Ergebnis 1 bis 12 von 12

Warmwasserspeicher dampft

Diskutiere Warmwasserspeicher dampft im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Langenhagen
    Beruf
    Fachinformatiker
    Benutzertitelzusatz
    Grade ein Haus gekauft
    Beiträge
    8

    Warmwasserspeicher dampft

    Hallo Leute,

    ich habe mich heute gewundert wieso neben meinem Warmwassertank (70C Temperatur) eine
    kleine Pfütze war. Wie es aussieht kommt oben aus dem Tank Dampf und der kondensiert unter
    dem Deckel und tropft dann runter.

    Das kann doch nicht korrekt sein, oder?

    Hat einer eine Idee woher das Problem kommen könnte. Ist der Anschluss auf der Oberseite
    vielleicht einfach nur undicht? Schön sieht das jedenfalls nicht aus.
    Hab mal Bilder angehängt:

    IMG_1453.jpgIMG_1455.jpg

    Ich würde mich über Tipps freuen. Vor allem auch eine Einschätzung, ob das schon länger ist,
    weil dann wurde mir das beim Hauskauf verschwiegen.

    Grüße
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Warmwasserspeicher dampft

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Selbst, wenn das schon länger leckt, was Dir hier niemand seriös bestätigen kann, hättest Du noch lange keinen Beweis für ein mutwilliges Verschweigen.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Deli2006 Beitrag anzeigen
    ich habe mich heute gewundert wieso neben meinem Warmwassertank (70C Temperatur) eine
    kleine Pfütze war. Wie es aussieht kommt oben aus dem Tank Dampf und der kondensiert unter
    dem Deckel und tropft dann runter.

    Das kann doch nicht korrekt sein, oder?
    Stimmt.
    Dampfbildung bei um die 70°C kann nämlich nicht sein (zumindest bei Atmosphärendruck).

    Aber schlicht undicht könnte es sein.
    Wie wird der Speicher denn beheizt (Wärmeerzeuger)?


    Verschweigen setzt voraus, daß der Verkäufer davon wußte.
    Kannst Du ihm dies nachweisen? Eher nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Natürlich verdampft Wasser auch bei 70 Grad, es siedet nur nicht.

    70 Grad ist übrigens etwas hoch (Kesselsteinbildung).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    La Paz
    Beruf
    IT
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Dampfbildung bei um die 70°C kann nämlich nicht sein (zumindest bei Atmosphärendruck).
    Doch... Wasserdampf gibt es selbst bei 0° - Phasendiagramm des Wassers! Was Du meinst sind wohl "Dampfschwaden" - das ist aber kein Dampf mehr, das ist Wasser-Luft-Aerozol

    @TE: vielleicht lief es aus dem Sicherheitsventil raus? (Falls dort einer ist....)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Langenhagen
    Beruf
    Fachinformatiker
    Benutzertitelzusatz
    Grade ein Haus gekauft
    Beiträge
    8
    Hi,
    ich fasse mal die Fragen etwas zusammen.

    Also Wärmeerzeugung ist Nahwärme und die nutzen wenn ich das richtig verstanden
    habe den Warmwassertank als Zwischenspeicher.

    Sicherheitsventil ist soweit ich verstanden habe das Ding was am Abflussrohr endet.

    Grüße
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ihr habt schon Recht:
    Wenn man die Wörter streng physikalisch benutzt, ist Verdampfen der Oberbegriff und umfaßt einerseits Verdunsten und andererseits Sieden.

    Ich bin jedoch davon ausgegangen, daß der Fragesteller den "Dampf" umgangssprachlich gemeint hatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Deli2006 Beitrag anzeigen
    ... ist Nahwärme und die nutzen wenn ich das richtig verstanden
    habe den Warmwassertank als Zwischenspeicher...
    Schau mal in Deinen Wärmeliefervertrag, ob Dir die Übergabestation und der Zwischenspeicher überhaupt gehört.

    In vielen Fällen ist der Wärmelieferer zuständig für Wartung und Reparatur.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Langenhagen
    Beruf
    Fachinformatiker
    Benutzertitelzusatz
    Grade ein Haus gekauft
    Beiträge
    8
    Moin,

    nein der Tank gehört mir.
    Lt. Heizungsfirma liegt die Vermutung Nahe dass die Opferanoe durch ist. Soll
    wohl im Normalfall bei unserer Wasserhärte alle 4 Jahre getauscht werden.
    Die läuft jetzt so ca. 7,5 Jahre ohne Austausch und der Warmwasserspeicher gammelt weg.

    Großes Kino.

    Grüße
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie alt ist der Speicher?

    Der wird an der Stelle nicht mehr richtig dicht sein, so dass dort immer ein klein wenig Wasser austritt, und mit den Jahren beginnt das zu rosten. Dafür genügen einzelne Tropfen, den Rest erledigt die Zeit.
    Über einen Mangel bzw. verschwiegenen Mangel muss man gar nicht nachdenken. Man hat ein gebrauchtes Haus gekauft, mit einer Installation die xx Jahre alt ist, da sind solche Erscheinungen nicht auszuschließen. So einen kleinen Wasserspeicher kann man kostengünstig ersetzen lassen, dann ist die nächsten Jahrzehnte wieder Ruhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Langenhagen
    Beruf
    Fachinformatiker
    Benutzertitelzusatz
    Grade ein Haus gekauft
    Beiträge
    8
    Der Warmwasserspeicher ist keine 7,5 Jahre alt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Deli2006 Beitrag anzeigen
    Der Warmwasserspeicher ist keine 7,5 Jahre alt.
    Dann ist das zwar ärgerlich, aber nicht völlig auszuschließen. Man müsste jetzt schauen ob das nur äußerlich ist oder von innen ähnlich aussieht. Wie gesagt, da reichen einzelnen Tropfen und man hat nach einer gewissen Zeit solche Roststellen. Ist der Rost nur an der äußeren Oberfläche, dann könnte man diesen entfernen und das ganze wieder "versiegeln", sprich Farbe drüber, fertig. Sieht es innen genau so aus, dann Speicher austauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen