
    Aber einen Gefallen tut man sich damit nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Meine Meinung:

    Die KWL kann an die Decke montiert werden, es gibt viele gute Geräte.
    Dann kommt drauf an wie groß der Speicher ist. 300l ?
    Soll Waschmaschine und Trockner in diesen Raum?

    Es gibt auch solche Zähleranschlusssäule für Strom und Wasser zähler, dann spart man sich auch den Platz in Technikraum. I

    DAnn kommt es auf den Raum selber an. Wie dieser geformt ist.

    Habe bei meinem Onkel ein 4 qm raum gesehen und da passte alles rein. Hatte aber noch ein HWR für Wäsche halt.

    Habe letztes Jahr ein Haus besichtig, das war die Gas Therme in OG Bad und Zähler usw in Flur EG. Dann hatten die einen ganz kleinen HWR von ca. 2 qm.

    Also so pauschal kann man das gar nicht sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    @Taipan:

    1. wir haben hier 6 m² (also 1/3 weniger als Du)
    2. die Hausanschlüsse sind ebenfalls dort unterzubringen (Gas, Wasser, Strom, Telekom)

    Daher: Darstellen lassen, daß das geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    @Taipan:

    1. wir haben hier 6 m² (also 1/3 weniger als Du)
    2. die Hausanschlüsse sind ebenfalls dort unterzubringen (Gas, Wasser, Strom, Telekom)

    Daher: Darstellen lassen, daß das geht.
    Mein damaliger TGA-Planer konnte schon 'mal noch kleiner: 4,5 m²

    - HA Wasser
    - HA Elektro
    - HA + Verteilier Telekom
    - Netzwerk + Antennentechnik
    - Wärmepumpe mit integriertem 160 lit. Speicher
    - Kleinhebeanlage
    - Zisternenpumpe (= "Hauswasserwerk")

    alles ist schön aufgeräumt und die WP passte sogar am Stück und auf der Sackkarre stehend durch die Tür.

    Also, wie Thomas schon schrieb: Immer darstellen lassen, dass es im konkreten Fall geht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Baugrund2014 Beitrag anzeigen
    Reichen die 6qm oder tut man sich da keinen Gefallen?
    Selbst wenn man das irgendwie hinbiegen könnte, tut man sich damit keinen Gefallen. Wie will man da denn arbeiten wenn mal etwas ausgetauscht oder repariert werden muss? Da passt dann vielleicht noch der Monteur rein, aber die Werkzeugkiste muss schon draußen bleiben.

    Zuerst also festlegen was da alles rein MUSS. Dann prüfen, welche Arbeitsbereiche man einhalten muss (Platz vor, neben dem Zählerschrank usw.), welche Abstände einzuhalten sind, und auch mal daran denken, wo die ganzen Leitungen verlegt werden sollen. Strom, KW, WW, Heizung VL und RL, Zirkulation, Pumpen, Absperrventile, usw. usw. Man kann ja nicht einfach alle Leitungen irgendwo in die Ecke werfen. Dann hat der Raum ja sicherlich noch eine Zugangstür, evtl. auch ein Fenster, das alles kostet auch Wandfläche.

    Nur mal als Beispiel. Nimm eine Gastherme und einen Speicher dazu, schon sind 2m2 weg. Nehmen wir den Zählerschrank und den Arbeitsbereich davor, ruckzuck noch einmal 1,2-1,5m2, und für den HAK sind´s auch über 1m2.
    Das ist jetzt natürlich nur grob geschätzt, aber es zeigt, was man mit 6m2 anfangen kann und was nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Also, wie Thomas schon schrieb: Immer darstellen lassen, dass es im konkreten Fall geht!

    Auf jeden Fall und immer, unbestritten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Plant der "Planer" denn auch die Haustechnik? Wenn nein, woher soll er dann die Grundlagen für die Möblierung des Raumes hernehmen? Erfahrungswerte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Erfahrungswerte?
    Ja!!

    Das muß jetzt auch nicht auf den cm genau stimmen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NS
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    316
    Ob es passt hängt doch immer auch von den Anlagen ab. Ich hab einen 8,3m² Raum. der ist 3,5*2,35m. Bei mir passt die komplette Technik Hausanschlussschrank (inkl. Stromkasten, Wasser, Gas und Netzwerktechnik) Wandhängende Lüftungsanlage, und Kompakt GBW-Therme komplett an eine 3,5m Wand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Tafelsilber Beitrag anzeigen
    Plant der "Planer" denn auch die Haustechnik?
    Welcher Planer?

    Der Haustechnikplaner (landläufig als HLS-Planer bekannt) plant die Haustechnik.
    Der Elektro-Planer plant alles, was mit Kabeln und Elektronen zu tun hat.
    Der Tragwerksplaner (landläufig als Statiker bekannt) plant, dass die Kiste stehen bleibt.
    Der Baugrundler sagt dem Statiker, worauf die Kiste zu stehen kommt und dem Wasserbauer und Architekten wie und ob Wasser vorhanden ist und entschwindet.
    Der Wasserbauingenieur plant Wasser aussenrum (wenn in Größenordnungen vorhanden)
    Der Landschaftsplaner plant den Garten
    Der Innenarchitekt kümmert sich gemeinsam mit dem Akustiker und dem Lichtplaner um das "Schön" innen ...

    Der Architekt (der Dirigent der Planer) macht das Grobkonzept und bringt das ALLES ALLER PLANER zusammen und sorgt dafür, dass es passt. Und achtet darauf, dass in dem Konzert der Fachleute alle Regeln eingehalten werden.


    .... Also JA, der Architekt hat da gewisse grobe Erfahrungen, wie sowas aussieht, bzw. holt sich die Informationen von den entsprechenden Fachplanern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Welcher Planer?
    Na der "Planer" aus Post #1.

    Das es Fachplaner und Sachverständige jeglicher Geschmacksrichtung gibt, ist mir schon klar.
    Mich würde nur mal ineressieren, wie das bei einem EFH so läuft, wo die Bereitschaft, für die Planung der Haustechnik Geld zu auszugeben, ja eher gering ist.
    Wer ist dann eigentlich schuld, wenn der Heizkessel nicht in den Raum passt, weil der Handwerker ein grösseres Fabrikat als den Erfahrungswert des Architekten verbauen will und die letzten cm fehlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen