Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 59
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Speditionskaufmann & Betriebswirt
    Beiträge
    114

    Unterputzdosen fachgerecht installieren

    Sehr geehrte Forumsmitglieder und Elektrikexperten

    wir bauen derzeit ein Haus und vor ein paar Tagen war die Elektroinstallation dran.
    Jetzt habe ich festgestellt, dass die Kabelmantel schon vor der Einführung in die Unterputzdosen entfernt wurden und nur noch die isolierten Adern in die Dose gehen.

    Ist dies so fachgerecht?

    Ich konnte bisher keine konkreten Angaben dazu finden aber habe bisher nur Bilder gesehen, wo die Ummantelung bis in die Dose hereinreichte.
    Ich wäre dankbar für Ratschläge, denn noch ist nichts zugespachtel oder verputzt.

    Mit besten Grüßen aus Berlin

    UP_Dose_1.jpg
    UP_Dose_2.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterputzdosen fachgerecht installieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nein, das ist ebensowenig korrekt wie die Befestigung der Dosen mit Bauschaum (sieht zumindest so aus)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Speditionskaufmann & Betriebswirt
    Beiträge
    114
    Die Dosen sind meiner Meinung nach mit Gips oder Mörtel in den Ytong eingesetzt, Bauschaum ist es nicht.

    Mir kommt es nur sehr komisch vor, dass die Ummantelung sehr großzügig entfernt wurde was ja scheinbar wirklich nicht in Ordnung ist.
    Gibt es eine Norm oder Anweisung in der beschrieben ist wie die Leitungen einzuführen sind?
    Ich würde es dem Elektrofachbetrieb gerne mitteilen, auch wenn er dann ggfs alle neu machen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    Also eine Norm/Anweisung für das ordnungsgemäße Einführen der leitungwüsste ich jetzt auf die Schnelle nicht.

    Aber Aderleitungen sind generell nicht geeignet direkt in Putz zu liegen. Von daher darf die Abmantelung der Mantelleitung schon gar nicht vor der Dose passieren.


    Es ist die Frage, ob er das mittels Schrumpfschlauch reparieren kann, ansonsten müsste er einige Leitungen neu verlegen (da Mantel zu kurz)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Speditionskaufmann & Betriebswirt
    Beiträge
    114
    Was könnte denn bei der jetzigen Installation passieren bzw. warum ist es nicht fachgerecht die Ummantelung bereits vor der Dose zu entfernen?

    Falls es keine bestimmte Norm dazu gibt muss ich ja passende Argumente haben um den Elketriker zu überzeugen tätig zu werden. In der Regel ist ja erstmal jeder von der Korrektheit seiner Arbeit überzeugt bis man ihm das passende Gegenargument bringt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Das ist ganz einfach Murks. Und absolut unnötiger noch dazu. Wenn das mal passiert kann man ja ein Auge zudrücken, hier hat es offensichtlich System.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Bei unseren Elektrikern habe ich auch etliche Dosen gefunden, wo der Mantel nicht bis in die Dose rein ging. Sie war auch teils 1-2cm vor der Dose abisoliert.

    Ich habe nett mit dem Hinweis gearbeitet, das NYM Kabel sehr wohl unter Putz verlegt werden dürfen (also die Adern mit Mantel) allerdings Aderleitungen nicht zulässig sind für Verlegung IM Putz. Und das ist hier ja wohl der Fall, wenn auch nur einige Zentimeter.

    So haben Sie ganz nett bei mir etliche Kabel nochmal täusche dürfen. Unabhängig davon das Sie nicht den notwendigen Abstand von 20cm auf dem Rohboden von der Wand eingehalten haben. Von der maximalen Leitungslänge wollen wir auch nicht reden.

    Hier auch unsere Erfahrungen
    http://sweethometeltow.wordpress.com...lation-teil-3/

    Gruß kater432
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    P.s. Lese ich deinen Wohnort könnte ich fast Glauben, das dies auch unsere Elektriker sind ;-) soviel Pfeiffen wird es wohl nicht geben, die so ein Müll veranstalten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    oh doch gerade hier gibt es einige Schwarze Schafe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Speditionskaufmann & Betriebswirt
    Beiträge
    114
    @Kater
    Unser Elektrofachbetrieb hat einen anderen Namen, es gibt also mehrere die so arbeiten

    @all

    Das es wahrlich unnötig ist die Leitung zu früh abzumanteln sehe ich durchaus auch so. Ich werde morgen mal prüfen wie die anderen Dosen aussehen aber ich habe die beiden Dosen in einem Zimmer gesehen und bin der Meinung die anderen sind nach gleichem System installiert. Werde das mal alles aufnehmen.
    Wenn noch jemand einen Hinweis auf Regeln aus DIN oder VDE hat hinsichtlich der fachgerechten Ausführung immer her damit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von sierrastar Beitrag anzeigen
    Das es wahrlich unnötig ist die Leitung zu früh abzumanteln sehe ich durchaus auch so. Ich werde morgen mal prüfen wie die anderen Dosen aussehen aber ich habe die beiden Dosen in einem Zimmer gesehen und bin der Meinung die anderen sind nach gleichem System installiert. Werde das mal alles aufnehmen.
    Wenn noch jemand einen Hinweis auf Regeln aus DIN oder VDE hat hinsichtlich der fachgerechten Ausführung immer her damit.
    VdS 2025, Pkt 3 und 5.2.2 sind doch schon mal ein Ansatz, Stichwort "mechanische Beschaedigung"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883
    Ich finde den obengenannten Blog echt witzig...
    Gibt's da auch live-Termine?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Ich habe hier einen alten Link aus einem anderen Forum gefunden-schon 10 Jahre alt.

    http://de.sci.ing.elektrotechnik.nar...ung-in-up-dose

    Gleiche Proplematik-bischen scrollen nach unten.(bestimmt sind die dort genannten VDE schon veraltet)

    Gruß Helge 2

    pS.hoffe der Link ist ok.Er verweißt ja nicht auf Produktseiten etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Zitat Zitat von the motz Beitrag anzeigen
    Ich finde den obengenannten Blog echt witzig...
    Gibt's da auch live-Termine?
    Das hättest du mal vorher schreiben sollen. Dann hätte ich mir so nebenbei noch was verdient. Dann hätte ich Führungen abgehalten. Leider sind wir ja mittlerweile fertig, was die Handwerker angeht. Ausnahme Sani da fehlen noch 2-3 kleine Mängelbeseitigungen (fehlender Temperaturbegrenzer, klemmende Durchflussmengenmesser und etwas Dämmung am Filterkasten KWL
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Dieter70 Beitrag anzeigen
    Das ist ganz einfach Murks. Und absolut unnötiger noch dazu. Wenn das mal passiert kann man ja ein Auge zudrücken, hier hat es offensichtlich System.
    Das "Auge zudrücken" sollte aber darin bestehen, eine Nachbesserung in Form eines übergeschobenen Stücks Wellrohr zu akzeptieren.
    Es einfach so zu belassen kommt ME nicht in Frage!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen