Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Dampfsperre an Fußpfette

Diskutiere Dampfsperre an Fußpfette im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23

    Dampfsperre an Fußpfette

    Hallo zusammen,

    ich möchte mein Dach von innen Dämmen. Ich habe mir den Aufbau der Zwischensparrendämmung + Dämmung der obersten Geschossdecke von einen Bauphysiker berechnen lassen. Jetzt bin ich über ein kleines Detail gestolpert.
    Es wurde davon ausgegangen das die Fußpfette eingeputzt ist. Die Klimamembran sollte an die Fußpfette angeschlossen werden.
    Diese ist aber nicht eingeputzt!(siehe Fotos)
    Jetzt stellt sich mir die Frage wie richtig anschliessen???
    Vieleicht hat ja jemand eine Idee!

    Danke schon mal!

    MfG
    Renobaer
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre an Fußpfette

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Es wurde davon ausgegangen das die Fußpfette eingeputzt ist. Die Klimamembran sollte an die Fußpfette angeschlossen werden.
    hallo
    bilder ohne fusspfette sind auch was neues.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich sehe auf den Bildern weder eine "Klimamembran" noch eine Fußpfette...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Die Fußpfette ist beim linken Bild am oberen Bildrand noch zu erkennen.
    Hab versucht das ganze Problem auf ein Foto zu bringen, das klappte aber nicht so gut!
    Die Klimamembrane soll ja auch erst noch angebracht werden und ist deshalb auch nicht zu sehen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Hab noch mal ein Foto gemacht, so ist es vieleicht besser zu erkennen!

    vielen Dank schon mal für eure Antworten....

    Gruß
    IMG_5216.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Hat denn keiner eine Idee?

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Ich habe mir den Aufbau der Zwischensparrendämmung + Dämmung der obersten Geschossdecke von einen Bauphysiker berechnen lassen.
    hallo
    der war doch dann vor ort oder existiert der nut im net?
    wenn du dämmst dann muss der ganze vorhandene restliche dachaufbau dazu passen.
    warum zwischensparrendämmung und dann noch dämmung der geschossdecke ( ist doch die decke auf der du beim bilder machen gestanden hast?) versteh ich nicht.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Hallo gunther1948,

    der Bauphysiker war vor Ort. Die Pfette war aber zu dem Zeitpunkt nicht ganz einsehbar!
    Mit oberster Geschossdecke meine ich die Decke oberhalb von dem Raum(Bilder).

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    also kehlbalkendecke.
    was passiert dort?
    soll die dämmung bis zum first durchgehen oder horizontal in der kehlbalkenebene weiter (dachspitz kalt).
    wie sieht der aufbau oberhalb der sparren aus, geht die schalung aus #5 bis zum first durch?
    belüftungsebene an der traufe über schalung vorhanden??

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    also kehlbalkendecke.
    was passiert dort?
    soll die dämmung bis zum first durchgehen oder horizontal in der kehlbalkenebene weiter (dachspitz kalt).
    wie sieht der aufbau oberhalb der sparren aus, geht die schalung aus #5 bis zum first durch?
    belüftungsebene an der traufe über schalung vorhanden??

    gruss aus de pfalz
    Die Dämmung geht horizontal in der Kehlbalkenebene weiter und der Dachspitz bleibt kalt!
    Die Schalung aus #5 ist nur im seitlichen Dachbereich(Dachüberstand) ansonsten ist sägeraue Dachschalung bis zum First verbaut.
    Dann folgt leider eine bituminöse abdichtung. Lüftungebene ist über der Dachschalung(Bitumenbahn) vorhanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Dann folgt leider eine bituminöse abdichtung. Lüftungebene ist über der Dachschalung(Bitumenbahn) vorhanden.
    [QUOTE]Die Dämmung geht horizontal in der Kehlbalkenebene weiter und der Dachspitz bleibt kalt![/QUOTE
    hallo
    das ist der super gau und das hat dein bauphysiker?? alles gesehen und gewusst???

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    23
    Ja, der hat alles berechnet/simuliert! Das es funktioniert hab ich schriftlich.
    Was ist deiner Meinung nach das Problem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    wie soll denn der aufbau aussehen bitte mit der dicken und der vorh. sparrenhöhe.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    nutz mal die suchfunktion im bef mit - harzer dach-

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Ditzingen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    [QUOTEDie Dämmung geht horizontal in der Kehlbalkenebene weiter und der Dachspitz bleibt kalt![/QUOTE
    hallo
    das ist der super gau
    Hallo,

    das würde mich jetzt auch mal interessieren. Unter "Harzer Dach" habe ich im Forum nichts gefunden.

    Bei uns ist das auch so und ich kontrolliere den Spitzboden regelmäßig seit 6 Jahren. Kein Problem. Thermische Grenze ist bei uns geplant über Dachschräge und DG Decke (zum Spitzboden, Kehlbalkenlage). Der Spitzboden selbst ist kalt.

    Ich kontrolliere regelmäßig, weil ich Schiss hatte, dass das Kaltdach Probleme macht. Dämmung Spitzboden hatte ich verworfen, weil wir keine Lüftungsmöglichkeit haben (Fenster etc.).

    Viele Häuser bei uns wurden mit thermischer Grenze am Spitzboden geplant und gebaut. Warum ist das schlecht? Ist die Schimmelgefahr nicht größer, wenn ich den ungelüfteten Spitzboden dämme (und dichte)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen