Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Kfz Mechaniker
    Beiträge
    26

    Spalt am Dachkasten First , was nun?

    Hallo werte Gemeinde,

    ich brauche euren Rat, da ich als Laie am Dach zwei Dinge festgestellt habe die ichmir nicht erklären kann und bisher verschieden Antworten erhalten habe.

    1. völlig in Ordnung weil ..?

    2. unordentlich gearbeitet, unbedingt nachbesseren sonst.... (Baumangel?)


    In den zwei Bildern habe ich die Sachen gekennzeichnet um die es mir geht. Es handelt sich zum einen um diese zwei Bretter (Dachüberstand) die oben am First zusammenlaufen. Bisher habe ich immer Dächer gesehen, wo sich diese "Bretter" tadellos und genau treffen. Bei dem Bild könnt ihr jedoch einen Spalt erkennen der ca. 8mm-10mm breit ist (roter PFEIL gekennzeichnet). Wurde hier ein wenig unsauber gearbeitet? Muss das nachgebessert werden (evtl. Baumangel)? Ist das "halb so wild" und kann mit Acryl o.ä. geschlossen werden?

    In dem Bild ist auch mit rotem Kreis diese Balken gekennzeichnet die sich nicht genau "treffen". Wurde hier evtl. auch nicht richtig gearbeitet?

    Mittlerweile ist das Haus gedämmt und der Putz ist drauf, so dass die mit KREIS gekennzeichnete Sache unsichtbar ist (der Riss in der grünen Plane wurde übertapt). Der Spalt jeodch (PFEIL) ist noch sichtbar. Die Dachdecker sagen das wäre nicht schlimm, der Bauleiter sagt das ist okay so (Toleranz) eine andere Dachdeckerfirma meinte unbedingt nachbesser weil sonst zu größeren Schäden kommen. Nun stehen wir da als Bauherren die nun mal nicht alles bautechnische wissen können.

    Was sollen wir nun machen?

    Besten Dank
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spalt am Dachkasten First , was nun?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Am besten nichts. Ich kann dort nirgends erkennen wo ein Baumangel vorliegen würde. Sofern ihr also nicht irgendwelche Toleranzen über der Norm vereinbart habt, sollte das so gut gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Sehe ich genauso...

    Manche Dachdecker sollten einfach mal die Klappe halten oder zuverlässig begründen wieso sie etwas bemängeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,502
    Moin,

    hat sich mal Jemand den Dachüberstand genauer angesehen?
    Auf dem Bild leider schlecht zu erkennen, ob da am rechten Ortgang durch der Ortgangstein oder noch ein Dachstein daneben liegt. Dann wäre der Überstand mit Sicherheit breiter als 60 cm. Und wie ich das sehe, sind keine Verstärkungsbohlen oder vergleichbare Maßnahmen angeordnet. Einzige Chance, dass evtl. auf der Mauerkrone eine Bohle als Auflager vorhanden ist. Anderfalls ist diese Ausführung ein nogo.

    Wenn die grüne Folie die Dampfsperre und Lufdichtheitsschicht sein soll, dann ist die auch nicht eben prickelnd ausgeführt.

    M. f. G.
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Überstand wird nicht breiter sein, das ist nur ein Ortgang vorne raus. Und die Folie, ich ordne die als Unterdeckbahn ein, irgendwo hatte ich so eine mal in den Fingern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    grundsätzlich kommt er mit seinen bauchschmerzen zu spät, wenn wdvs und putz mittlerweile drauf ist. bemängeln sollte der bauherr schon, bevor das nächste gewerk den mangel verdeckt.

    wurde der riss in der folie vom bild 2 denn noch verklebt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Für mich siehts auch aus wie lediglich nen Ortgangsstein. Die Folie könnte Braas sein, wobei da die Gitternetzfolie fehlt. Weiß nicht ob die ihre Diverol schon mal abgeändert haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Kfz Mechaniker
    Beiträge
    26
    Danke für eure Antworten. Angesprochen habe ich diese Bauchschmerzen unverzüglich bei Ausführung. Doch habe ich seinerzeit die Info von Dachdecker UND Bauleiter erhalten das wäre alles in Ordnung. Nur habe ich eben gestern von ner anderen Firma welche die Dachkästen montiert hat die. Info bekommen das es eben nicht in Ordnung sei.
    Diese grüne Plane würde noch mit (ich glaub Sica oder wie das hiess geklebt).
    Ob das jetzt von der Definition ein seitl Dachüberstand oder Ortgang ist kann ich nicht beurteilen. Das ist leider nicht mein Beruf. Dafür gebe ich ja "Fach" Leuten den Auftrag.
    Dann werde ich wohl oder übel nen Sachverständigen holen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Dachüberstand und Ortgang ist das Gleiche...

    Ich sehe da gerade nix was brennt aber es ist immer sinnvoll, einen Bau komplett mit einem selbstbezahlten Sachverstand zu kontrollieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Kfz Mechaniker
    Beiträge
    26
    Danke H. PF. Ja du hast natürlich Recht und ich weiß das wir den hätten beauftragen sollen, wenn nicht das liebe Geld wäre:-((. Nun kann ich nur hoffen das das alles soweit in Ordnung ist. Ich kann gerne morgen ein Bild nachreichen welches den Spalt besser zeigt. Allerdings ist jetzt schon die Dämmung unser der Putz auf der Fassade. Dennoch ist der Spalt aber am First gut zu erkennen das ihr euch vlt. das nochmal ansehen könnt. Vielen Dank nochmal für Eure Meinungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wenn du keine "Spalte" haben wollen würdest, dann hätte das vertraglich so festgesetzt werden müssen und somit Bestandteil der Ausführung werden. Man sollte sich auch fragen wie oft Blicke ich genau an DIESE Stelle? Und vorallem wie sieht das ganze am Ende vom Garten aus aus. Man kann den Spalt ja versiegeln mi etwas elastischem, damit hier keine Wespen eindringen können. Das wäre für mich auch ein sinniger Grund der Bemängelung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Kfz Mechaniker
    Beiträge
    26
    Hallo Kalle. Ja aber ich kann im Vorfeld nicht Dinge vereinbaren von denen ich als Laie keine Ahnung habe. Ich verstehe ehrlich deine Antwort nicht. Ich bin nur Bauherr, gebe einer Firma den Auftrag etwas zu bauen und erwarte eine Grund solide Ausführung. Wenn sich hier u da evtl Fehler einschleichen kann ich als Laie die nicht sofort oder garnicht erkennen. Mein Fehler war den Bau nicht unabhängig begleiten zu lassen.
    Es geht mir hier auch nicht um Optik Kalle sondern um die Frage ob das evtl ein Mangel ist der gravierendere Sachen nach sich ziehen kann. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein.
    Kalle bedenke bitte, ich habe eine Firma beauftragt mir ein Haus zu bauen, wenn ich jetzt über jeden Spalt, Tragfähigkeit, Stärke eines sämtlichen Gewerkes noch ein fundamentales Grundwissen aneignen soll um sowas im Vorfeld vertraglich zu ändern dann bräuchte ich keine Firma u könnte selber bauen. Schließlich bringst wahrscheinlich du dein Auto auch im Vertrauen zu mir u erwartest eine anständige Arbeit und liest dich nicht im Vorfeld über die Akribie meiner Arbeit ein. Dennoch Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh... Ich vertraue keinem Automechaniker mehr wo ich nicht wärend der Arbeit auf die Finger schauen darf... Ich schau auch vorher nach, was gemacht werden muß und ich bestehe drauf, das mit die defekten Bauteile danach ausgehändigt werden oder zumindest gezeigt bei AT-Teilen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von triarier74 Beitrag anzeigen
    Hallo Kalle. Ja aber ich kann im Vorfeld nicht Dinge vereinbaren von denen ich als Laie keine Ahnung habe.
    Dir war vor Beginn des Baues nicht bewusst, dass dir Toleranzen sehr wichtig sind? Und zwar im Sinne davon, keine zu haben? Wer soll denn da auf der anderen Seite hellsehen können? Ich rede hier nicht über das Fachliche. Die Farbe deiner Eindeckung und Ziegel hast du dir doch auch ausgesucht, genauso wie Klinker, Unterschlag what ever.

    Ich verstehe ehrlich deine Antwort nicht. Ich bin nur Bauherr, gebe einer Firma den Auftrag etwas zu bauen und erwarte eine Grund solide Ausführung. Wenn sich hier u da evtl Fehler einschleichen kann ich als Laie die nicht sofort oder garnicht erkennen. Mein Fehler war den Bau nicht unabhängig begleiten zu lassen.
    Exakt.

    Kalle bedenke bitte, ich habe eine Firma beauftragt mir ein Haus zu bauen, wenn ich jetzt über jeden Spalt, Tragfähigkeit, Stärke eines sämtlichen Gewerkes noch ein fundamentales Grundwissen aneignen soll um sowas im Vorfeld vertraglich zu ändern dann bräuchte ich keine Firma u könnte selber bauen.
    Du übernimmst als Bauherr die Bauleitung, sofern du keinen durch dich damit beauftragst. Also Ja, dann musst du GENAU DAS tun. Alles andere ist maximale Schadensträchtigkeit.

    Schließlich bringst wahrscheinlich du dein Auto auch im Vertrauen zu mir u erwartest eine anständige Arbeit und liest dich nicht im Vorfeld über die Akribie meiner Arbeit ein. Dennoch Danke.
    Ich lasse mein Fahrzeug nur von nem bekannten Meister warten, dem vertraue ich ja. Zu ihm habe ich aber auch eine persönliche Bindung. Nutze ich eine andere Werkstatt, dann hole ich mir minimum eine zweite Meinung ein, oder sofern ich es wissen will eigne mir das Wissen dazu stichpunktartig an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Kfz Mechaniker
    Beiträge
    26
    Kalle ich HABE einen Bauleiter bitte lies was ich schreibe. Ja gerade das was H. und du schreiben ist eine traurige Entwicklung das es scheinbar immer mehr gibt die schluderig arbeiten und der Auftraggeber förmlich gezwungen ist sich das fachliche selbst anzueignen.
    Also entschuldigt das ich noch in Bahnen denke das ich jemanden beauftrage und ein gutes Ergebnis erwarte, es tut mir leid "Fach" leute zu beauftragen und es nicht selbst alles gebaut habe geschweige denn mich in die Fachexpertise der Berufe Maurer, Statiker, Architekt, Dachdecker, Zimmerer usw eingelesen habe.
    Scheinbar bin ich in der Bauexpertenforum Gesellschafft der Dumme wenn ich Firmen beauftrage. Gehe schließlich auch zwei Berufen nach und habe auch viel um die Ohren.
    Ich finde das Thema bedarf keiner Antworten mehr ich hätte halt ein Tausendsassa sein müssen :-).
    Ja natürlich habe ich mir Gedanken um die Farbe der Zinnen etc gemacht aber bitte was hat das mit meiner Frage zu tun??? Soll ich also vorher über sämtlich Gewerke bei diesem HausNEUBAU, mir ALLE Fakten aneignen die relevant sind?
    Sorry Kalle das ich nicht in deiner Sphäre schwebe aber das ist mir jetzt echt zu dumm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen