Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255

    Holzfassade mit Plankung aus Latten mit Zwischenraum: Schutz der Konstruktion drunter

    Hallo, ich erstelle gerade eine hinterlüftete Holzfassade an einem Altbau-Bungalow-Anbau, es geht um insgesatm ca 20 m² fassadenfläche 3 Meter hoch.

    Die Unterkonstruktion sieht so aus:
    1. Lattung Senkrecht 60 mm, dazwischen Fassadendämmwolle
    2. Lattung Waagrecht 40 mm, dazwischen Fassadendämmwolle
    Konterlattung senkrecht für Hinterlüftungsebene 30 mm

    Eigentlich war geplant, als Beplankung normale Nut-und Federbretter zu nehmen, die waren vorher auch schon drauf.

    Allerdings gefallen uns diese Holzfassaden, die aus einzelnen Querlatten von je ca 50 mm breite bestehen und dazwischen einen Abstand, siehe angehängtes Beispielbild. Eventuell schwenken wir auf sowas um. Wie sieht es denn in dem fall mit dem Schutz der darunterliegenden Konstruktion aus? Durch die Abstände zwischen den Latten kann ja Schlagregen und unten evtl Schnee in die Konstruktion eindringen.

    Muss in diesem Fall eine diffussionsoffene Folie zwischen Lattung 2 und Konterlattung angebracht werden, die die die Dämmwolle schützt? Laut Dämmstoff-Hersteller ist diese Folie bei meiner derzeitigen Konstruktion mit der geplanten Beplankung NICHT Notwendig.

    Name:  Fassade Beispiel.JPG
Hits: 5202
Größe:  30.9 KB

    Wäre nett, wenn jemand was sagen könnte.

    viele Grüße, Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzfassade mit Plankung aus Latten mit Zwischenraum: Schutz der Konstruktion drunter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von viggo Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn in dem fall mit dem Schutz der darunterliegenden Konstruktion aus? Durch die Abstände zwischen den Latten kann ja Schlagregen und unten evtl Schnee in die Konstruktion eindringen.
    immerhin weisste ja schon mal, das sowas Mist ist.

    Na ja, und nehme bitte nicht das Wort "planen" in den Mund. Ausgedacht wäre zutreffender...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nimm eine dämmung mit glavlieskschierung - schwarz - dann nimmt die dämmung wenig feuchtigkeit auf, es trocknet schnell ab und du siehst die dämmung nicht zwischen den spalten durchschimmern. die unterkonstruktion würde ich aus alu wählen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Hallo Rolf, danke. Die von dir empfohlene Dämmung mit Glasflieskaschierung habe ich eh schon ;-) Aber ersetzt das die Schutzfolie?

    Die Unterkonstruktion ist schon praktisch fertig ...

    Gruß, Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    warum schutzfolie? was soll die schützen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    warum schutzfolie? was soll die schützen?

    Die Konstruktion, die hinter der Beplankung liegt vor, Regen und Schnee.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Für so etwas gibt es UV stabilisierte Fassadenbahnen. Es handelt sich bei solch einem Konstrukt allerdings eher um Deko, als um eine Fassade. Es wird weder Insekteneinflug verhindert noch sehe ich eine dauerhafte Funktion gegeben. Jeder wie er mag.
    Als alternative gibt es Fassadenschalung mit geschwärzter Feder, dann ist die Oberfläche dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    München
    Beruf
    Elektroniker/Redakteuer
    Beiträge
    255
    Konstrukt allerdings eher um Deko, als um eine Fassade. Es wird weder Insekteneinflug verhindert noch sehe ich eine dauerhafte Funktion gegeben.

    Das ist natürlich ein Punkt, stimmt. Ich wundere mich nur, weil diese Fassaden zur Zeit überall aufpoppen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Frei nach MoRüBes Kommentar....

    Das artet hier in eine kuriose DIY Wurschtelei aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen