Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Neues Fenster im Reihenhaus Bj 76

Diskutiere Neues Fenster im Reihenhaus Bj 76 im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Nordhorn
    Beruf
    Kaufmännisch Angestellter
    Beiträge
    17

    Neues Fenster im Reihenhaus Bj 76

    Hallo erst mal ich bin neu hier und zufällig durch google auf euch aufmerksam geworden und sieht ganz so aus als ob hier fähige Leute sitzen

    Also wir haben ein Reihenhaus (mittel-scheibe) Bj 76 und brauchen ein neues Wohnzimmer Fenster... da das alte nicht mehr richtig zu geht und der Wind ordentlich durch weht... ist halt noch das erste aus BJ76.

    Es ist eine große Fensterfront 4,2 Meter breit mit Tür in zum Garten/Terrasse

    Wir haben schon mehrere Angebote eingeholt und haben alles dabei von 2200€ - 5500€

    Gesamt masse: Breite: 4260 mm, Höhe: 2125 mm (Siehe Bild)

    Ich habe mir jetzt zwei ausgesucht die ich persönlich interessant finde.

    Angebot 1:
    Für die W...-Fensterpositionen gilt:
    W... Kunststofffenster A....-one
    Dichtungssystem: Anschlagdichtung
    Rahmenfarbe: weiss
    Flügelfarbe: weiss
    Beschlag mit PZ, Wi.... Beschlag
    Rollladenleiste links
    Rollladenleiste rechts

    1 Kombination
    Breite: 4260 mm, Höhe: 2125 mm
    Breitenteilungen: 1,
    Breitenmaße: 3275mm:985mm

    Element 1
    Ausführung: 6tlg. Fensterelement, Anschlag: F
    Festverglasung/F Festverglasung/F Festverglasung/F
    Festverglasung/F Festverglasung/F Festverglasung

    Uw,N: 1,2 W/(m²K) n. EN ISO 10077-1
    Breite: 3275 mm, Höhe: 2125 mm
    Breitenteilungen: 2, Maße: 1/3:1/3:1/3
    Höhenteilungen: 1, Maße: 1625mm:500mm
    3-fach Wärmeschutzglas W... KlimaTherm
    Ug-Wert: 0,7 W/(m²K)
    Feld 1.1
    Festverglasung
    Feld 1.2
    Festverglasung
    Feld 1.3
    Festverglasung
    Feld 2.1
    Festverglasung
    Glasfeld 1
    2-fach Wärmeschutz/Sicherheitsglas W...
    ExtraTherm P4A Secur-i, Ug-Wert: 1,1
    Feld 2.2
    Festverglasung
    Glasfeld 1
    f100 C......hermfüllung 28 weiss, Ug-Wert: 1,0
    Feld 2.3
    Festverglasung
    Glasfeld 1
    f100 C.....thermfüllung 28 weiss, Ug-Wert: 1,0

    Element 2
    Ausführung: 1tlg. Fenster, Anschlag: DKR
    Dreh-Kipp rechts
    Uw,N: 1,0 W/(m²K) n. EN ISO 10077-1
    Variante: Balkontür Standardrahmen
    Breite: 985 mm, Höhe: 2125 mm
    3-fach Wärmeschutzglas W.... KlimaTherm
    Ug-Wert: 0,7 W/(m²K)
    Griff weiss
    Abschluß unten: Bodenschwelle
    Extras
    1 Haustürschwelle ohne Gewährleistung für
    Dichtigkeit


    und Angebot 2

    Fensterelement in Kunststoff weiss, A..... 5-Kammer System mit Wäreschutz-Klarglas K-Wert 1.1


    zwischen Angebot 1 und Angebot 2 liegen 500€

    Brauch ich eigentlich dreifach Glas? habe schon oft gelesen das es nicht gut sein soll bei älteren Häusern? Wände werden hier auch noch nicht groß Gedämmt sein denke ich mal. Wäre auch nur je ein Halber Meter links und rechts Wand neben den Fenster... dann kommen schon Rechts und Links sind die Trennwände zwischen Nachbarn. Vor dem Fenster ist noch eine überdachte Terrasse die ist auch links und rechts geschützt gegen regen und wind.


    Oder soll ich mir auch mal Angebot 1 in zweifach Glas zuschicken lassen?

    bin absoluter leihe habe von so was keine Ahnung.

    Vor dem Fenster sitzt auch noch eine Heizung, der von Angebot 1 will auch da wo die Heizung ist eine Kunststoff Füllung machen bis zur Fensterbank. Grund soll sein wegen der wäre unterscheide.... Angebot 2 meint das braucht nicht bei zweifach Glas.


    Wie ihr auch seht ist Angebot 1 sehr ausführlich und Angebot 2 leider nicht... da stehen nur noch die masse mehr Informationen habe ich nicht.



    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und evtl. Tipps geben....

    Danke schon mal
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von R.B. (18.03.2014 um 07:42 Uhr) Grund: Namen bereinigt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neues Fenster im Reihenhaus Bj 76

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Warum diese hässlichen Festverglasungen und keine Hebeschiebetür?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Muss die Tür auf der Seite sein?

    Die Variante mit dem "Unterlicht" sieht ziemlich bescheiden aus. Wenn schon Festverglasung, dann komplett. Ich würde eher in der Mitte eine Doppeltür einbauen lassen, und rechts und links je ein feststehendes Element. Hebeschiebetür wird teurer und ist nicht so einfach "dicht" zu kriegen. Da hat sich schon so mancher die Zähne ausgebissen und alle paar Tage nachgestellt, und trotzdem hat´s beim nächsten Wind zwischen den Elementen durch gepfiffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    @R.B. Die Türe in der Mitte als Doppeltür sieht zwar um welten besser aus, aber der HK macht ihm da wohl ein Steich durch die Rechnung.
    Ich würde auch auf das Unterlicht verzichten, aber die 3fach-Verglasung wählen, damit nicht soviel Wärme vom Heizkörper verloren geht. Das Unterlicht sieht eher nach 70er Jahre-Style aus... Wobei es mir selbst ohne Unterlicht nicht wirklich gefällt.
    Oder mit Installateur sprechen, ob evtl. der HK versetzt werden kann. Dann kannst du schönere Fenster/Türenelemente setzen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hebe schiebetüren mit kunststoffklopperprofilen sind auch nicht jedermanns sache. ob diese tür oder eine 2-flügelige tür mittig richtig ist, sollte man nach grundriss und bestehender möblierung beurteilen.

    ich würde erst einmal die firmennamen bereinigen.

    wie begründet der bieter die beschränkung dichtigkeit schwelle? das muss hinterfragt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Linda2010 Beitrag anzeigen
    .....aber der HK macht ihm da wohl ein Steich durch die Rechnung.
    Hatte ich mir auch zuerst überlegt, aber so ein Heizkörper lässt sich meist einfach versetzen. Trotzdem könnte das natürlich der Grund sein.

    Wenn dann tatsächlich der HK direkt vor dem Fenster sitzt, sollte man sowieso vorsichtig sein.

    Zitat Zitat von adu22583
    der von Angebot 1 will auch da wo die Heizung ist eine Kunststoff Füllung machen bis zur Fensterbank.
    Das sieht zwar bescheiden aus, kann jedoch sinnvoll sein. Je nach Betriebsart der Heizkörper ergeben sich hohe Wärmeunterschiede auf den beiden Seiten der Verglasung, das führt schnell mal zu Rissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Nordhorn
    Beruf
    Kaufmännisch Angestellter
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Muss die Tür auf der Seite sein?
    Leider ja, wegen der Heizung


    Zitat Zitat von Linda2010 Beitrag anzeigen
    @R.B. Die Türe in der Mitte als Doppeltür sieht zwar um welten besser aus, aber der HK macht ihm da wohl ein Steich durch die Rechnung.
    Ich würde auch auf das Unterlicht verzichten, aber die 3fach-Verglasung wählen, damit nicht soviel Wärme vom Heizkörper verloren geht. Das Unterlicht sieht eher nach 70er Jahre-Style aus... Wobei es mir selbst ohne Unterlicht nicht wirklich gefällt.
    Oder mit Installateur sprechen, ob evtl. der HK versetzt werden kann. Dann kannst du schönere Fenster/Türenelemente setzen lassen.
    Leide ist das so der HK muss da bleiben weitere Umbaumaßnahmen wären viel viel teuer Leitungen liegen leider ungünstig... dann würde auch der neue Paket Boden da zu kommen und und und...

    Laut einem Fensterbauer würde ehr die Unterlichter empfehlen wegen der Heizung und der Wärme... da es sonst zu rissen kommen kann im Glas (muss nicht aber kann) hat er gesagt...



    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wie begründet der bieter die beschränkung dichtigkeit schwelle? das muss hinterfragt werden.
    Habe ich auch schon weil das hat mir echt Sorgen bereitet aber er sagte die müssen das reinschreiben bei einer Flachenschwelle... es ist eigentlich dich nur bei Stark regen und wind der dann gegen das Fenster drückt können die nicht versprechen das wirklich alles draußen bleibt. Bis jetzt hatte die Firma aber angeblich nie Probleme gehabt... aber da es bei uns eh überdacht ist vor dem Fenster dürfe das ja wirklich keine Probleme bereiten.


    Grade ist noch mein letztes Angebot eingetroffen mit Fenster der Firma A..... ist der Hersteller bekannt und Qualitativ ok ?
    Ist auch genau so aufgebaut wie Angebot 1 von der Bauart der Fenster....

    für mich Stellt sich nur noch die Frage 2 oder 3fach Glas? laut den Fensterbauer sollte es "eigentlich" kein Problem sein mit drei fach Gass bei dem Haus.... nur das Wort eigentlich Stört mich...

    und was ist wenn ich drei fach Glas nehme und Später doch Probleme mit feuchten ecken und oder Schimmel bekomme?
    Geändert von R.B. (18.03.2014 um 14:06 Uhr) Grund: Name entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von adu22583 Beitrag anzeigen
    und was ist wenn ich drei fach Glas nehme und Später doch Probleme mit feuchten ecken und oder Schimmel bekomme?
    Das hat nichts mit der Verglasung zu tun. Das Problem mit feuchten Ecken oder Schimmel entsteht erst einmal wenn die feuchte Raumluft nicht mehr weg gelüftet wird. Waren die alten Fenster "zugig", dann sollten das die neuen Fenster nicht mehr sein. Diese "Zwangslüftung" entfällt also in Zukunft. Somit stellt sich die Frage, "wohin mit der Feuchtigkeit?".
    Wird unzureichend gelüftet, dann wird diese feuchte Raumluft an den kalten Stellen im Raum kondensieren. Erst jetzt kommt das Fenster, genauer gesagt dessen U-Wert, in´s Spiel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Also wenn du nicht regelmäßig und das mehrfach am Tag lüftest, wirst du auch mit dichter 2fach-Verglasung schimmelige Ecken bekommen.... wenn du Pech hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Linda2010 Beitrag anzeigen
    Also wenn du nicht regelmäßig und das mehrfach am Tag lüftest, wirst du auch mit dichter 2fach-Verglasung schimmelige Ecken bekommen.... wenn du Pech hast.
    Eben. Oder das Wasser läuft am Fenster runter, was ja auch nicht gerade prickelnd ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Eben. Oder das Wasser läuft am Fenster runter, was ja auch nicht gerade prickelnd ist.
    Ich denke, der Parkettboden wird sich nicht darüber freuen ;-) höchstens Katzen- oder Hundegtier. Die schlotzen das gerne auf *schüddel*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Linda2010 Beitrag anzeigen
    Ich denke, der Parkettboden wird sich nicht darüber freuen ;-)
    Aber dann gibt´s einen Grund den Heizkörper zu versetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    566
    Ein raumluftabhängiger Kamin mindert das Problem der Schimmelbildung oftmals stark, da dieser direkt zu einer "Zwangsbelüftung" führt - Ausser der Bau ist bereits saniert und fast luftdicht. Sollte der TS bereits einen Kamin betreiben, so wäre das Risiko bereits deutlich minimiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Glasermeister
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von adu22583 Beitrag anzeigen
    ...

    Laut einem Fensterbauer würde ehr die Unterlichter empfehlen wegen der Heizung und der Wärme... da es sonst zu rissen kommen kann im Glas (muss nicht aber kann) hat er gesagt...

    Bei einem Abstand bis 30 cm von der Verglasung zum Heizkörper, wird Sicherheitsglas empfohlen ( wegen dem genannten Grund)
    über 30cm ist das Risiko des Hitzesprungs sehr gering. Darum ist es egal ob ein Unterlicht oder eine ganze Scheibe!
    Im Sommer muss man halt nur vor Teilschatten aufpassen. Ein dunkles Kissen vorm Glas oder ein zu dicht gestelltes Sofa. kann schon zum Hitzesprung reichen-besonders bei 3 fach Verglasung!!
    cristalero-Glasermeister
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Rheda
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit der Verglasung zu tun. Das Problem mit feuchten Ecken oder Schimmel entsteht erst einmal wenn die feuchte Raumluft nicht mehr weg gelüftet wird. Waren die alten Fenster "zugig", dann sollten das die neuen Fenster nicht mehr sein. Diese "Zwangslüftung" entfällt also in Zukunft. Somit stellt sich die Frage, "wohin mit der Feuchtigkeit?".
    Wird unzureichend gelüftet, dann wird diese feuchte Raumluft an den kalten Stellen im Raum kondensieren. Erst jetzt kommt das Fenster, genauer gesagt dessen U-Wert, in´s Spiel.
    Das ist nicht ganz richtig.Nach Aussage von Schulungsleitern und Gutachtern sollten die Fenster das schwächste Glied in Sachen Mauer(werk) sein.Da es sonst zu Feuchtigkeits oder Schimmel Problemen am Mauerwerk kommen kann. Besteht eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum, sollten lieber die Gläser beschlagen ( nicht Sinn aber besser als ein feuchtes Mauerwerk). Dies ist sofort sichtbar. Wenn das Mauerwerk nicht so gut Isoliert sein sollte, ist hier die sog Kältebrücke, und die Feuchtigkeit sammelt sich dann am schwächsten Punkt, nicht sofort sichtbar.Diesen Fall habe ich in letzter Zeit vermehrt erlebt.Ein Rundgang mit dem einen oder Anderen Gutachter ergab dann daß die 3 fach Verglasung nicht für das Mauerwerk geeignet war. Oft wurde auch nicht auf ein Lüftungskonzept hingewiesen, welches evtl eine Zwangs Belüftung usw empfohlen hätte.Sicher sollten Fenster im Wohnraum nicht beschlagen, hierfür gibt es verschiedene Mittel wie regel Air usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen