Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gipskarton schneiden

Diskutiere Gipskarton schneiden im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niederrhein
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    91

    Gipskarton schneiden

    Hallo,

    für Umbauarbeiten soll hier an einigen Stellen Gipskarton an Decken und Wänden entfernt werden. Teilweise sind nur Handlöcher nötig.
    An den Wänden ist der GK auf Spanplatte geschraubt. Unter der Decke ist knapp darüber eine Dampfbremsfolie.

    Wie kann man am Besten den GK schneiden und von Wänden und Decken entfernen, ohne dabei die Folie zu beschädigen und gleichzeitig möglichst wenig Dreck zu erzeugen?

    Macht man das am Besten mit einer Maschine (Multimaster?) oder geht's mit dem guten alten Cutter besser?
    Dreht man vorher besser die Schrauben raus, oder bricht man den GK drum herum weg?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gipskarton schneiden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Das riecht mir nach einem Holzständerbau ohne Installationsebene. Die lieben Häuslehinpflasterer verkaufen die GK-Platte als luftdichte Ebene. Du wirst die GK ohne Beschädigung der Folie NICHT herunterbekommen. Alles bis auf die Spanplatte runter und neu aufbauen. Diesmal die Luftdichtigkeitsebene bitte so herstellen, dass diese den Namen auch zu recht trägt. Dreck wird, egal wie Du es machst, immer der Gleiche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niederrhein
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    91
    Es ist ein Holzständerhaus von MA??Ahaus. Ob der GK als luftdichte Ebene verkauft worden ist, weiß ich nicht, da wir die Hütte gebraucht gekauft haben. Ich vermute aber eher nicht, denn an einigen Stellen ist die GK-Ebene ohne Dichtung durchbrochen.


    Wir möchten im Moment nur ein paar kleine Änderungen machen. Dafür wäre es etwas unverhältnismäßig, wenn man den kompletten GK inkl. Fliesen und Fliesensockel entfernen würde. Wenn die Dampfbremse etwas abbekommt, dann kann man das flicken.
    Ich wüsste gerne, wie man das mit möglichst wenig Aufwand und Kollateralschaden machen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    .. mit dem guten alten Cutter .. nur ein paar kleine Änderungen
    na also
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    Es ist ein Holzständerhaus von MA??Ahaus.
    Ah...ja.


    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    Ob der GK als luftdichte Ebene verkauft worden ist, weiß ich nicht, da wir die Hütte gebraucht gekauft haben.
    Ich gehe schwer davon aus. Besorg Dir doch mal die Ausführungsplanung von Ma**a

    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    Ich vermute aber eher nicht,
    Deine Vermutung wird nicht stimmen.

    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    denn an einigen Stellen ist die GK-Ebene ohne Dichtung durchbrochen.
    Das eine hat mit dem anderen wenig bis nichts zu tun. Im Klartext: Du hast eine Luftdichtigkeitsebene, die nicht luftdicht ist.

    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    Wir möchten im Moment nur ein paar kleine Änderungen machen. Dafür wäre es etwas unverhältnismäßig, wenn man den kompletten GK inkl. Fliesen und Fliesensockel entfernen würde. Wenn die Dampfbremse etwas abbekommt, dann kann man das flicken.
    Wenn die Dampfbremse was abbekommt ist die flickbar. Wenn die Luftdichtigkeitsebene was abbekommt MUSS die wieder hergestellt werden.

    Zitat Zitat von Salamander Beitrag anzeigen
    Ich wüsste gerne, wie man das mit möglichst wenig Aufwand und Kollateralschaden machen kann.
    Das wüsste ich bei den Konstruktionen auch gern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niederrhein
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Ich gehe schwer davon aus. Besorg Dir doch mal die Ausführungsplanung von Ma**a
    Weder Hersteller noch Vorbesitzer haben angeblich noch Unterlagen.
    Ich habe aber inzwischen eine Ausbauanleitung des Herstellers mit einem Hinweis (Seite 132) gefunden, welcher stark darauf hindeutet, dass es tatsächlich so ist, wie du vermutest.
    Demnach bildet der GK die Luftdichtigkeitsebene, obwohl alle Räume seitlich und oben mit Dampfbremsfolie umhüllt sind.

    Das eine hat mit dem anderen wenig bis nichts zu tun. Im Klartext: Du hast eine Luftdichtigkeitsebene, die nicht luftdicht ist.

    Wenn die Dampfbremse was abbekommt ist die flickbar. Wenn die Luftdichtigkeitsebene was abbekommt MUSS die wieder hergestellt werden.
    Klingt logisch, obwohl der Hersteller schreibt, dass übliche Fehlstellen in der Dampfbremsfolie nicht die Funktionsfähigkeit beeinflussen.

    An den Gipskarton kommt man praktisch immer ran. Insofern ist es sogar von Vorteil, ähnlich wie beim Massivbau.

    Dass man in unserer Hütte allerdings Gerätedosen und Vorwandklappen ohne Dichtung verbaut hat, gehört dann wohl in die Abteilung Murks.

    Das wüsste ich bei den Konstruktionen auch gern.
    "mls" gibt einen ersten Hinweis :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen