Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    dummerJunge
    Gast

    Elektro - Fußbodenheizungl und die Ausdehnung vom Estrich

    Wir wollten unser Bad und die Küche renovieren und da es nicht möglich ist eine Wasser Fußboden Heizung an die Gastherme anzuschließen dachten wir an eine Elektro Fußbodenheizung. Zum Objekt: es ist ein alter Bauernhof in Bayern den wir nur am Wochenende nutzen oder und zu Ferienzeiten.

    Nun meine Frage:
    1. muss man einen Spezial-Estrich für Elektro Fußbodenheizung benutzen ? Oder kann ich ganz normale Sackware nehmen ohne Zusatzmittel ?

    2. Wie viel dehnt sich der Boden (Dicke ca 40mm ) plus Fliesen (10mm) aus bei einen Badezimmer von 15m2 und einer Küche von 25m2.

    Natürlich kommt keine Heizung unter die Badewanne und nichts unter die Küchenschränke.

    3. Wie dick sollte die Isolierung nach unten zum Keller sein und welches Material würdet Ihr verwenden?

    Ich möchte es nicht selber machen aber bevor ich mir die Katze im berühmten Sack verkaufen lasse schon etwas über die Materie wissen.

    Danke für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Elektro - Fußbodenheizungl und die Ausdehnung vom Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Schick als Erstes mal eine Mail an den Admin mit deinem Beruf und deinem Wohnort. Sind beides Pflichtangaben sonst wirst du hier nicht alt im Forum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    dummerJunge
    Gast
    Die Erde ist durchaus mein Wohnort
    Und die Berufsabkürzung solltest Du unter google finden.
    Es freut einen immer wieder mal einen Blockwart zu begegnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Es gibt immer wieder DummeJungs, die glauben selbst gewählte Regeln einer Gemeinschaft zu ignorieren. Es gibbt immer wieder solche Jungs, die glauben, dass diese Regeln sinnlos sind. Es gibt immer wieder DummeJungs, die dann von draussen zuschauen dürfen.

    *plonk*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Ein teil deiner fragen lässt sivh mit dem richtigen Wohnort sinnvoll beantworten, denn in Dubai brauch ich keinerlei Dämmung.
    Hier gibts nen extra thread für sowas: unter Hilfestellung für Neulinge, warum bin ich gelöscht worden

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von dummerJunge Beitrag anzeigen
    Wir wollten unser Bad und die Küche renovieren und da es nicht möglich ist eine Wasser Fußboden Heizung an die Gastherme anzuschließen dachten wir an eine Elektro Fußbodenheizung.
    Warum ist eine wasserführende FBH nicht möglich? Gibt es technische Gründe oder hat das eher mit der sporadischen Nutzung zu tun?

    Zitat Zitat von dummerJunge Beitrag anzeigen
    ....den wir nur am Wochenende nutzen oder und zu Ferienzeiten.
    Heizenergiebedarf spielt dann wohl weniger eine Rolle.

    Zitat Zitat von dummerJunge Beitrag anzeigen
    1. muss man einen Spezial-Estrich für Elektro Fußbodenheizung benutzen ?
    Nein.

    Zitat Zitat von dummerJunge Beitrag anzeigen
    2. Wie viel dehnt sich der Boden (Dicke ca 40mm ) plus Fliesen (10mm) aus bei einen Badezimmer von 15m2 und einer Küche von 25m2.
    Das spielt keine Rolle, denn die FBH wird nur mit geringer Temperatur betrieben. Somit ist auch das dT gering. Der WÄrmeausdehnungskoeffizient liegt bei vielleicht 0,012 mm/m je K, wir reden also von Zehntel Millimeter oder evtl. noch Millimeter.

    3. Wie dick sollte die Isolierung nach unten zum Keller sein und welches Material würdet Ihr verwenden?
    Möglichst dick, denn Du möchtest ja nicht den Keller beheizen. Welches Dämmmaterial zum Einsatz kommt, das hängt vom gesamten Bodenaufbau ab, bzw. wie dieser geplant wird. EPS ist an sich bewährt, muss aber nicht in jedem Fall die beste Lösung sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen