Ergebnis 1 bis 6 von 6

Oberste Geschossdecke Dämmung erneuern

Diskutiere Oberste Geschossdecke Dämmung erneuern im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Bad Wildungen
    Beruf
    GIMEX
    Beiträge
    4

    Oberste Geschossdecke Dämmung erneuern

    Hallo liebe Experten ich bin ganz neu hier und habe da mal paar Fragen bzw. würde Gerne mal Paar Meinungen hören.
    ich hab mich zwar schon ohne Ende hier Durchgelesen aber irgendwie nicht das gefunden was ich suche.
    also es geht um Folgendes.

    In unserem Haus bj 1989 ist die oberste Geschossdecke aus Holzbalken.
    Momentan Wird diese noch nicht benutzt.
    Die Vorbesitzer die das haus gebaut haben haben an die Holzbalken Deckenpaneele montiert
    (direkt auf die Balken genagelt ohne Konterlattung oder sonstiges)
    Es ist Keine Dampfsperr/Bremse vorhanden.
    auf den Paneelen liegt irgendeine Wolle die irgendwie feucht ist (Ist ja klar ohne bremse oder sperre)
    Die Wände wurden nicht verputzt sondern wie das so in den 90ern war die Rigipsplatten mit Ansetz-gips auf das Mauerwerk geklascht.

    So jetzt komme Ich!!
    Wollen diese Wohnung für uns zurechtmachen.
    diese ollen Paneele will ich da weg Haben und Stattdessen möchte Ich Gipsplatten auf die Raufaser kommen soll an der decke haben.
    Eine vernünftige Dämmung soll au rein (möchte aber ohne Folie Arbeiten)
    Die Wände Sollen Verputzt werden.

    So.
    Folgendes war angedacht:
    Platten von den Wänden abmachen.
    Deckenpaneele abmachen, Wolle Raus
    12mm Osb Platte von Unten an die Balken Schrauben
    auf die Platten Gipsplatten schrauben
    Wände Verputzen.(Quasi die osb Platten bis auf paar mm bis ans Mauerwerk dann bis zur Platte Verputzen wegen Feuchtigkeit Richtung Dämmung)
    und zu guter Letzt vonn oben einmal 120mm Mineralwolle zwischen die Balken und dann obendrauf noch mal 80mm Mineralwolle
    Dachboden ist über eine Luke Erreichbar muss aber nicht begehbar ausgeführt werden.

    So meine Fragen kann ich das so ausführen?
    Oder bekomme ich Feuchtigkeitsprobleme wegen dem Kondensat/Wasserdampf was durch die OSB platten geht?
    Geht das so mit den Seitenrändern oder muss da was spezielles Her?
    Muss zwischen osb und Gipsplatten eine Konterlattung?

    Hab mal eine ungefähre Ausführung bei einem u-wert Rechner im Netz gemacht versuche mal das Foto hier anzuhängen.
    freue mich schon auf eure Meinungen hier zu!
    Gruß Marc
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Oberste Geschossdecke Dämmung erneuern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Bad Wildungen
    Beruf
    GIMEX
    Beiträge
    4
    hat den keiner mal was dazu zu sagen??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wo bleibt deine Luftdichtigkeit? Wenn du keine Folien benutzen willst, dann gehört es mit dem OSB realisiert! U-Wert von 0,24 ist einzuhalten, tust du das?

    Grundsätzlich geht das, an der Decke OSB zu montieren, wobei 12mm schon arg dünn ist. Thema der Dreiflankenhaftung wäre auch zu berücksichtigen. Genauso wie die Decke von der Ebenheit momentan aussieht. Aushöhung nötig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    1. Ist Sonntag.
    2. Auch wenn nicht Sonntag wäre, hast Du kein Recht auf eine Antwort. Hier wird je nach Laune geschrieben.
    3. Dein Vorhaben wird Pfusch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Bad Wildungen
    Beruf
    GIMEX
    Beiträge
    4
    hallo. Danke für die ersten antworten ja sorry bin halt bisschen aufgeregt gewesen und hab als mal reingeschaut hab ja zum ersten mal so etwas geschrieben. Bitte nicht Falsch verstehen.

    @ kalle88 wegen der Luftdichtigkeit der OSB Platten an den Wandanschlüssen bin ich mir ja unsicher wie diese realisiert werden sollen?
    aber an sich wirken ja die OSB Blatten wie eine Dampfbremse oder sehe ich das Falsch?
    die Abstände sind so wie ich das bis jetzt von oben gesehen habe ca 60-70cm! es ist ja kein Problem auf dickere OSB Platten zu gehen z.B 15 oder 18mm.
    Bezüglich deiner Frage zur Aushöhung das kann ich noch nicht sagen da die paneele noch an der Decke hängen und ich die erst abmache wenn ich definitiv weis wie ich den Aufbau machen kann.
    200mm wlg 035 wolle erfüllt doch mehr als 0,24 laut Internetrechner 0,195 W/m²K


    @Taipan : deine Punkte 1 und 2 Tut mir leit wenn ich dich event

    Natürlich könnte man das ganze auch so ausführen aufbau von innen

    regips, Konterlattung, Dampfbremse (an die Balken getackert und an den Wänden Verklebt) und zwischen die Balken Mineralwolle und dann obendrauf noch eine Schicht.
    meine Befürchtung ist hier nur das die wolle irgendwann auf die Folie drückt und diese undicht wird z.B an den Tackerstellen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Bad Wildungen
    Beruf
    GIMEX
    Beiträge
    4
    hallo. Danke für die ersten antworten ja sorry bin halt bisschen aufgeregt gewesen und hab als mal reingeschaut hab ja zum ersten mal so etwas geschrieben. Bitte nicht Falsch verstehen.

    @ kalle88 wegen der Luftdichtigkeit der OSB Platten an den Wandanschlüssen bin ich mir ja unsicher wie diese realisiert werden sollen?
    aber an sich wirken ja die OSB Blatten wie eine Dampfbremse oder sehe ich das Falsch?
    die Abstände sind so wie ich das bis jetzt von oben gesehen habe ca 60-70cm! es ist ja kein Problem auf dickere OSB Platten zu gehen z.B 15 oder 18mm.
    Bezüglich deiner Frage zur Aushöhung das kann ich noch nicht sagen da die paneele noch an der Decke hängen und ich die erst abmache wenn ich definitiv weis wie ich den Aufbau machen kann.
    200mm wlg 035 wolle erfüllt doch mehr als 0,24 laut Internetrechner 0,195 W/m²K




    Natürlich könnte man das ganze auch so ausführen aufbau von innen

    regips, Konterlattung, Dampfbremse (an die Balken getackert und an den Wänden Verklebt) und zwischen die Balken Mineralwolle und dann obendrauf noch eine Schicht.
    meine Befürchtung ist hier nur das die wolle irgendwann auf die Folie drückt und diese undicht wird z.B an den Tackerstellen

    @Taipan : deine Punkte 1 und 2 Tut mir leit wenn ich dich eventuell verärgert habe zu Punkt 3 deshalb frage ich hier!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen