Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    dortmund
    Beruf
    berater
    Beiträge
    5

    Altlasten: Pak oder PCB unterm Parkett?

    allo zusammen,

    leider hats bei mir zu spät geschaltet. Habe mir gerade ein Haus gekauft (BJ66) und habe gerade begonnen zu renoiveren. Das Haus steht noch leer. In einem Raum habe ich unter Teppich noch altes Parkett gefunden, welches aber nicht mehr zu retten war. Daher habe ich mir für die Demontage entschieden.

    Nun habe ich natürlich Sorge einer nicht unerheblichen Staubmenge die evtl. Pak kontaminiert (oder gar PCB) ausgesetzt gewesen zu sein. Nach ein wenig einlesen habe ich mich dazu entschieden einige Proben in die chemische Anlayse geben zu lassen.

    Beim Estrich scheint es sich um einen schwimmenden Gussasphaltestrich zu handeln. Das Parkett wurde dann darauf geklebt.Der Kleber hat an der Unterseite zum Estrich die dunklen Anhaftungen vom Estrich. Die Oberseite schaut zum einen gelblich aus,was aber auch vom Holz kommen könnte. Dort wo sowohl am Holz als auch am Boden noch Kleber vorhanden ist, ist dieser grau.

    Wie schätzt ihr dies ein?
    Meine Frage ist nun, wie damals gearbeitet wurde und welche Stoffe da möglich und wahrscheinlich sind.

    Bilder hier:

    f1.jpgF2.jpgF3.jpgF4.jpg

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Altlasten: Pak oder PCB unterm Parkett?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Du hast doch schon demontiert und Du lebst immer noch. Wo liegt den dann Dein Problem?????
    Ja und dann frage ich mich auch ob Du wirklich Polychlorierte Biphenyle meinst oder vielleicht doch Pentachlorphenol.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Reichen die Antwort bei bau.de nicht???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    dortmund
    Beruf
    berater
    Beiträge
    5
    Morgen,

    naja - die demontierten Materialien sind ja noch nicht entsorgt - und bevor ich damit weitermache möchte ich Gewissheit haben - auch dabei entsteht ja noch eine Menge Staub.
    Wie man auf den Bildern erkennen kann wurde irgendwann mal eine Wand entfernt und die beiden Bereiche des Estrichs sind unterschiedlich hoch. Daher muss ich hier sowieso ausgleichen. Je nach "Schadstoff" würde ich ja auch entsprechend versiegeln oder den Estrich komplett erneuern (z.b. wenn Teerasphaltestrich...)

    PCP meine ich nicht - es geht mir auch nicht um Holzschutzmittel, sondern um den Kleber und/oder den Estrich und dem Parkett.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    dortmund
    Beruf
    berater
    Beiträge
    5
    @Ralf Dühlmeyer - nein, die reicht nicht - ansonsten hätte ich hier ja nicht gefragt ;-)
    Zudem ist es eine Antwort, nicht mehrere. Weiterhin hat Ihr Beitrag bei bau.de zum einen nichts mit meiner Frage zu tun gehabt und zum anderen verunsichert er ein wenig - daher meine Frage:
    Wie ist Ihre Sicht zu meinem Sachverhalt?

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    probe in ein schraubglas einpacken und unterschen lassen.
    kosten irgendwo 40-80 €.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen