Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95

    Dichtung Dachboden

    Hi,

    unser Dachboden ist nicht beheizt aber teilweise ausgebaut (Haus gerade übernommen).
    In dem neu angebauten Teil ist die Unterspannbahn rissig geworden, dh ich kann aus dem Dachboden zwischen den Dachpfannen rausgucken.

    Jetzt frage ich mich, ob es sinnvoll wäre die Folie auszubessern. Dh zwischen den Dachsparren neue Folie reintackern und dann Dämmung nachzurüsten.
    Macht es Sinn wie ich mir das Ganze vorstelle bzw soll ich vielleicht ein Foto von der IST Situation zum besseren Verständniss nachliefern?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dichtung Dachboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Hier noch ein paar Bilder von der Situation. Man sieht, dass die Folie rissig geworden ist bzw teilweise in den nicht verkleideten Bereichen ganz fehlt.
    Das Dach ist in 2 Bereiche unterteilt: der ausgebaute Altbau von 1956 und der Neubauteil von 1977. Im Neubau ist die Folie defekt, man merkt auch ganz deutlich einen Temperaturunterschied zwischen beiden Räumen.

    Der Altbau scheint auch eine andere Folie, irgendwas schwarzes, stabiles zu haben. Zumindest sieht man die auf einer Seite vom Dachaufbau, die nicht verkleidet ist. Daher nehme ich an, dass die im gesamten Altbauteil verwendet worden ist.

    Ich möchte jetzt zumindest den frei hängenden Teil im Neubau von innen erneuern. Was würdet ihr hier raten?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Alex,

    tut mir leid für Dich.
    von innen kann das nicht gemacht werden!

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Hallo Biber,

    schade!
    Besteht denn hier unmittelbarer Handlungsbedarf?

    Gruß
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wenn du das regelmäßig kontrollierst nicht. Im Winter kann es halt schon mal sein, das Triebschnee reinkommt, der muß halt wieder rausgeschüppt werden. Aber sonst kannst du das im laufe der nächsten Jahre machen, muß nicht direkt gemacht werden..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
    Hallo Biber,

    schade!
    Besteht denn hier unmittelbarer Handlungsbedarf?

    Gruß
    Alex
    Wenn du es dämmst ja. Einseits, weil dir die Dämmung nass werden kann und andererseits hast du am Ende keine Einsicht mehr, wenn es mal durchschiffen sollte. Die Bahn im Altbau ist übrigens eine - so sieht sie zumindestens aus - aus Bitumen. Nicht das geilste Bauphysikalisch gesehen, in Kombi mit Vollsparrendämmung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bauphysikalisch nicht gut. Aber von der Haltbarkeit her erste Sahne... Peinlich, das die noch hält aber die ach so gute Unterspannbahn schon völlig in Fetzen hängt... Nicht immer ist das Neue das Bessere von der Haltbarkeit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ne das stimmt wohl, aber dem TS gehst ja vorrangig ums dämmen - wie so ziemlich jeden...

    Die hält vermutlich doppelt so lange wie das Hartdach. Aber man kennt ja die Probleme...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Alex,

    die Kollegen haben ja schon Stellung genommen.
    In der Tat werden Regenstellen im ausgebauten Dachgeschoß oft sehr spät bemerkt.
    Erhöhte Aufmerksamkeit bzw. Dachkontrolle wäre natürlich gut.

    Letztlich wirst Du um eine Dachsanierung nicht herum kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Okay, dann lasse ich das ganze so wie es ist.

    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Die Bahn im Altbau ist übrigens eine - so sieht sie zumindestens aus - aus Bitumen. Nicht das geilste Bauphysikalisch gesehen, in Kombi mit Vollsparrendämmung.
    Warum ist Bitumen bauphysikalisch schlecht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Diffusionsdicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Wird das nur in Verbindung mit einer Vollsparendämmung zum Problem? Momentan scheint es ja gar nicht gedämmt zu sein, wenn ich das was ich da sehe richtig interpretiere, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
    Wird das nur in Verbindung mit einer Vollsparendämmung zum Problem? Momentan scheint es ja gar nicht gedämmt zu sein, wenn ich das was ich da sehe richtig interpretiere, oder?
    Grundsätzlich ja. Der Aufwand, der das Schadenpotential minimiert steht dann einer Neueindeckung schon fast gleich. Wohl gesagt: NeuDECKUNG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nur für Vollsparrendämmung interessant. Sonst egal, eher gut *g* Die HÄLT nämlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    95
    Okay. Also verstehe ich das richtig: nichts machen - was 50 Jahre ohne Schäden gehalten hat funktioniert auch vorerst weiter. Parallel sich auf Dachsanierung einstellen - dh Neudeckung + Dämmung, korrekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen