Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Baukosten Flachdach

Diskutiere Baukosten Flachdach im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    69

    Baukosten Flachdach

    Hallo zusammen,

    auf unser Haus kommt ein Staffelgeschoss und ein Flachdach (68m2). Der Rücksprung des Staffelgeschosses bedingt eine zusätzliche Dachfläche von ca. 13m2.

    Mir ist klar, das so ein Staffelgeschoss viel zusätzliche Detailarbeit bedeutet, die das ganze überproportional teurer macht.

    Jetzt haben wir vom Architekten ein Leistungsverzeichnis erhalten und vier Angebot bekommen.

    Inbegriffen ist
    - Dachabdichtung und Isolierung mit Gefälledämmung 25cm
    - Randabdichungen der Attiken, auch zum Nachbar (ca. 25m)
    - Abdeckung der Attiken mit bewittertem Zink
    - Gründachaufbau
    - Regenfallrohre
    - Garagendach (ca. 18m2) incl. Gründach.

    Zwei Angebote liegen ziemlich genau bei 25 000 Euro ... das ist zwar weit außerhalb der Architektenschätzung (ca. 14000), aber die anderen beiden liegen bei 45 000 Euro (alles Brutto).

    Zwei Fragen:
    1. Ist das Angebot mit den 25 000 Euro (200 Euro pro m2) realistisch (oder erwarten mich da Mehrkosten, die erst im Laufe der Umsetzung auftauchen)
    2. rein informativ: Es kann natürlich jeder seine Preise frei gestalten - aber wie kommen solche Unterschiede zustande?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Baukosten Flachdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    25.000 Euro ist denke ich mal ein guter Ansatz, wenn man das so pauschal bewerten will. 45.000 halte ich für zuviel, haben alle das Gleiche angeboten? Gleiche Produkte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Dachdeckermeister, Gebäudeenergieberater
    Beiträge
    348
    Hallo,

    ich kenne zwar die Ausschreibung und das Objekt nicht, aber ich denke 2 Anbieter haben sich Gedanken gemacht und 2 Anbieter haben das LV ausgefüllt. In deinem Bauvorhaben stecken ca. 12 - 14 T€ an Materialkosten drin und da ist noch kein Aufschlag drauf, verlegt werden muß es auch noch. 45 T€ sind etwas hoch, ich denke in der Mitte kann man die Arbeiten vernünftig ausführen.
    Manche LV`s sind schon recht spärlich ausgeschrieben, wo ein ein HW weiß, da fehlen Positionen. Die einen bekommen den Auftrag und holen sich den Rest über Nachträge, die anderen bekommen den Auftrag nicht, wären aber auch ohne Nachträge mit dem Bau klar gekommen.
    Frag doch mal bei den beiden teureren nach, wie sie auf den Preis gekommen sind, da bekommst du das bestimmt erleutert, dass sie zusätzliche Positionen mit einkalkuliert haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    69
    Danke - das hilft schonmal weiter. Ich habe mit einem der günstigeren Anbieter gesprochen und ihn genau das gefragt: welche Überraschungen sind hier noch drin, wenn man die Pläne durchgeht und er hat versichert, dass er das Dach fachgerecht bauen kann und das in den Plänen nichts drin ist (oder notwendig wird) was er nicht angeboten hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Hmm, da wieß ich nicht, ob ich mich so einfach auf etwas mündliches verlassen würde. Mir erscheint es ehrlich gesagt etwas knapp, ich hätte niemal< 14.000Euro, eher zwischen 25.000-30.000 geschätzt.
    Was sagt denn der Architekt dazu? Kommt ja auch auf den Handwerker an. Ich hatte bei uns den günstigeren genommen, weil er einen extrem guten Ruf hat, vor allem was Flachdächer betrifft und das hat sich dann auch bewahrheitet. Sehr sehr saubere Arbeit, Handwerker auf der Baustelle, die wussten was sie da tun (nicht das übliche"wir machen das immer so"). Hör Dich doch mal um.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    69
    Das Dach ist fast fertig - wir haben den Handwerker genommen, der die überzeugendere Beschreibung des Vorhabens abgegeben hat. War richtig, denke ich. Der war auch noch in der Gruppe der günstigeren Anbieter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen