Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258

    Garagenfußboden mit Dämmung?

    Ich baue gerade eine etwas größere Garage (100m²) in diese Garage soll auch eine Hebebühne reinkommen (nur für Autos max. 2t). Da die Garage beheizt werden soll möchte ich den Fußboden auch dämmen. Auf der Bodenplatte ist dies sicher schwierig, dieser wird dann bestimmt reißen. Nun möchte ich unter der Bodenplatte mit 50mm Jackodur KF300 dämmen. Habt ihr bedenken das der Fußboden trotzdem reißen könnte? Hier nun ein paar Daten zum Aufbau:

    - bewehrtes Streifenfundament außen und unter den Zwischenwänden
    - 180mm bewehrte Bodenplatte, unter der Hebebühne doppelte Bewehrung
    - auf der Bodenplatte sollen dann Industriefliesen kommen

    Was habt ihr für Erfahrungen/ Empfehlungen/ Lösungen?

    Gruß, Fabian

    Name:  Grundzeichnung Garage.jpg
Hits: 591
Größe:  30.7 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenfußboden mit Dämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hat das jemand statisch gerechnet oder baust du auf gut glück oder nach onlinestatik?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    Natürlich habe ich eine Statik. Das ganze wurde aber ohne Dämmung berechnet. Ich habe gerade bei Jackodur auf der Internetseite gelesen das das KF300 für hohe Belastung zugelassen ist und das KF500 für sehr hohe Belastungen. Was meint ihr könnten Risse am Fußboden entstehen wenn ich die KF300 Dämmung unter der Bodenplatte nehme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    und da steht eine hebebühne für 2.000 kg last plus eigengewicht auf einer 180 mm bodenplatte mit doppelter bewehrung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Für die Hebebühne wirst du wohl noch Punkt- oder Streifenfundamente machen müssen... Was sagt die Statik für die Hebebühne?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    genau. Die Hebebühne steht auf ein Metallgestell. Dieses verteilt die Last auf ca. 3,5 x 2m Fläche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Das ist aber nicht die rollbare Hebebühne?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    nein, das Grundgestell wird auf dem Boden angedübelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Vwgolfcabrio Beitrag anzeigen
    nein, das Grundgestell wird auf dem Boden angedübelt.
    ehrlich - ich fasse es nicht! und die hubhöhe geht dann bis 2 m bestimmt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    ja, genau. Warum soll das nicht funktionieren? Mein Vater hat eine Garage mit 200mm unbewehrten Beton und auch eine Bühne. Da ist seit 30 Jahren noch nichts gerissen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    ich kenn solche Bühnen, die taugen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    Also seit ihr alle der Meinung das die Bühne umfällt oder ausreißt? Was ist denn mit den ganzen alten Werkstätten. Diese müssten ja nur tote Mitarbeiter haben. Mir geht es um die Dämmung unter der Bodenplatte. Was meint ihr dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    Jetzt habe ich mal in die Bedienungsanleitung der Bühne nachgeschaut. Dort steht einiges zu den Anforderungen drin. Also für Hebebühnen bis 3,5t muß eine mind. 175mm starke Bodenplatte mit einlagiger Bewehrung und C20/25 Beton ausgeführt sein. Diese Anforderungen erfülle ich ja!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Vwgolfcabrio Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich mal in die Bedienungsanleitung der Bühne nachgeschaut. Dort steht einiges zu den Anforderungen drin. Also für Hebebühnen bis 3,5t muß eine mind. 175mm starke Bodenplatte mit einlagiger Bewehrung und C20/25 Beton ausgeführt sein. Diese Anforderungen erfülle ich ja!
    Schau mal bitte auf deine Statik. Erste Seite (auch Deckblatt genannt). Dort steht, wie Dein Statiker heisst, wo er sein Büro hat und wie Du ihn erreichst. Die dort abgedruckte Telfefonnummer morgen zu wählen, dürfte Dein Problem lösen.

    Keiner, aber auch keiner von uns hier kann Dir helfen und per Ferndiagnose wird Dir niemand helfen, der bei Verstand ist.

    Aus dem Bauch raus würde ich aber sagen, dass 2to dynamische Lasten auf einer 180er BoPla mich auf jeden Fall zum Telefon greifen lassen würden. Da wäre die Hebebühne noch nicht mal grösstes Problem - dass liese sich sicher mit ein paar Eisen mehr erledigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    S-A
    Beruf
    Eisenbahner
    Beiträge
    258
    Es geht mir ja nicht um die Bühne sondern um die Dämmung unter der Bodenplatte. Welche Lösung im Bezug auf der Dämmung würdet ihr empfehlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen